ProGr@mm

Grammatisches
Grundwissen
Kontrastiv Terminologisches
Wörterbuch
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
Forum
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklärung]

                                                                           
[Text im Vollbild]

class noun (englisch)

common noun (englisch)

appellatif (französisch)

nom commun (französisch)

nome comune (italienisch)

nomen appellativum (latein)

fellesnavn (norwegisch)

nazwa pospolita (polnisch)

köznév (ungarisch)

Gattungsname

Thematisch verwandte Bezeichnungen:

  • Appellativum
  • class noun
  • common noun

Gattungsnamen wie Frau, Tier, Haus, Brief sind eine semantisch definierte Subklasse von Nomina. Sie bezeichnen Gegenstände und Sachverhalte als Klassen und sind keine Namen für Individuen. Zur Bildung einer Nominalphrase benötigen sie im Singular einen Artikel oder einen pränominalen Genitiv: das Haus, Peters Haus. Im Plural können sie dagegen auch ohne Artikel Phrasen bilden (Häuser, Frauen).

Andere Nomensubklassen sind Eigennamen und Stoffnamen.

Weiterführende Texte:

Nomen - Aus französischer Sicht
Nomen - Aus italienischer Sicht
Nomen - Aus norwegischer Sicht
Nomen - Aus polnischer Sicht
Nomen - Aus ungarischer Sicht
Nomen

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 05.02.2009 10:41.