grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts für deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklärung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [terminologische Relationen visualisieren]

Stammvokal

Das Zentrum jedes Wortes bildet die Ausdruckseinheit, die bleibt, wenn man alle Präfixe, Suffixe und Flexionsmorpheme entfernt. Diese Einheit wird als sein Stamm bezeichnet. Dieser besteht aus einem sog. Stammvokal und – abgesehen von den eher seltenen Fällen, in denen nur dieser vorliegt – einem oder mehreren Stammkonsonanten. Stammvokale können kurz (Schloss, Fisch, Bus) oder lang (Schoß, fies, Gruß) sein.

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 04.08.2009 15:13.