grammis 2.0
das grammatische informationssystem des instituts für deutsche sprache (ids)
                                                                                              Mitarbeiter Literatur
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
                                                                             
                                   
Datenbasis für Untersuchungen zur grammatischen Variabilität im Standarddeutschen Statistische Methoden der Korpusgrammatik Verlässlichkeit grammatischer Annotationen Vorhersage von Fugenelementen in nominalen Komposita Variation der starken Genitivmarkierung AcI-Konstruktionen und Wie-Komplementsätze Alternation von zu- und dass-Komplementen - logistische Regressionsanalyse
Ressource: GenitivDB

[Impressum] [Datenschutzerklärung]

                                                                           
Schlagwörter: Domäne Frequenz Medium Statistik

Implementierung in R

Mit der Statistikumgebung R (Ihaka/Gentleman 1996) steht ein Werkzeug zur Verfügung, um die geschilderten statistischen Berechnungen zur grammatischen Variation automatisiert durchzuführen. Die Tests lassen sich zu Scripts zusammenfassen, die in Online-Korpusrecherchesysteme eingebettet und über ein Web-Interface aufgerufen werden können.

Abbildung 3: Online-Ausgabe der statistischen Tests zu Frequenzvergleichen

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 06.02.2018 10:23.