grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts für deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklärung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [terminologische Relationen visualisieren]

Sprechzeit

Die Sprechzeit, d.h. die Zeit zu der eine sprachliche Äußerung vorgebracht wird, bildet den Ausgangspunkt für die Auswertung aller zeitbezogenen Informationen, die im Rahmen dieser Äußerung gegeben werden.

Ohne Kenntnis der Sprechzeit hängt die gesamte Interpretation dieser Informationen in der Luft. Kenntnis der Sprechzeit allein reicht allerdings nur in einfachen Fällen für die Interpretation aus. Bei Äußerungen, die Teil einer Sequenz von Mitteilungen sind, bietet die Sprechzeit nur den ersten Orientierungspunkt, denn in vorangegangenen Äußerungen können Betrachtzeiten eingeführt worden sein, die für die weiteren Zeitinformationen als Orientierungszeiten dienen:

Vor drei Jahren hat er noch gesagt: "In einem Jahr höre ich mit der Politik auf."

Weiterführender Text:

Bedeutung der Tempora I - Tempuslose Satzreste

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 29.09.2004 16:15.