grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts für deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklärung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [terminologische Relationen visualisieren]

Stamm

Thematisch verwandte Bezeichnungen:

  • Basis oder Basismorphem
  • Grundmorphem
  • Stammmorphem
  • Wortstamm
  • Wurzel oder Wurzelmorphem

"Der Ausdruck Stamm ist unterschiedlich (oder überhaupt nicht) terminologisiert und wird, oft sogar im gleichen Text, unterschiedlich verwendet" (Günther in Glück 1993: 600). Um solchen Ungereimtheiten zu entgehen, werden hier mit dem Begriff Stamm ausschließlich folgende Einheiten bezeichnet:

Stämme sind diejenigen Einheiten der Sprache, an die Flexionsaffixe angehängt werden können (z.B. Buches, redete, grüne). Ein Stamm ist also eine Wortform ohne Flexionsaffix.

Im Deutschen stimmen die Stämme der Nomina und Adjektive weitgehend mit deren 'Normalformen' überein (z.B. ist Buch der Stamm und der Nominativ Singular). Ausnahmen sind umgelautete Formen wie Büch(er), die hier als Stammvarianten verstanden werden.

Bei Verben gilt als Normalform der Infinitiv, d.h. eine Wortform mit einem Flexionsaffix (z.B. lächeln), die von dem flexionsaffixlosen Stamm (z.B. lächel-) abweicht. Die meisten Verbstämme sind identisch mit frei vorkommenden Imperativformen (z.B. Lächel doch mal!), einige wenige Verbstämme (z.B. ess-, les-) haben allerdings keine frei vorkommenden Pendants. Wie bei Nomina und Adjektiven gibt es zudem auch bei Verben verschiedene Stämme, z.B. einen Präsens- und einen Perfektstamm.

Mitunter wird der Terminus Stamm außerdem in der Wortbildungslehre zur Benennung von Einheiten verwendet, an die Wortbildungsaffixe angehängt werden können (z.B. Gerede, grünlich ). Diese Einheiten werden hier zur Vermeidung von Missverständnissen nicht Stamm, sondern Basis genannt.

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 22.04.2009 14:59.