grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts für deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklärung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [terminologische Relationen visualisieren]

Temporaladverbiale

Thematisch verwandte Bezeichnungen:

  • Zeitbestimmung

Ein Temporaladverbiale ist ein unter semantischem Aspekt klassifiziertes Satzadverbiale. Temporaladverbialia dienen dazu, einen Zeitpunkt oder Zeitraum zu bestimmen, für den das Bestehen des mit dem entsprechenden Satz skizzierten Sachverhalts in Betracht kommen soll.

Temporaladverbialia können in Sätzen jedes Modus verwendet werden.

Beispiele:

  1. Komm am besten gleich nach der Tagesschau! [Aufforderungsmodus]
  2. Wenn du doch wenigstens morgen früh etwas Zeit für mich hättest. [Wunsch-Modus]
  3. Dass so etwas heute noch möglich ist! [Exklamativ-Modus]
  4. Mit wem habt ihr euch gestern Abend so lang unterhalten? [Ergänzungsfrage-Modus]
  5. Fährt er heute? [Entscheidungsfrage-Modus]
  6. Nach einer guten Viertelstunde nehme man das Ganze und stelle es für einige Stunden an einen kalten Ort. [Heische-Modus]
  7. Im April 1889 wird Wittgenstein in Wien geboren. [Aussage-Modus]

Weiterführender Text:

Verbgruppen- und Satzadverb

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 01.10.2009 13:19.