grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts für deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklärung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [terminologische Relationen visualisieren]

Lehnwortbildung

Lehnwortbildung ist die Bildung von Wörtern mit Einheiten, die aus anderen Sprachen ins Deutsche entlehnt sind (z. B. Kino, bio-, -ität). Dabei kann das entstehende Wortbildungsprodukt ausschließlich aus entlehnten Wortbildungseinheiten bestehen (z. B. Kinofilm, Biotop, Identität, bibliophil) oder aus einheimischen und entlehnten Einheiten (z. B. Kinoleinwand, Biogemüse, tütophil).

Aus entlehnten Einheiten können alle im Deutschen üblichen Wortbildungsprodukte gebildet werden, also Komposita (z. B. Kinoleinwand, Biotop, bibliophil) und Derivate (z. B. Identität, identisch, identifizieren) sowie Kurzwörter (z. B. Mathe).

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 15.09.2009 13:02.