ProGr@mm

Grammatisches
Grundwissen
Kontrastiv Terminologisches
Wörterbuch
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
Forum
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [E-VALBU]

stehen

Aussprache: 'stehen
Stammformen: steht - stand - hat gestanden
Konjugationsmuster:stark
Generelle Anmerkungen:

Das Perfekt von stehen kann regional, besonders in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz, mit sein gebildet werden. Vgl. die Anmerkungen in den einzelnen Subartikeln.

stehen wird auch mit dem Part. II eines anderen Verbs verwendet, wie z.B. etwas steht geschrieben/gedruckt i.S.v. ‘etwas ist geschrieben/ gedruckt':  
(1) In der Verfassung steht geschrieben, dass Eigentum verpflichtet.

stehen wird auch zur Bildung einer modalen Konstruktion mit passivähnlicher Funktion wie z.B. etwas steht zu erwarten/zu hoffen i.S.v. ‘es sollte/müsste gelten, dass’ verwendet:  
(2) Es steht zu erwarten/zu hoffen, dass der Antrag genehmigt wird.

Nicht behandelt wird hier das unpersönliche Verb stehen, es:
(3) Doch wie steht es mit den Angeboten für Kinder, die auf dem Dorf leben? Da sieht es eher mau aus. (Rhein-Zeitung, 29.01.2009; Freizeitangebot)

gut/schlecht stehen wird jetzt häufig [sportspr.] verwendet i.S.v 'an der richtigen/falsche Position sein'
(4) Eintracht hat schwer ins Spiel gefunden, in der Abwehr aber sehr gut gestanden und deshalb auch verdient gewonnen. (Braunschweiger Zeitung, 27.04.2009)
(5) "Wir sind gut gestanden, unsere Abwehr war sehr organisiert". (Niederösterreichische Nachrichten, 02.09.2009, S. 67)

stehen wird auch häufig als Verb eines Funktionsvergefüges verwendet, in dem ausgedrückt wird, dass sich jemand/etwas in einer bestimmten Situation, einer bestimmen Lage befindet:

etwas steht außer Frage/außer Zweifel: etwas ist gewiss;

jemand steht in der Ausbildung: jemand wird ausgebildet;

jemand steht in/im/unter/unter dem Verdacht...: jemand wird verdächtigt...;

jemand steht unter Aufsicht: jemand wird beaufsichtigt;

jemand steht unter Anklage: jemand wird angeklagt;

jemand/etwas steht zur Debatte: über jemanden/etwas wird debattiert;

u.s.w.

stehen wird auch in vielen idiomatischen Wendungen verwendet wie abseits stehen i.S.v. 'nicht integriert sein'; auf eigenen Beinen stehen i.S.v. 'selbständlich, wirtschaftlich unabhängig sein'; etwas steht jemandem ins Haus i.S.v. 'etwas ist in Kürze zu erwarten'; [ugs] auf der Matte stehen i.S.v. 'einsatzbereit, am verabredeten Ort sein: [ugs] unter dem Pantoffel stehen i.S.v. 'von jemandem (meist Ehefrau) beherrscht sein, zu hause nichts zu sagen haben' u.V.m.

  
1 stehennicht in Bewegung sein
2  stehen jemanden irgendwie kleiden
3 stehen aufauf etwas ausgerichtet sein
4 stehenirgendwo geschrieben sein
5 stehensich irgendwo in einer senkrechten Position befinden
6 stehen sich mit seiner Standfläche irgendwo in Kontakt mit einer Fläche befinden
7 stehen irgendwann so sein
8 stehen vollständig fertig gestellt sein
9 stehen auffür etwas eine Vorliebe haben
10 stehen auf mit etwas bestraft werden
11 stehen füretwas vertreten
12 stehen unter unter etwas eingeordnet sein
13 stehen unterin einem Zustand, einer Situation sein, der/die durch etwas verursacht ist
14 stehen voretwas zu bewältigen haben
15 stehen zuzu jemandem halten
16 stehen zu sich zu etwas bekennen
17 stehen zu/gegenübersich etwas gegenüber irgendwie verhalten
18 stehen sich irgendwo in einem System befinden
19 stehen irgendwo seinen festen Standort haben
20 stehenin einem irgendwie gearteten Zustand sein
21 stehen sich irgendwie in einer senkrechten Position befinden
22 stehen so sein

