grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts für deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklärung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [terminologische Relationen visualisieren]

Flexionstyp

Thematisch verwandte Bezeichnungen:

  • Flexionsklasse

Im Duden - die Grammatik (2005, S. 197 ff.)) werden für Nomina im Singular 4 Flexions- (oder auch Deklinations-)typen unterschieden, je nach dem wie die Kasusendungen aussehen:

Flexionstyp I wird "endungslos" genannt. Nach diesem Typ flektieren die femininen Nomina (außer Eigennamen), da sie im Singular keine kasusabhängige Formveränderung erfahren:

Nominativ die Zahl
Akkusativ die Zahl
Dativ der Zahl
Genitiv der Zahl

Flexionstyp II wird "stark" genannt. Nach diesem Typ flektieren maskuline und neutrale Nomina, die den Genitiv Singular mit Hilfe der Endung -s/-es bilden.

Nominativ der Igel der Kreis
Akkusativ den Igel den Kreis
Dativ dem Igel dem Kreis/Kreise
Genitiv des Igels des Kreises

Flexionstyp III wird "stark - Eigennamendeklination" genannt. Diese Flexion ist "stark", weil der Genitiv durch die Endung -s angezeigt wird. Artikellose Eigennamen (Personennamen, geographische Namen usw.) flektieren nach diesem Typ und zwar auch "feminine" Personennamen wie Anna. Endet der Eigenname z.B. auf -s, wird der Genitiv in der geschriebenen Sprache durch ein Apostroph angezeigt.

Nominativ Anna Iris
Akkusativ Anna Iris
Dativ Anna Iris
Genitiv Annas Iris'

Flexionstyp IV wird "schwach" genannt. Dieser Flexionstyp ist gekennzeichnet durch die Endung -en/-n in allen Kasus im Singular außer im Nominativ. Nach diesem Typ flektieren eine Menge maskuline Nomina wie Bär, Held, Fürst, Christ, Präsident, Prinz, Geselle, Kunde, Zeuge usw.

Nominativ der Prinz der Zeuge
Akkusativ den Prinzen den Zeugen
Dativ dem Prinzen dem Zeugen
Genitiv des Prinzen des Zeugen

Nicht alle Nomina lassen sich eindeutig unter diesen Flexionstypen einordnen. Einige wenige kombinieren starke und schwache Endung im Genitv: der Buchstabe - des Buchstabens , andere schwanken zwischen II (stark), IV (schwach) und einer Kombination von beiden wie z.B. Herz (des Herzes, des Herzen, des Herzens).

Weiterführender Text:

Nomen

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 24.03.2016 12:06.