grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts für deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklärung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [terminologische Relationen visualisieren]

Verbletztsatz

Thematisch verwandte Bezeichnungen:

  • Nebensatz

Ein Verbletztsatz ist ein Satz mit dem finiten Verb an der letzten Position im Satz. Am häufigsten kommen Verbletztsätze als Untersätze in komplexen Sätzen vor:

Sie fand ihn attraktiv, weil er so leise sprach.
Viele Analysten befürchten, dass die Aktien sehr stark fallen werden.
Fast alle Fragen wurden geklärt, als man in kleinem Kreis zusammengekommen war.
Zwölftausend Euro war die Summe, bis zu der sie mitbieten wollte.

In dieser Ausprägung haben Verbletztsätze keine selbstständige kommunikative Funktion. Eine solche selbstständige Funktion ist aber möglich, wenn sie einen anderen kommunikativen Status haben. Beispiele für solche selbstständigen Verbletztsätze sind:

  • Aufforderungssatz: Dass mir ja keine Klagen kommen!
  • Exklamativsatz: Dass du so groß geworden bist! Wie arrogant der sich aufführt!
  • Fragesatz: Ob die das wirklich bis Freitag schaffen? Woran das wohl liegt?
  • Wunschsatz: Wenn er doch endlich käme!

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 07.07.2009 11:54.