1 stehen

Strukturbeispiel:etwas steht
Im Sinne von:etwas ist nicht in Bewegung oder in Betrieb; stillstehen
Satzbauplan:Ksub
Beispiele:
(6) Das Auto fuhr mit hohem Tempo an die Kreuzung, bremste scharf und stand.
(7) Der Zug stand dreieinhalb Stunden, Grenzsoldaten durchsuchten mehrmals die Abteile. (nach Bild, 01.10.1989, S. 5)
(8) Meine Uhr steht.
(9) Wenn die Arbeiter streiken, stehen alle Maschinen im Werk.
(10) Es war der winterliche Klassiker, aber er traf mich völlig ohne Vorwarnung, weil ich am Wochenende bei eisigen Temperaturen keinerlei Probleme mit meinem Auto gehabt hatte - obwohl der Wagen eine Woche gestanden hatte und dick eingeschneit war. (Braunschweiger Zeitung, 06.01.2009)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Das Perfekt von stehen kann regional, besonders in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz, mit sein gebildet werden:
(11) Beim Verlassen der Bank stieg er in einen Wagen, der seit dem Morgen vor der Filiale gestanden war.(Neue Kronen-Zeitung, 26.04.1994, S. 18)
(12) "Auf dem Platz ist noch teilweise das Wasser gestanden. Der Boden war sehr tief, den hätten wir umgeackert." (Burgenländische Volkszeitung, 11.03.2009, S. 67)

stehen  wird auch in dem Ausdruck verwendet die Luft steht i.S.v. ‘die Luft bewegt sich nicht, (weil es so heiß ist, weil nicht gelüftet wurde).'

2 stehen

Strukturbeispiel:etwas steht jemandem irgendwie
Im Sinne von:etwas kleidet jemanden irgendwie
Satzbauplan:Ksub , Kdat , Kadv
Beispiele:
(13) Das blaue Kleid, die Kette mit dem großen Anhänger und die neue Brille stehen ihr schlecht.
(14) Rosa steht ihr sehr gut und Grün. (nach Böll, Ansichten, S. 276)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kdat: NP im Dat/ProP im Dat/GWS

Kadv: Art und Weise

      AdjP [meist gut, schlecht]:
(15) Den meisten Flugbegleiterinnen steht die neue Uniform der Lufthansa sehr gut.
(16) Die neue Frisur steht dem Mädchen schlecht.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Das Kadv kann weggelassen werden, wenn stehen  i.S.v. ‘gut stehen’ verwendet oder negiert wird:  
(17) Ernst-Dieter Lueck stand sein grauer Anzug. (Tagesspiegel, 25.07.1995, S. 7)
(18) Blau steht dir.
(19) Ich muss dir leider sagen, das rote Kostüm steht dir nicht.

3 stehen auf

Strukturbeispiel:etwas steht auf etwas
Im Sinne von:etwas ist auf etwas ausgerichtet; anzeigen
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(20) In dem beobachteten Zeitraum habe es in Wallstadt eine Störung der Streckenblockanlage gegeben. Alle Signale hätten auf Rot gestanden. (Mannheimer Morgen, 16.07.2004; Defekt an Gleisquerungsanlage)
(21) Es ist so schön jetzt, die Jahreszeit so reizend, und das Barometer steht auf Beständig. (Th. Mann, Erzählungen, S. 937)
(22) Der Zug musste auf offener Strecke halten wegen eines Signals, das auf Halt stand.
(23) Der Schalter der Waschmaschine steht auf „spülen“.
(24) Er hatte eine Uhr gezeichnet, deren Zeiger auf Zwölf standen. (nach Bürger-Prinz, S. 240)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprpauf +Dat/+Zeichengruppe
(25) "Die Ampel steht auf Grün, du kannst reingehen", sagte der etwa achtjährige Schüler kess und machte den Eingang in die Mozartschule mit einer galanten Handbewegung frei. (Die Rheinpfalz, 12.02.2009, S. 18)
(26) Das Stimmungsbarometer steht auf "sonnig". Vielleicht neigen Sie heute sogar zu Übermut und Euphorie. (Rhein-Zeitung, 18.03.2009; Wassermann)

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Die Zeichengruppe kann unterschiedliche syntaktische Ausprägungen haben.

stehen wird auch in der Wendung die Zeichen stehen auf ... wie z.B. Die Zeichen stehen auf Sturmi.S.v. 'Es gibt Anzeichen, dass es Schwierigkeiten, harte Diskussionen, Krach geben wird.' , Die Zeichen stehen auf Start i.S.v. Es sieht gut aus für einen Anfang, es gibt Anzeichen für einen Anfang' verwendet.

