ProGr@mm

Grammatisches
Grundwissen
Kontrastiv Terminologisches
Wörterbuch
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
Forum
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklärung]

                                                                           
[Text im Vollbild]

analepse (französisch)

analessi (italienisch)

analepse (norwegisch)

analepsa (polnisch)

a szövegkörnyezetből kikövetkeztethető elem elhagyása (ungarisch)

analepszis (ungarisch)

Analepse

Als Analepse wird die Auslassung von Satzbestandteilen bezeichnet, die - anders als bei Ellipsen - nicht aus der Vorstellung, sondern eindeutig aus dem Kontext rekonstruiert werden können:

Kolumbus hat Amerika entdeckt, [Kolumbus hat] nicht Indien [entdeckt].
Messner hat den Mount Everest bestiegen und [Messner hat] den K2 [bestiegen].

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 22.02.2006 11:58.