grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts für deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklärung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [terminologische Relationen visualisieren]

Fokuspartikel

Thematisch verwandte Bezeichnungen:

  • Gradpartikel
  • Skalarpartikel

Zu den Fokuspartikeln gehören Ausdrücke wie sogar, bereits, nur, selbst, mit denen eine Einstufung des Gesagten bzw. bestimmter hervorgehobener Aspekte des Gesagten auf Skalen vorgenommen wird. So wird durch sogar in Sogar Hans hat gewonnen. angezeigt, dass das Ereignis, dass Hans zu den Gewinnern gehört, auf der Skala des Erwarteten relativ niedrig angesetzt war. Die Verwendung von Fokuspartikeln impliziert also spezifische Präsuppositionen.

Fokuspartikeln können vor oder nach ihrem Bezugsausdruck stehen, oder auch in Distanzstellung zu diesem, aber nicht allein im Vorfeld. Der Bezugsausdruck ist intonatorisch hervorgehoben. Als Bezugsausdrücke können Einheiten unterschiedlicher Komplexität - vom Satz bis zu einzelnen Wörtern - fungieren. Zu den Fokuspartikeln rechnen wir auch die Negationspartikel

Beispiele: allein, allenfalls, auch, ausgerechnet, bereits, besonders, erst, etwa, gar, gerade, lediglich, mindestens, noch, nur, schon, sogar, selbst...

Weiterführender Text:

Fokuspartikel

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 02.07.2009 09:58.