Das Perfekt von stehen kann regional, besonders in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz, mit sein gebildet werden:
(27) Beide Verkehrsteilnehmer sagten aus, die Ampel sei auf «Grün» gestanden, als sie die Kreuzung hätten. (St. Galler Tagblatt, 09.06.2009, S. 38)

4 stehen

Strukturbeispiel:etwas/jemand steht irgendwo
Im Sinne von:etwas/jemand ist irgendwo geschrieben, gedruckt oder verzeichnet
Satzbauplan:Ksub , Kadv
Beispiele:
(28) Das Inhaltsverzeichnis steht am Anfang des Buchs.
(29) Jetzt wählte sie die Nummer, die auf dem Zettel gestanden hatte. (Berliner Zeitung, 16.10.2000, S. 12)
(30) Über vielen Haustüren stehen die Initialen C + M + B und eine Jahreszahl ("Christus mansionem benedicat", "Christus segne das Haus").
(31) An der Ladentür hing ein Schild, auf dem stand „Wegen Inventur geschlossen“.
(32) Herr Müller steht nicht im Telefonbuch, seine Firma auch nicht.
(33) "Für luxuriöse Verwöhnmomente mit Schoko" steht auf dem neuen Shampoo. (Braunschweiger Zeitung, 06.01.2009; Schokolade für die Haare)
Belegungsregeln:

Ksub:

     NP im Nom/ProP im Nom/Zeichengruppe/GWS

      SKsub ohne Korrelat:

          dass-S:   
(34) In der Bibel steht schon, dass die Welt untergehen wird.

          ob-S:   
(35) Im Protokoll der Sitzung steht leider nicht, ob die einzelnen Projekte gelobt wurden.

          w-S:   
(36) Auf dem Zettel steht, was und wie viel wir einkaufen sollen.

           HS:  
(37) In der Hausordnung steht, im Haus darf nicht geraucht werden.

Kadv: Ort (statisch)

     an +Dat/auf +Dat/in +Dat/...: Ortspunkt
(38) Die Namen der Darsteller stehen am Ende des Films.
(39) Der vierjährige Junge muss warten, bis die Patienten versorgt sind, die vor ihm auf der Warteliste stehen. (nach Berliner Zeitung, 18.08.1994, S. 16)
(40) Er glaubt alles, was in der Zeitung steht.
(41) Unter dem Aufruf standen die Namen der Verfasser.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Die Zeichengruppe kann unterschiedliche syntaktische Ausprägungen haben.

Das Perfekt von stehen kann regional, besonders in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz, mit sein gebildet werden:
(42) Als einer von insgesamt 14 österreichischen Experten war auch Raab auf der Liste gestanden. (Die Presse, 22.04.1997; "Mister Euro")

5 stehen

Strukturbeispiel:jemand/etwas steht irgendwo
Im Sinne von:jemand/etwas befindet sich irgendwo auf einer Fläche mit auf den Füßen ruhendem Körper in einer senkrechten Position
Satzbauplan:Ksub , Kadv
Beispiele:
(43) Pass auf, du stehst auf meinem Fuß!
(44) Die Pferde und Kühe stehen im Winter im Stall.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kadv: Ort (statisch)

     AdvP/an +Dat/auf +Dat/neben +Dat/...: Ortspunkt
(45) Der Mann, der dort steht, kommt mir bekannt vor.
(46) Es ist ein Film über einen Mann, der frustriert an einer hässlichen Straße wohnt, im zweiten Stock, der sich langweilt, der an diesem Vormittag schon eine Weile am Fenster gestanden hat, um zu gucken, ob etwas passiert. (Hannoversche Allgemeine, 20.06.2009, S. 5)
(47) Paul stand auf der Leiter und pflückte Äpfel.
(48) Einmal stand Karsch neben ihm, als Achim vom Rad gehoben wurde. (Johnson, S. 255)

