grammis 2.0
das grammatische informationssystem des instituts für deutsche sprache (ids)
                                                                                              Mitarbeiter Literatur
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
                                                                             
                                   
Datenbasis für Untersuchungen zur grammatischen Variabilität im Standarddeutschen Statistische Methoden der Korpusgrammatik Verlässlichkeit grammatischer Annotationen Vorhersage von Fugenelementen in nominalen Komposita Variation der starken Genitivmarkierung AcI-Konstruktionen und Wie-Komplementsätze Ressource: GenitivDB

[Impressum] [Datenschutzerklärung]

                                                                           

CELEX

CELEX (Baayen u. a. 1995) ist eine Datenbank mit lexikalischen Informationen zum Niederländischen, Englischen und Deutschen, die in einem Gemeinschaftsprojekt der Universität Nijmegen, des Instituts für Niederländische Lexikologie in Leiden, des Max Planck Instituts für Psycholinguistik in Nijmegen und des Instituts für Perzeptionsforschung in Eindhoven entwickelt wurde.

Der deutsche Teil von CELEX enthält 51.728 Grundformen (bei Verben ist dies die Infinitivform und bei Nomen die Nominativ-Singular-Form) und 365.530 flektierte Wortformen, die aus mehreren deutschsprachigen Korpora extrahiert wurden:

  • 5,4 Millionen Tokens aus geschriebenen Texten aus Zeitungen, Belletristik und Sachbüchern (‚Mannheimer Korpus I und II’ und ‚Bonner Zeitungskorpus 1’),
  • 600.000 Tokens aus transkribierten Gesprächen (‚Freiburger Korpus’).

Die Texte und Gespräche wurden zwischen 1949 und 1975 publiziert bzw. aufgenommen und sind am IDS über COSMAS recherchierbar.

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 11.01.2012 16:53.