grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts für deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklärung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [terminologische Relationen visualisieren]

Pseudosuffix

Thematisch verwandte Bezeichnungen:

  • charakterisierender Wortausgang
  • morphologischer Rest
  • restringiertes Element
  • schwa epenthesis
  • Stammerweiterung

Ein Pseudosuffix ist kein Suffix, es sieht nur so aus. Anders als Flexions- oder Wortbildungsaffixe haben Pseudosuffixe keine syntaktische oder wortbildende Funktion. Eigentlich gehören Pseudosuffixe fest zum Wortstamm, lösen sich aber bei der Bildung von kompositionellen und derivationellen Stammvarianten ab.

Typische Pseudosuffixe sind z. B. -e und -en in Sonne und Schatten . In Komposita oder Derivaten entfallen sie relativ regelmäßig, z. B. in Sonntag und Beschatter, schattig.

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 18.09.2009 12:55.