grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts für deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklärung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [terminologische Relationen visualisieren]

subjektloses sein-Passiv

Thematisch verwandte Bezeichnungen:

  • unpersönliches Zustandspassiv

Als subjektloses sein-Passiv werden Verbformen klassifiziert, wie sie in diesen Sätzen vorkommen:

Wenig war geholfen mit dem Strich, den Karsch über das ungünstige Wort zog, denn an die leere Stelle oder woanders sie ergänzend hin gehörte eins, das Achim nicht zur Hand und nicht von Nöten gewesen war, als er es lebte. [Uwe Johnson, Das dritte Buch über Achim, Roman. Suhrkamp Verlag, Frankfurt, 1961, S. 186]

Niemandem ist geholfen, wenn wider besseres Wissen die von allen gewünschte Entwicklung des Stadtteils behindert wird. [Mannheimer Morgen, 25.09.1998, Leserbriefe]

Weiterführender Text:

Sein-Passiv

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 15.09.2009 15:19.