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv: nur unpersönlich

werden:
(49) Das Globe Theatre war aus Holz gebaut und bot auf drei Rängen sowie einem Hof, wo gestanden wurde, bis zu dreitausend Besuchern Platz. (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 19.04.1989, S. 35)
Anmerkungen:

Gelegentlich wird das Kadv nicht realisiert, wenn die senkrechte Position in Opposition zur liegenden bzw. sitzenden gesetzt und/oder die Handlung betont wird:  
(50) Bleiben Sie sitzen, ich stehe lieber!
(51) Wenn ich sitze, habe ich weniger Rückenschmerzen, als wenn ich stehe.  
(52) Ich bin müde, ich habe den ganzen Tag gestanden.
In diesem fall wird häufig ein Modalverb hinzugefügt:
(53) In meinem Beruf muss ich viel stehen.
(54) Das Baby kann schon stehen.

Das Perfekt von stehen kann regional, besonders in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz, mit sein gebildet werden:
(55) Er sei am Fenster gestanden, als der Blitz vermutlich im Stall einschlug. (St. Galler Tagblatt, 24.06.2009, S. 34)

Wenn das Kadv mit der PräpP [an +Dat] belegt ist und mit ihr auf ein Arbeitsgerät o.Ä. Bezug genommen wird, kann stehen  i.S.v. ‘an etwas im Stehen tätig sein, arbeiten’ verwendet werden:  
(56) Gerd ist ungelernter Arbeiter, er steht den ganzen Tag an der Abfüllmaschine.
(57) Der Chefarzt selbst steht drei bis vier Mal pro Tag am Operationstisch. (Tagesspiegel, 08.12.1998, S. 3)
(58) Die Mutter steht stundenlang am Herd.

Pertinenzdativ ist möglich:  
(59) Das Gedränge in der U-Bahn war fürchterlich. Ständig stand mir jemand auf den Füßen.

stehen kann auch in den Ausdrücken verwendet werden jemandem im Licht(e) stehen i.S.v. ‘zwischen jemandem und einer Lichtquelle stehen und so die Sicht verdunkeln’; [ugs] jemandem vor der Nase stehen i.S.v. ‘unmittelbar vor jemandem stehen, sodass man ihn behindert’; jemandem im Weg stehen i.S.v. ‘so stehen, dass jemand nicht vorbeikommen kann’.

6 stehen

Strukturbeispiel:etwas steht irgendwo bzw. irgendwie
Im Sinne von:etwas befindet sich mit seiner Standfläche, seinen Füßen, Rädern o.Ä. oder mit seiner Schmalseite irgendwo bzw. irgendwie in engem Kontakt mit einer Fläche
Satzbauplan:Ksub , Kadv / Kadv
Beispiele:
(60) Im Wald stehen viele Bäume.
(61) In den meisten Zimmern stehen vier bis sechs Betten. (Rheinischer Merkur, 09.02.1990, S. 44)
(62) Der Wagen bremste scharf und stand quer.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kadv: Ort (statisch)

     AdvP/auf +Dat/in +Dat/neben +Dat/...: Ortspunkt
(63) Hier steht immer mein Fahrrad.
(64) Auf dem Marktplatz steht ein Springbrunnen.
(65) Unser Auto steht den ganzen Winter in der Garage.
(66) Neben dem Baum steht ein großes Fass.
(67) Pfingstrosen müssen möglichst viele Jahre am gleichen Platz stehen. (Berliner Zeitung, 22./23.07.1995, S. 79)
(68) Mein Fahrrad hat hinter dem Haus gestanden.

Kadv: Art und Weise

     AdjP/AdvP/auf +Dat/...
(69) Der Tisch steht schief und wacklig.
(70) Der Stuhl wackelt, weil er nur auf drei Beinen steht.
(71) Das Bett stand mit der Längsseite zur Wand.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Das Ksub wird meist mit der Bezeichnung für ein konkr. Objekt belegt, das mehr hoch als breit oder lang ist.  

Gelegentlich können die Kadv und Kadv weggelassen werden, wenn die senkrechte Position in Opposition zur waagerechten bzw. liegenden gesetzt wird:
(72) Weinflaschen sollen nicht stehen, sondern liegen, wenn sie länger aufbewahrt werden.  

