grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts für deutsche sprache (ids)
                                                                                             
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
                                                                             
                                   
Ausdruckskategorien und Ausdrucksformen Syntagmatische Beziehungen Paradigmatische Beziehungen Kommunikativ-funktionale Sicht Ressource: KonnektorenDB

[Impressum] [Datenschutzerklärung]

                                                                           
Schlagwörter: Adverbialsatz Tempus => Schlagwortwolke/Tag Cloud Detailtext

Temporalsätze

Temporalsätze liefern ausgehend von dem Zeitraum, in dem die Proposition des Untersatzes wahr ist, eine Betrachtzeit für den Obersatzrest. Sie werden durch folgende Subjunktoren eingeleitet, die sich zu drei Gruppen ordnen lassen

  1. als, während, solange, sobald, sowie, seitdem, seit, sooft
  2. nachdem
  3. bis, bevor, ehe

Der temporale Gebrauch von wenn wird aufgrund seines Zusammenhangs mit dem konditionalen in der Informationseinheit Konditionalsätze berücksichtigt.

Ad 1. Die Subjunktoren der ersten Gruppe geben die Ereigniszeit des von ihnen eingeleiteten Satzes als Betrachtzeitintervall an den Obersatzrest weiter.

Hier kann vereinfacht von einer Gleichzeitigkeit der Ereignisse im Obersatzrest und Untersatz gesprochen werden, sofern man unter dieser auch die Überlappung der Ereignisse versteht.

Beispiele

(1) Als ich in die Schule ging, gab es in der ersten Klasse keine Hausaufgaben.
(2) Während wir im Urlaub sind, kümmern sich die Nachbarn um unseren Kater Oswald.
(3) Solange du bei mir bist, habe ich keine Angst.
(4) Sobald er anfing, hatte er schon wieder keine Lust mehr.
(5) Sowie die Alte mit der Polizei drohte, flüchtete der Mann.
(6) Seitdem wir den Hund nicht mehr haben, bewege ich mich weniger.
(7) Seit ich die Alpen kenne, will ich dort immer wieder hin.
(8) Sooft es seine Zeit erlaubte, besuchte er die Kranken.

Ad 2. Nachdem liefert eine Betrachtzeit für den Obersatzrest, die nach der Ereigniszeit des durch nachdem eingeleiteten Untersatzes liegt.

Hier kann vereinfacht von der Vorzeitigkeit des Untersatzereignisses gesprochen werden.

Beispiele

(9) Nachdem er ihr Bild zerrissen hatte, bedauerte er es auch sogleich.
(10) Wir können weitermachen, nachdem das geklärt ist.

Genaueres zu nachdem im Wörterbuch.

Ad 3. Die Subjunktoren der dritten Gruppe liefern eine Betrachtzeit für den Obersatzrest, die vor der Ereigniszeit des Untersatzes beginnt.

Hier kann man vereinfacht von der Nachzeitigkeit des Untersatzereignisses sprechen.

Dabei reicht bei bis das Geschehen des Obersatzrestes an das des Untersatzes heran, z. B.:

(11) Sollen wir noch warten, bis wir Wurzeln schlagen?

Bei bevor und ehe liegt die Betrachtzzeit für den Obersatzrest vor der Ereigniszeit des Untersatzes, z. B.:

(12) Bevor man ihn einbalsamierte, wurde das Gehirn entfernt.
(13) Ehe er richtig zu sich kam, verlangte er schon wieder nach einer Zigarette.

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 28.04.2017 14:02.