grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts für deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklärung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [terminologische Relationen visualisieren]

symmetrisches Prädikat

Als symmetrisch werden zweistellige Prädikate bezeichnet, bei denen ein Austausch (Konversion) der Argumente zu einer Proposition führt, die unter genau denselben Bedingung wahr oder auch falsch ist wie die Ausgangsproposition.

Beispiele:

Der Parcours des zweiten Umgangs war identisch mit dem des ersten.
[St. Galler Tagblatt, 01.09.1999, "René Fäh scheitert am Mühletor"]
Das Etikett dieses Wodkas glich der "Stolichnaya Cristall"-Bauchbinde wie ein Ei dem anderen und übertraf sie noch durch den Zusatz "Original".
[die tageszeitung, 15.02.1997, S. 7]
Urlaub ist verwandt mit Fest, Ritual und Spiel.
[Die Zeit, 06.06.1997, Nr. 24, S. 59]

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 29.09.2004 16:15.