Gelegentlich wird stehen  i.S.v. ‘irgendwo bereitstehen’ verwendet:  
(73) Als wir nach Hause kamen, stand das Essen schon auf dem Tisch.

Das Perfekt von stehen kann regional, besonders in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz, mit sein gebildet werden:
(74) Der Kranz war auf der Küchenanrichte gestanden, die durch das Feuer vernichtet wurde. (Niederösterreichische Nachrichten, 06.01.2009, S. 4)

stehen wird auch in den Ausdrücken verwendet [ugs] etwas steht vor jemandes Nase i.S.v. ‘etwas steht unmittelbar vor jemandem’ und etwas steht im Weg i.S.v. ‘etwas steht so, dass es am Vorbeikommen hindert’.

7 stehen

Strukturbeispiel:[sportspr] etwas steht irgendwann so
Im Sinne von:  etwas ist irgendwann so oder hat einen solchen Spielstand
Satzbauplan:Ksub , (Kadv) , Kprd
Beispiele:
(75) Am Ende der regulären Spielzeit stand das Finale unentschieden. Deshalb gab es eine Verlängerung.
(76) Der Reporter berichtet gerade, dass das Spiel in Bochum 3:1 für Bayern München steht.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kadv: Zeit

      in +Dat/nach +Dat/.../bis-Gruppe: Zeitpunkt
(77) Im ersten Drittel stand das Spiel noch gut für die Gastgeber.
(78) Das Rückspiel stand nach der ersten Halbzeit 14:8 für Gummersbach.
(79) Bis zur Pause stand die Partie noch 0:0.

Kprd: NP im Nom/AdjP
(80) Nach 20 Minuten stand das Spiel 1:1.
(81) Das Match stand kurz vor dem Ende noch unentschieden.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

stehen  wird in Bezug auf das Spiel zweier Mannschaften, z.B. bei Fußball, Handball, Hockey o.Ä., bzw. zweier Spieler, z.B. bei Tennis, Fechten o.Ä., verwendet, bei dem das Ergebnis und der Zwischenstand nach Punkten, Sätzen oder Toren gewertet wird.

Das Spiel steht 1.2; 2.3 usw... wird ' Das Spiel steht eins zu zwei' oder 'eins zwei'; 'zwei zu drei' oder 'zwei drei' gesprochen.

Das Perfekt von stehen kann regional, besonders in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz, mit sein gebildet werden:
(82) "Hickes" Männer eliminierten auswärts den aktuellen Tabellenführer el Dschasira el Hamra im Elferschießen 4:2, nachdem es nach Verlängerung 0:0 gestanden war. (Niederösterreichische Nachrichten, 04.02.2009, S. 54)

8 stehen

Strukturbeispiel:etwas steht
Im Sinne von:etwas ist vollständig vorbereitet oder fertig gestellt
Satzbauplan:Ksub
Beispiele:
(83) Christoph Links wollte einen Verlag gründen, ohne Kapital zu besitzen. Er nahm Kredite auf, und der Verlag stand. (nach Tagesspiegel, 19.12.1998, S. 25)
(84) Die Anklage gegen den Konzertveranstalter Matthias Hoffmann steht. (nach Mannheimer Morgen, 07.08.1998, S. 1)
(85) Die Eröffnungszeremonie steht, die Einladungen können verschickt werden.
(86) Der Trainer war sehr zufrieden, weil die Mannschaft für den Wettkampf endlich stand.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Das Perfekt von stehen kann regional, besonders in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz, mit sein gebildet werden:
(87) Nur die Graz-Präsentation am 16. April wäre gestanden, unter diesen Umständen sagen wir allerdings auch die ab. (Neue Kronen-Zeitung, 14.03.1997, S. 30)

