grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts für deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklärung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [terminologische Relationen visualisieren]

Possessiv-Artikel

Thematisch verwandte Bezeichnungen:

  • adjektivisches Possessiv-Pronomen
  • besitzanzeigendes Fürwort
  • Possessives Determinativ

Der Possessiv-Artikel ist ausdifferenziert in die lexikalischen Einheiten mein, dein/Ihr, sein, ihr, unser, euer/Ihr, ihr. Er trägt zur Gegenstandsbestimmung dadurch bei, dass eine Zugehörigkeitsrelation zum Sprecher (mein) bzw. zu Sprechergruppen (unser), zum Adressaten (dein, Ihr) bzw. zu Adressatengruppen (euer/Ihr) oder zu einem im voraufgehenden Kontext verbalisierten anderen Gegenstand (sein, ihr) hergestellt wird. Possessiv-Artikel sind wie die parallelen Possessiv-Pronomina in zweifacher Hinsicht nach Genus und Numerus charaktierisiert: die Flexions-Endungen sind differenziert nach Kasus, Numerus und im Singular auch nach dem Genus des determinierten Nomens: mein Hund, meine Katze, meinen Tieren.

Nach Genus und Numerus des Bezugsausdrucks sind die Possessivpronomina lexikalisch differenziert ("Stammgenus" ): Hans und sein Hund, Eva und ihr Hund.

Bestand: mein, dein/Ihr, sein, ihr, unser, euer/Ihr, ihr

Weiterführender Text:

Possessiv-Artikel

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 22.04.2010 14:33.