grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts für deutsche sprache (ids)
                                                                                             
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
                                                                             
                                   
Ausdruckskategorien und Ausdrucksformen Syntagmatische Beziehungen Paradigmatische Beziehungen Kommunikativ-funktionale Sicht Ressource: KonnektorenDB

[Impressum] [Datenschutzerklärung]

                                                                           
Schlagwörter: Präteritum Tempus => Schlagwortwolke/Tag Cloud Detailtext

Präteritumperfekt

Verbformen im Präteritumperfekt zeigen diese Sätze:

Wir hatten nicht gewusst, dass man sich für die Kantine eintragen muss.
(Harry Rowohlt, 1998 in SWR1: Leute]

Großmutter weer, war in ihrem ganzen Leben noch nicht krank gewesen.
(Proben deutscher Mundarten/ Phonai Bd. 5, I/3822, Südtondern)

Im Präteritumperfekt liegt die Betrachtzeit für den tempuslosen Satzrest vor der Betrachtzeit für das Präteritum.

Das Präteritumperfekt drückt also Vergangenheit relativ zu Betrachtzeiten aus, die ihrerseits vor der Sprechzeit liegen.

Wenn Temporaladverbialia wie jetzt im Satz auftreten, ist beim Präteritumperfekt - wie beim Präsensperfekt - eine Beziehung entweder auf die Betrachtzeit des Obertempus oder auf die Betrachtzeit des Satzrestes möglich.

Jetzt hatte auch er seinen Gleichmut verloren.

Die Polizei hatte den Verdächtigen vorgestern, gleich nach seiner Festnahme, vernommen und konnte somit gestern den Fall endgültig lösen.

Die daraus resultierenden Effekte sind jedoch insgesamt weniger auffällig als beim Präsensperfekt, da die Betrachtzeit für das Obertempus Präteritum stärker eingeschränkt ist und auch kein konkurrierendes einfaches Tempus vorhanden.

Das Präteritumperfekt ist geeignet, Vorzeitigkeit auszudrücken, insbesondere gegenüber im Präteritum berichteten Ereignissen.

Um 690 war alles Land nördlich der Lippe sächsisch geworden, 693 zwangen sie den im heutigen Ruhrgebiet ansässigen Brukterern ihre Herrschaft auf, um 750 hatten sie Südwestfalen unterworfen und bedrohten von hier aus die Lahn und die ins Innere Hessens führenden fränkischen Straßen.
(Pörtner 1965, 340)

Selten stellt das Präteritumperfekt Vorzeitigkeit gegenüber im Präsens berichteten Ereignissen dar.

Die Nachttischlampe ist ein so altes Monstrum, dass ihre Gummilitze brüchig geworden war und eine Kupferader Kontakt mit dem Metallfuß hatte.
(Pinkwart 1963, 49)

Hier sollte man im dass-Satz das Präsensperfekt vorziehen: dass ihre Gummilitze brüchig geworden ist.

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 30.03.2011 09:43.