grammis 2.0
das grammatische informationssystem des instituts für deutsche sprache (ids)
                                                                                              Mitarbeiter Literatur
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
                                                                             
                                   
Datenbasis für Untersuchungen zur grammatischen Variabilität im Standarddeutschen Statistische Methoden der Korpusgrammatik Verlässlichkeit grammatischer Annotationen Vorhersage von Fugenelementen in nominalen Komposita Variation der starken Genitivmarkierung AcI-Konstruktionen und Wie-Komplementsätze Ressource: GenitivDB

[Impressum] [Datenschutzerklärung]

                                                                           
Schlagwörter: Abkürzung Domäne Eigenname Fremdwort Genitiv Genus Kompositum Konversion Korpus Nomen Region Register Silbe Tagger Zeitausdruck geografischer Name

Metadaten der Genitivdatenbank

Die Inhalte der Genitivdatenbank sind in Spalten und Zeilen organisiert. Jeder Datensatz (d. h. jeder Genitivbeleg) umfasst eine Zeile. Die Inhalte der einzelnen Attribute sind darin mit Semikolon (;) in Spalten aufgeteilt und ggf. in Anführungszeichen (") eingeschlossen. Es sind leere Spalteninhalte möglich. Ja-/Nein-Werte sind meist numerisch kodiert (1/0).

Die erste Zeile enthält ausschließlich die Spaltennamen. Deren Bedeutungen sind wie folgt:

Nomen Genitiv-Nomen
Lemma Grundform
Endung Markierung der Genitivendung
Satzkontext fünf Wörter/Satzzeichen vor und hinter dem Genitiv-Nomen
MorphGen Genitiv-Aussagewahrscheinlich (Xerox)
Fem Wahrscheinlichkeit für Femininum (Xerox)
Mask Wahrscheinlichkeit für Maskulinum (Xerox)
Neut Wahrscheinlichkeit für Neutrum (Xerox)
Schwach schwache Flexionsklasse (Xerox)
Pl Plural (Xerox/TreeTagger)
Art adjazenter Artikel unmittelbar vor Nomen
ArtDist Artikel in bestimmter Distanz vor Nomen
ArtDistVal Nennung des Distanzartikels
PraepPraeDist Genitiv-Präposition in Distanz vor Nomen
PraepPraeDistVal Nennung der Genitiv-Präposition
PraepPrae adjazente Genitiv-Präposition unmittelbar vor Nomen
PraepPost adjazente Genitiv-Präposition unmittelbar nach Nomen
PraepPostVal Nennung der Genitiv-Präposition danach
PropN Eigenname
PropNPrae Eigenname adjazent vor Nomen
PropNPraeVal Nennung des Eigennamens vor Nomen
AdjEN Adjektiv auf -en adjazent davor
AdjENVal Nennung des Adjektivs davor
Trunc Trunkierung
GenVerbPrae Genitiv-Verb davor
GenVerbPraeVal Nennung des Genitiv-Verbs
GenVerbPost Genitiv-Verb danach
GenVerbPostVal Nennung des Genitiv-Verbs danach
GenAdjPrae Genitiv-Adjektiv davor
GenAdjPraeVal Nennung des Genitiv-Adjektivs davor
GenAdjPost Genitiv-Adjektiv danach
GenAdjPostVal Nennung des Genitiv-Adjektivs danach
NNPrae Nomen adjazent davor
NNPraeVal Nennung des Nomens davor
NNPost Nomen adjazent danach
NNPostVal Nennung des Nomens danach
Titel Personen- oder Berufstitel
Konversion siehe weiter unten zur Liste der Ausdrücke
Stil siehe weiter unten zur Liste der Ausdrücke
TitelPrae Personen- oder Berufstitel adjazent davor
TitelPraeVal Nennung des Personen- oder Berufstitels davor
Zeitausdruck Genitiv ist ein Monatsname, Wochentag, Tageszeit (Morgen, Mittag, ...) oder eine Kombination davon
Abk Genitiv ist eine Abkürzung (Abkürzungsliste elexiko-Projekt IDS)
Neo Genitiv ist ein Neologismus (Liste Neologismen-Projekt IDS)
Toponym Genitiv ist ein geografischer Ausdruck
Kompositum Genitiv ist ein Kompositum
Fuge Fuge des Kompositums
EG Erstglied des Kompositums
ZG Zweitglied des Kompositums
Fremdw Genitiv ist ein Fremdwort (Fremdwortliste von elexiko-Projekt IDS)
HK Häufigkeitsklasse der Grundform über alle Kasus hinweg (gemäß DeReWo-Grundformenliste)
HKZG bei Komposita Häufigkeitsklasse des Zweitglieds über alle Kasus hinweg
HKZGQuot Quotient HK Kompositum / HK Zweitglied bei Komposita
Celex CELEX-Angaben vorhanden (1), nur fürs Zweitglied (2) oder gar nicht vorhanden (0)
Anzsilb Anzahl der Silben
ErstlautDISC Phonetische Umschrift des ersten Lautes im DISC-Format
Erstlautart Artikulationsart des ersten Lautes bzw. "n.a." bei Vokalen (Plosiv, Nasal, Frikativ, Affrikate, Liquid, Approximant)
Erstlautort Artikulationsort des ersten Lautes bzw. "n.a." bei Vokalen (labial, alveolar, palato-alveolar, palatal, velar, uvular, glottal)
Erstlautstimm Stimmhaftigkeit des ersten Lautes bzw. "n.a." bei Vokalen
Erstlauttyp erster Laut ist Vokal (V) oder Konsonant (C)
Erstsilbbetont erste Silbe betont
Flexpar Flexionsparadigma
LetztlautDISC Phonetische Umschrift des letzten Lautes im DISC-Format
Letztlautart Artikulationsart des letzten Lautes bzw. "n.a." bei Vokalen (Plosiv, Nasal, Frikativ, Affrikate, Liquid, Approximant)
Letztlautort Artikulationsort des letzten Lautes bzw. "n.a." bei Vokalen (labial, alveolar, palato-alveolar, palatal, velar, uvular, glottal)
Letztlautstimm Stimmhaftigkeit des letzten Lautes bzw. "n.a." bei Vokalen
Letztlauttyp letzter Laut ist Vokal (V) oder Konsonant (C)
LetztreimDISC Reim der letzten Silbe im DISC-Format
LetztsilbDISC letzte Silbe im DISC-Format
Letztsilbbetont letzte Silbe betont
Morphstat morphologischer Status
Ortho Orthographie/Lemma (Celex)
Posbetont Position der betonten Silbe
Precode Wortartkombicode des Präfix bzw. "n.a." wenn es kein Präfix gibt (Celex)
Preortho Orthographie des Präfix bzw. "n.a." wenn es kein Präfix gibt (Celex)
SepaPrae abtrennbares Präfix
Suffcode Wortartkombicode des Suffix bzw. "n.a." wenn es kein Präfix gibt (Celex)
Suffortho Orthographie des Suffix bzw. "n.a." wenn es kein Präfix gibt (Celex)
Vorletztsilbbetont vorletzte Silbe betont
Wortart Wortart (Celex)
Jahr Publikationsjahr
Land Publikationsland (D, D-W, D-O, CH. A)
Region Großregion
Register Gebrauchstext, Literatur oder Pressetext
Domain thematische Klassifizierung
Medium Bücher, Gesprochenes, Publikumspresse oder Sonstiges
Korpus DeReKo-Subkorpus
Punkte Score points für Genitivklassifikation

