grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts für deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklärung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [terminologische Relationen visualisieren]

Kopulaverb

Thematisch verwandte Bezeichnungen:

  • Kopula

Die Kopulaverben sein, werden, bleiben bilden den Prädikatsausdruck nicht allein, sondern nur in Kombination mit einem Prädikativkomplement, das durch die unterschiedlichsten Kategorien realisiert sein kann. Kopulaähnliche Verben sind heißen, gelten, aussehen.

Adjektivphrase: Er war sprachlos. Wir sind quitt.
Nominalphrase im Nominativ: Ich bin ein Vagabund.
Nominalphrase im Genitiv: Bist du des Wahnsinns?
Adverbial: Am Dienstag / jeden Mittwoch / morgen ist Tanz.
Adjunktorphrase: Sie gilt als schwierig / als lausige Köchin.
Satzstruktur: Es war, als hätt' der Himmel die Erde still geküsst.

andere Bezeichnungen und Zuordnungen: Mitunter werden Kopulaverben zu den Hilfsverben (Auxiliaren) gerechnet.

Bestand: sein, bleiben, werden

Weiterführender Text:

Kopulaverb

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 06.11.2009 11:35.