grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts für deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklärung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [terminologische Relationen visualisieren]

Person

Die Person-Markierung des Verbs ist eine der fünf Dimensionen (Tempus, Numerus, Person, Verbmodus und Genus verbi), unter denen die Formen kategorisiert werden, die deutsche Verben annehmen können. Welche Person-Markierung ein finites Verbs erhält, hängt davon ab, wie das entsprechende Subjekt besetzt ist. Unterschieden werden drei Personen: der Sprecher, der Adressat und Dritte (oder Drittes) von dem die Rede ist.

Ich glaube das alles nicht.
Du glaubst das alles nicht.
Sie glaubt das alles nicht.

Die Distanzform der Anrede (Sie) wird im System der Person-Markierung nicht eigens berücksichtigt.

Der Numerus des Subjekts und der Numerus der entsprechenden Verbform stimmen überein:

Wir fahren nach Lodz.
Ihr fahrt nach Lodz.
Sie fahren nach Lodz.

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 06.11.2009 11:37.