Als Artikel (Art) wurden folgende Formen in Klein- und Großschreibung berücksichtigt, die im Genitiv stehen können:
des, dieses, eines, meines, jedes, jeden, keines, deines, seines, ihres, deines, unseres, eures, jenes, manches, desjenigen, desselben, irgendeines, irgendwelches, jedwedes, jedweden.
Unberücksichtigt bleiben einige Artikel/Artikelwörter, die zwar vor einem Genitiv-Nomen stehen können, aber für den Zweck der Genitivvorhersage wenig geeignet sind, weil sie nicht flektieren (z. B. allerlei) oder zu oft in anderen Kasus stehen. Bei letzteren Ausdrücken handelt es sich vor allem um zwei Artikelwörter, die sowohl im Genitiv als auch im Akkusativ (evtl. auch Nominativ) stehen können:
alles, sämtliches bzw. allen, sämtlichen; vgl. alles Erlebnisses, allen Ernstes (Gen.) und alles Erlebnis (Nom./ Akk.), allen Aufwand (Akk.).

Als mögliche Genitiv-Präpositionen (Praep) wurden folgende Formen in Klein- und Großschreibung berücksichtigt:
(a) vor dem Genitiv-Nomen - abseits, abzüglich, angesichts, anhand, anlässlich, anstatt, anstelle, aufgrund, ausschließlich, ausweislich, behufs, außerhalb, beiderseits, beidseits, betreffs, bezüglich, binnen, dank, diesseits, eingangs, eingedenk, einschließlich, entlang, fern, fernab, hinsichtlich, infolge, inklusive, inkl., incl., inmitten, innerhalb, innert, jenseits, kraft, längs, längsseits, links, mangels, mittels, mittelst, mithilfe, nahe, oberhalb, rechts, seitens, seitlich, seitwärts, statt, trotz, uneingedenk, unfern, ungeachtet, unterhalb, unweit, vermittels, vermittelst, vonseiten, voll, voller, vorbehaltlich, vorbehältlich, während, wegen, weitab, zeit, zuhanden, zulasten, zugunsten, zuungunsten, zuzüglich, zwecks,
(b) nach dem Genitiv-Nomen - anlässlich, ausschließlich, eingedenk, fern, fernab, halber, infolge, mangels, unfern, ungeachtet, unweit, vorbehaltlich, zugunsten, zuungunsten, wegen, willen.
Eine Reihe dieser Präpositionen schwankt zwischen Genitiv und anderen Kasus, vor allem Dativ, z. B. statt, trotz, wegen.

