grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts für deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklärung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [terminologische Relationen visualisieren]

ergativierte Verben

Als ergativiert werden bestimmte - einwertige - Verben bezeichnet, die sich bei nicht als Agens zu interpretierendem Subjekt wie ergative Verben verhalten, daneben aber auch - zweiwertig - mit agentiven Subjekt zu verwenden sind.

Ergativiert werden können z. B. diese Verben: kochen, trocknen, braten, schmelzen, sieden.

Einige Beispiele:

ergativiert: Die anfängliche Zurückhaltung der USA gegenüber dem Umfang ihrer Mission, die sich noch Anfang dieser Woche in öffentlichem Dissens mit UNO-Generalsekretär Butros Ghali offenbarte, schmilzt nach zehn Tagen Einsatz dahin wie Schnee im Wüstensand. [TAZ Nr. 3889 Seite 3 vom 19.12.1992]
nicht ergativiert: Heißer Ami schmilzt schwedischen Eisblock . "Paradiesvogel" Andre Agassi besiegt Stefan Edberg beim ATP-Finale hochdramatisch in vier Sätzen [TAZ Nr. 3266 Seite 14 vom 20.11.1990]

ergativiert: Ganz atemlos speit sie den ganzen Brei aus, der hierzulande schon lange kocht. [TAZ Nr. 3891 Seite 11 vom 22.12.1992]
nicht ergativiert: Die deutsche Luftwaffe kocht sich ein Mittagessen. [TAZ Nr. 3887 Seite 4 vom 17.12.1992]

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 29.09.2004 16:15.