grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts für deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklärung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [terminologische Relationen visualisieren]

Fugenelement

Thematisch verwandte Bezeichnungen:

  • Fugenmorphem

Fugenelemente sind Wortbildungsphänomene.

Zwischen den Einheiten von Wortbildungsprodukten befindet sich die Fuge:

Hut-[FUGE]-schachtel

Die Fuge ist meist leer (z. B. in Hutschachtel), mitunter aber durch ein Fugenelement ausgefüllt (z. B. Arbeitsamt, Thermometer):

Arbeit-[FUGEN-s]-amt, Therm-[FUGEN-o]-meter

Fugenelemente treten zwischen die erste und zweite Einheit bei Komposita (z. B. Arbeitsamt, mehrheitsfähig, Thermometer) und zwischen die Basis und das Wortbildungsaffix bei Derivaten (z. B. öffentlich, Kongolese). Letztere werden auch als Interfixe bezeichnet.

Weiterführender Text:

Fugenelement

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 17.09.2009 11:59.