Als mögliche Genitiv-Adjektive (GenAdj) wurden folgende Adjektive berücksichtigt:
ansichtig, bedürftig, bewusst, fähig, gewiss, gewärtig, habhaft, kundig, ledig, schuldig, sicher, teilhaftig, überdrüssig, verdächtig, verlustig, wert, würdig.

Als mögliche Genitiv-Verben (GenVerb) wurden folgende Verben berücksichtigt:
(a) nicht reflexiv - belehren, berauben, entheben, anklagen, beschuldigen, bezichtigen, verdächtigen, verurteilen, überführen, zeihen, bedürfen, gedenken, entbehren, frönen, harren, kommen, gehen, sterben, spotten,
(b) reflexiv - annehmen, bedienen, befleißigen, befreien, bemächtigen, besinnen, brüsten, enthalten, entledigen, entziehen, erbarmen, erwehren, erfreuen, erinnern, rühmen, schämen, vergewissern, versichern, wehren.
Einige Verben zeigen mit einem Bedeutungsunterschied Valenzrahmen mit und ohne ein Genitivobjekt (z. B. entbehren, vgl. die Kinder wollten ihre Arbeiten nicht länger entbehren vs. Dieser Vorschlag entbehrt jeglichen Sinns für die Realität), bei anderen konkurriert die Genitivrektion mit der Rektion einer Präposition (z. B. jemand eines Verbrechens/für ein Verbrechen anklagen), noch andere schließlich regieren das Genitivobjekt nur noch in festen Wendungen (z. B. des Weges kommen).

Als Konversionen wurden folgende Nomina berücksichtigt:
Ab, Allerlei, Blau, Blond, Braun, Chic, Dasein, Deutsch, Dunkelgrau, Dutzend, Eigen, Einerlei, Er, Gelb, Gestern, Grau, Grün, Hallo, Hell, Hellgrau, Heute, ICH, Ja, Jemand, Komplex, Mehr, Naseweis, Nass, Negativ, Nein, Nicht, NICHT, Nichts, Ob, Och, Patt, Platt, Rosa, Rot, Schick, Schwarz, Souverän, Super, Weh, Weiß, Wo, Wozu, Zuviel, Zuwenig, Zwischendurch.

Der Spaltenname Stil bezieht sich auf folgende Epochenbezeichnungen, Stilbezeichnungen u. Ä.:
Andante, Art déco, Art Nouveau, Barock, Bauhaus, Bebop, Biedermeier, Blues, Bossa Nova, Country, Dada, De Stijl, Dub, Empire, Fado, Fin des Siècle, Folk, Funk, Gamelan, Gospel, Hip-Hop, Internationaler Stil, Jazz, Jodler, Jugendstil, Klezmer, Lambada, Landler, Latin, Louis-quatorze, Louis-quinze, Louis-seize, Metal, Modernisme, Pop, Punk, Ragtime, Rap, Reggae, Rock, rock'n'roll, Rokoko, Samba, Soul, Sturm und Drang, Swing, Taiko, Tango, Techno, Tex-Mex, Trip-Hop, Verismo, Walzer, Zen.

Als Zeitausdrücke wurden folgende Lemmalisten berücksichtigt:
liste_jahreszeit:=('frühling','frühjahr','sommer','herbst','winter'),
liste_monat:=('jänner','januar','februar','märz','april','mai','juni','juli','august','september','oktober','november','dezember'),
liste_feiertag:=('neujahr','karneval','fasching','fastnacht','pfingst','pfingsten','karfreitag','karsamstag','oster','ostern','allerheiligen','advent','weihnacht','weihnachten','silvester'),
liste_tag:=('montag','dienstag','mittwoch','donnerstag','freitag','samstag','sonnabend','sonntag'),
liste_tageszeit:=('morgen','vormittag','mittag','nachmittag','abend','nacht').
Weiterhin wurden komplexe Wörter gemäß folgender Kombinationsregeln als Zeitausdrücke markiert:
liste_jahreszeit + liste_tag,
liste_jahreszeit + liste_tageszeit,
liste_monat + liste_tag,
liste_monat + liste_tageszeit,
liste_feiertag + liste_tageszeit,
liste_feiertag + liste_tag,
liste_tag + liste_tageszeit.

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 22.08.2017 01:05.