grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts für deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklärung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [terminologische Relationen visualisieren]

Determinativkompositum

Determinativkomposita sind neben den weniger produktiven Kopulativkomposita die Wortbildungsprodukte der Komposition.

Bei Determinativkomposita (z.B. Hutschachtel) determiniert die erste Einheit (z.B. Hut) die zweite Einheit (z.B. Schachtel), d.h. die erste Einheit, Determinans oder Bestimmungswort genannt, grenzt die Bedeutung der zweiten, Determinatum oder Grundwort genannt, ein. Sie bestimmt sie semantisch näher (lat. determinare 'begrenzen, eingrenzen, festlegen, bestimmen'). So determiniert Hut im Kompositum Hutschachtel Schachtel hinsichtlich ihres speziellen Zwecks: Hutschachtel bezeichnet eine Schachtel für einen Hut.

Das Determinatum (z.B. Schachtel) ist dem Determinans (z.B. Hut) grundsätzlich syntaktisch und semantisch übergeordnet; es legt die kategorielle und die sich aus dem Gebrauch im Kontext ergebende lexikalische Bedeutung des Kompositums fest: Eine Hutschachtel ist eine Schachtel.

Weiterführender Text:

Determinativkomposita

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 13.10.2009 12:21.