grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts für deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklärung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [terminologische Relationen visualisieren]

sein-Passiv mit Subjekt

Thematisch verwandte Bezeichnungen:

  • Zustandspassiv

Als sein-Passiv mit Subjekt werden Passivformen bezeichnet, die mit den Hilfsverb sein gebildet werden und anders als das subjektlose sein-Passiv, das in der Dimension Person auf die 3. Person und in der Dimension Numerus auf den Singular beschränkt bleibt - das Paradigma der Flexionsformen des Passiv-Hilfsverbs werden in vollem Umfang nutzen können.

sein-Passiv mit Subjekt kommt in Sätzen wie diesen vor:

Schon am Runden Tisch, wo wir Demokratie ganz elementar lebten, waren wir in Wirklichkeit abgeschlagen. [Der Spiegel 1993, Heft 46, S. 41]

Sogar bei NEC habe es "unheimlich lange gedauert, bis wir davon überzeugt waren, daß ein Computerdokument genausoviel Gültigkeit hat wie eines aus Papier". [Der Spiegel 1994, Heft 24, S. 211]

Weiterführender Text:

Sein-Passiv

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 25.11.2009 10:52.