grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts für deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklärung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [terminologische Relationen visualisieren]

Adhortativform

Die Adhortativform ist eine spezielle Form der Aufforderung, mit der sich der Sprecher selbst in den Kreis der Aufgeforderten einbezieht:

Machen wir uns doch nichts vor!
[Berliner Zeitung, 21.09.2000]
Bleiben wir menschlich!
[die tageszeitung, 10.01.2007]

Die Adhortativform zeichnet aus: Verberst-Stellung und Verbform 1. Person Plural Präsens.

Die Bezeichnung Adhortativform ist auf eine besonders markante Verwendungsweise von Sätzen dieser Art zurückzuführen: Man kann sie dazu gebrauchen, Gesprächsteilnehmer zur Ordnung zu rufen, sie und sich selbst zu "ermahnen".

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 17.02.2010 15:14.