9 stehen auf

Strukturbeispiel: [ugs] jemand steht auf jemanden/etwas
Im Sinne von: jemand hat für jemanden/etwas eine besonders große Vorliebe
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(88) Sie steht auf die Pop-Gruppe „Tote Hosen“. (nach Bild, 05.09.1989, S. 2)
(89) Ich stehe auf kitschige Sonnenuntergänge.
(90) Als Jugendlicher stand er auf wilde Raufereien.
(91) Sheen habe auf Rollenspiele gestanden. (Hamburger Morgenpost, 18.03.2008, S. 47)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprp: auf +Akk
(92) Kinder stehen auf Trickfilme und Computerspiele.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Das Perfekt von stehen kann regional, besonders in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz, mit sein gebildet werden:
(93) "Der Beginn unserer Bekanntschaft war ein Streit, weil er auf Frank Zappa gestanden ist und ich nicht", erinnerte sich STS-Drittel Schiffkowitz in seiner Laudatio. (Kleine Zeitung, 19.09.1996; Werkschau zum Festta)

10 stehen auf

Strukturbeispiel: etwas steht auf etwas
Im Sinne von: etwas wird mit etwas bestraft
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(94) Auf dieses Verbrechen steht eine hohe Gefängnisstrafe nämlich mindestens fünf Jahre Haft.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprp: auf +Akk
(95) Auf Mord steht in vielen Ländern noch die Todesstrafe.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

stehen wird selten im Perfekt verwendet. Das Perfekt mit sein ist in den IDS-Korpora (bis 2010) nicht belegt.
(96) "Made in Kurdistan" prangt in großen Lettern unter der kurdischen Flagge auf dem Etikett der fein gestrickten Socken, die das Büro des Nechirwan Ahmed zu besonderen Anlässen verschenkt. Vor zehn Jahren hätte darauf die Todesstrafe gestanden.(die tageszeitung, 21.04.2001, S. 5)

11 stehen für

Strukturbeispiel: jemand/etwas steht für etwas
Im Sinne von: jemand/etwas vertritt etwas oder symbolisiert etwas
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(97) Senile Menschen sind nicht mit Kindern zu vergleichen. Ein Kind steht für Fantasie und Hoffnung; es entwickelt sich schließlich doch. (nach Zeit, 26.04.1985, S. 92)
(98) Dieses Grundgesetz steht für eine stabile und zuverlässige Demokratie der Deutschen. (Bu-Prot. 90, S. 16329)
(99) Bundeskanzler Schröders neuer Schreibtisch in Berlin steht nicht für das deutsche Handwerk, auch nicht für den neuen, bescheidenen Einrichtungsstil, der Schreibtisch steht für das Improvisationsvermögen unserer Politiker. (nach Tagesspiegel, 26.11.1998, S. 13)
(100) DSL, das steht für D igital S ubscriber L ine - auf deutsch: Digitaler Teilnehmeranschluss. (Braunschweiger Zeitung, 28.01.2009)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS/Zeichengruppe
(101) IVF steht für In-Vitro-Fertilisation und bezeichnet hier verschiedene Techniken der künstlichen Befruchtung. (Braunschweiger Zeitung, 09.02.2009; "Bei Frauen sinkt die Fruchtbarkeit ab Anfang 30")

Kprp: für +Akk/+ Zeichengruppe
(102) Stefan Wenzel (Grüne) rügte, der scheidende Minister habe "für Beton und Asphalt" gestanden.(Hannoversche Allgemeine, 06.01.2009, S. 1)
(103) Ursprünglich habe das lateinische Wort "bonus" für gut und gerecht gestanden. (Rhein-Zeitung, 14.04.2009; Kirchen für neue Wirtschaftspolitik)

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Das Perfekt von stehen kann regional, besonders in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz, mit sein gebildet werden:
(104) Die FPÖ habe nur auf "Hetze" gesetzt, die Liste Martin sei überhaupt für keine politischen Inhalte gestanden. (Niederösterreichische Nachrichten, 10.06.2009, S. 2)

Die Zeichengruppe kann verschiedene syntaktische Asuprägungen haben.
(105) Ein Bund Petersilie steht für: "Na, wie wärs? Erst was essen, dann ab ins Bett!"(Braunschweiger Zeitung, 02.02.2009)

