grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts für deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklärung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [terminologische Relationen visualisieren]

Determination

Determination ist eine Funktion von Artikeln (oder in anderer Terminologie: Determinativen), die darin besteht, dass sie zusammen mit Nomina Nominalphrasen bilden. Die semantische Funktion ist dabei entweder, in dem durch das Nomen bestimmten Bereich ein definites Denotat für ein Argument zu bestimmen (das leisten die Formen des definiten Artikels) oder festzulegen, dass in dem durch das Nomen vorgegebenen Bereich (mindestens) ein Gegenstand ist, auf den die Prädikation zutrifft (dies leisten die Formen des indefiniten Artikels).

Bsp.: der Mann im Mond, eine kleine Geschichte, diese stille Jahreszeit

andere Bezeichnungen und Zuordnungen: Als Determination wird häufig auch die semantische Eingrenzung eines determinierten Ausdrucks durch einen determinierenden im Zusammenhang der Wortbildung bezeichnet; so determiniert Haus den Ausdruck Tür im Kompositum Haustür.

Weiterführender Text:

Artikel

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 31.03.2010 12:54.