grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts für deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklärung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [terminologische Relationen visualisieren]

Präteritumperfekt

Thematisch verwandte Bezeichnungen:

  • Plusquamperfekt
  • Vorvergangenheit

Als Präteritumperfekt werden Tempusformen von Verben bezeichnet, die aus dem Partizip II dieser Verben sowie Präteritalformen der Hilfsverben sein oder haben gebildet werden:

Ehe es die Menschen richtig begriffen hatten, war mit der Boeing 747 die Revolution im Transportwesen geschehen, ohne daß die Tragweite gleichzeitig ins allgemeine Bewußtsein gelangte.
[Die Zeit, 13.01.1995, S. 60]

Kurz zuvor war der HVA-Oberleutnant Werner Stiller zum westdeutschen Bundesnachrichtendienst (BND) übergelaufen und hatte eine Menge Material über Ihre West-Agenten und die Struktur des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) mitgebracht.
[Der Spiegel, 1993, Heft 18, S. 45]

Das Präteritumperfekt drückt Vergangenheit relativ zu einer Betrachtzeit aus, die ihrerseits vor der Sprechzeit liegt.

Weiterführender Text:

Präteritumperfekt

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 22.04.2010 16:26.