12 stehen unter

Strukturbeispiel: etwas steht unter etwas
Im Sinne von: etwas ist unter etwas eingeordnet
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(106) Die Geldmittel für Betriebsausflüge und Weihnachtsfeiern stehen unter dem Titel „Verschiedenes“.
(107) Zur Eröffnung der Veranstaltungsreihe, die unter dem Motto „Wort und Musik“ steht, las die Autorin Gisela Elsner aus ihrem jüngsten Roman. (nach Mannheimer Morgen, 19.09.1987, S. 48)
(108) "Dieser Parteitag steht unter der Überschrift Selbstkritik und Aufbruch", betonte Schäfer-Gümbel. (Hannoversche Allgemeine, 02.03.2009, S. 2)
(109) Die Eröffnungsfeier der Volkswagen-Arena hatte unter dem Titel gestanden: "Die Zukunft kann beginnen!" (Berliner Zeitung, 16.12.2002, S. 38)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprp: unter +Dat
(110) Alle Jahre wieder - fängt der Weihnachtsbaum an zu nadeln. Wohin jetzt damit? Ein Blick in den Abfallkalender hilft weiter: Unter dem Stichwort "Christbäume" stehen dort die genauen Abholtermine. (Mannheimer Morgen, 07.01.2006)

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Das Perfekt von stehen kann regional, besonders in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz, mit sein gebildet werden:
(111) Ein Element davon war, dass jedes Jungscharjahr unter einem bestimmten Motto gestanden ist, nach dem dann auch gearbeitet wurde. (http://www.jungschar.it/jubilaeum/jubilaeum7.shtml [2010])

13 stehen unter

Strukturbeispiel:jemand/etwas steht unter etwas
Im Sinne von:jemand ist in einem Zustand, das durch etwas verursacht wird.
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(112) Der Mann stand unter Drogen.
(113) Laut Polizeisprecher Ralf Schärer habe der Lokführer noch zu bremsen versucht, konnte den Zug aber nicht mehr anhalten. Der Lokführer steht unter Schock, er muss noch vernommen werden. (Braunschweiger Zeitung, 10.01.2009; 62-Jähriger stirbt bei Unfall)
(114) Dieser alerte Typ steht mächtig unter Stress, eine Testvorführung seines neuen Streifens war ein Fiasko. (Hannoversche Allgemeine, 26.03.2009, S. 9)
(115) "Die 40-Jährige dürfte zum Unfallzeitpunkt deutlich unter Alkoholeinfluss gestanden haben", melden die Beamten. (Die Rheinpfalz, 03.06.2009, S. 21)
(116) Der EHC ist mit einer 1:2-Heimniederlage gegen Augsburg in die Best-of-5-Five-Serie gestartet und steht deshalb unter Zugzwang. (Braunschweiger Zeitung, 07.03.2009)
(117) Bis zu einer Höhe von rund 30 Zentimeter habe der Keller danach unter Wasser gestanden. (Braunschweiger Zeitung, 05.01.2009; Zu Kälte und Schnee kam noch ein Wassereinbruch)
(118) Die Wirtschaft steht nicht unter Konkurrenzdruck, denn es werden nur gebrauchte, aber gut erhaltene Artikel verkauft. (Braunschweiger Zeitung, 23.04.2009; Eine Wundertüte)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprp: unter + Dat [meist ohne Artikel]
(119) Die Mannschaft steht gehörig unter Druck. Sie muss gewinnen. (Braunschweiger Zeitung, 19.02.2009; VfL braucht Punkte)

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Das Perfekt von stehen kann regional, besonders in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz, mit sein gebildet werden:
(120) "Am Freitag ist die ganze Schule unter Schock gestanden, alle waren traurig", berichtet Direktorin Eleonore Elian. (Niederösterreichische Nachrichten, 18.05.2009, S. 7)

14 stehen vor

Strukturbeispiel: jemand steht vor etwas
Im Sinne von: jemand hat etwas in nächster Zeit zu bewältigen oder wird mit etwas konfrontiert
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(121) Max hat 12 Semester studiert und steht nun vor dem Examen.
(122) Die Regierung des Landes steht in den kommenden Monaten vor großen Schwierigkeiten und schweren Entscheidungen.
(123) Eurotunnel hatte kurz davor noch vor der Pleite gestanden. (die tageszeitung, 09.04.2008, S. 8)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprp: vor +Dat
(124) Im Hammerwurf war dies der Weißrusse Iwan Tichon, der nach zwei ungültigen Versuchen zum Auftakt vor dem Aus gestanden hatte, dann aber die Jahresweltbestmarke auf 83,63 Meter verankerte und Primoz Kozmus (82,29), der Sloweniens zweite WM-Medaille der Geschichte gewann, aus goldenen Träumen riss. (Rhein-Zeitung, 28.08.2007; Essers Traum ist geplatzt)

