grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts für deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklärung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [terminologische Relationen visualisieren]

Tempus

Für den Umgang mit zeitbezogenen Informationen stehen im Deutschen verschiedene Mittel zur Verfügung. Eines dieser Mittel ist die Flexion der zentralen Ausdruckseinheit, i.e. des Verbs, deren zeitbezogener Aspekt unter der Bezeichnung Tempus systematisiert wird.

Einige Sätze, die sich allein hinsichtlich des Tempus unterscheiden:

Die Sterne stehen günstig.
Die Sterne standen günstig.
Die Sterne werden günstig stehen.
Die Sterne sind günstig gestanden.
Die Sterne waren günstig gestanden.
Die Sterne werden günstig gestanden sein.

Die verschiedenen Tempusformen zeigen an, wie der beschriebene Sachverhalt relativ zum Zeitpunkt der Äußerung - der Sprechzeit - bzw. einer zuvor ausdrücklich eingeführten Zeit - der Orientierungszeit - einzuordnen ist.

Weiterführender Text:

Tempus

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 03.03.2009 11:29.