grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts für deutsche sprache (ids)
                                                                                             
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
                                                                             
                                   
Ausdruckskategorien und Ausdrucksformen Syntagmatische Beziehungen Paradigmatische Beziehungen Kommunikativ-funktionale Sicht Ressource: KonnektorenDB

[Impressum] [Datenschutzerklärung]

                                                                           
Schlagwörter: Präposition Präpositionalphrase => Schlagwortwolke/Tag Cloud Detailtext

Zusammenspiel von Struktur und Funktion

Die Tabelle fasst das komplexe Zusammenspiel des Typs der Präposition mit strukturellen, funktionalen und semantischen Eigenschaften der mit ihnen gebildeten Präpositionalphrasen zusammen.


Typ primäre Präposition sekundäre Präposition
Verwendungstyp/
semantische Klasse
lokal, temporal a) nicht-lokal (kausal, modal etc.) b) "metaphorisch" verwendete lokale P regiert (desemantisiert) a) nicht-lokal (kausal, modal etc.) b) Ausdifferenzierung lokaler Relationen
semantischer Status polysemantisch monosemantisch
Bestand / Beispiele ab, an, auf, aus, bei, bis, durch, hinter, in, nach, neben, seit, über, um, unter, vor, zu, zwischen a) für, gegen, von, mit, ohne; b) unter (Kontrolle), (ihrer Meinung) nach, aus (Liebe), durch (ihn)... an, auf, aus, für, durch, gegen, hinter, in, mit, nach, über, um, unter, von, vor, zu, zwischen a) laut, wegen, contra, unbeschadet, zugunsten, in Hinblick auf... b) inmitten, unterhalb, jenseits...
Klassenstatus geschlossen offen
Phonologisches Gewicht gering, meist einsilbig hoch, meist mehrsilbig
Herkunft älter; aus Lokaladverbien jünger; Univerbierung, Klassenübertritte
Position Voranstellung Voran- oder (selten) Nachstellung Voranstellung Voran- und Nachstellung, z.T. variabel
Rektion Dativ, Akkusativ Genitiv/ von, bei deverbalen auch Akk.
Rektionsalternation Akkusativ-Dativ-Alternation semantisch relevant (dynamisch vs. statisch) Genitiv-Dativ-Varianten semantisch nicht relevant
Verschmelzung ja, teilweise obligatorisch (am Essen sein, am Montag) nein
Frequenz hoch gering
Involvierung in Wortbildung ja (Auftakt, Auszeit, anfangen, vorschnell) nein
Funktion der PP Adverbialsupplement oder -komplement Adverbialsupplement Termkomplement Adverbialsupplement bei b) auch Adv. komplement
Phrasenbildung modifizierbare PP nicht modifizierbare PP nur bei b) modifizierbare PP
Proform für die PP analyt. (an ihn), synthet. (daran), reine Adverbien (da) analytisch und synthetisch, keine reinen Adverbien nur analytisch bei b) auch reine Adverbien

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 28.10.2011 06:57.