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Das Perfekt von stehen kann regional, besonders in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz, mit sein gebildet werden:
(125) Sie selber sei eines Tages vor der Wahl gestanden: «Mich fallen lassen, aufgeben, oder weitermachen»,(St. Galler Tagblatt, 23.01.2008, S. 47)
(126) Wäre der Beschluss in dieser Form nicht zustande gekommen, wäre das Krankenhaus voraussichtlich vor der Schließung gestanden.(Niederösterreichische Nachrichten, 30.07.2008, S. 49)

15 stehen zu

Strukturbeispiel:[geh] jemand steht zu jemandem
Im Sinne von: jemand hält zu jemandem oder steht jemandem bei
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(127) Die meisten Studenten stehen zu ihren Vätern. (nach Franfurter Rundschau, 18.10.1990, S. 15)
(128) Man erwartet, dass die Bundesrepublik zu ihren Verbündeten auch in allen Krisensituationen steht.
(129) Gerade wenn er verliert, sollten die Fans zu ihrem Klub stehen.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprp: zu +Dat
(130) Er wurde wegen der Gerüchte von allen gemieden, nur seine engsten Freunde haben zu ihm gestanden.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Das Perfekt von stehen kann regional, besonders in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz, mit sein gebildet werden:
(131) Eine wirkliche Dame - mit acht Hunden. Sie hat mich beeindruckt, denn sie ist zu ihnen gestanden wie früher, als der Hund einfach zur Familie gehörte. (Nürnberger Zeitung, 17.12.2005; Der oberste Hundezähler)

16 stehen zu

Strukturbeispiel:jemand steht zu etwas
Im Sinne von:jemand hält etwas ein oder bekennt sich zu etwas
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(132) Ich werde zu meinem Wort stehen.
(133) Wir stehen zu diesen Verträgen. (Bu-Prot. 89, S. 13050)
(134) Die Gewerkschaft steht zu ihrer Entscheidung, den Streik fortzusetzen.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprp:

      zu +Dat
(135) Er ist kein vollkommener Mensch, aber er steht zu seinen Schwächen.

      SKprp mit obl. Korrelat dazu:

           dass-S:   
(136) Ich stehe dazu, dass ich diese Fehler gemacht habe.

           Inf-S mit zu:   
(137) Nur wenige Politiker stehen dazu, persönliche Vorteile durch ihr Amt erhalten zu haben.

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv: nur unpersönlich

werden:
(138) Klaus Kinkel richtete den profilsuchenden Blick der Basis scharf auf den Bonner Koalitionspartner. Zum Kompromiß Pflegeversicherung wird gestanden, zum Europa der Bundesstaaten auch, zum Großen Lauschangriff nicht: "Er nimmt zu viel und gibt zu wenig. (die tageszeitung, 07.01.1994, S. 4)
Anmerkungen:

Das Perfekt von stehen kann regional, besonders in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz, mit sein gebildet werden:
(139) Quirgst betont auch, zu seinem Wort gestanden zu sein. (Niederösterreichische Nachrichten, 21.04.2009, S. 17)

17 stehen zu/gegenüber

Strukturbeispiel: jemand steht gegenüber/zu jemandem/etwas irgendwie
Im Sinne von: jemand verhält sich jemandem/etwas gegenüber irgendwie
Satzbauplan:Ksub , Kprp , Kadv
Beispiele:
(140) Er steht positiv zu seinem neuen Kollegen.
(141) Ablehnend steht die Wiener SPÖ diesem Vorschlag gegenüber und bezeichnet in als "völlig unausgegoren". (Niederösterreichische Nachrichten, 10.03.2009, S. 35)
(142) Auch Italien steht ähnlich ablehnend zur Ausweitung der bei den informellen Treffen gesprochenen Sprachen. (die tageszeitung, 11.09.1999, S. 11)
(143) Wie steht ihr zu dieser Angelegenheit?“ – „Wir stehen dazu abwartend.“
(144) "Mich interessiert vor allem, wie die Parteien zur Energiepolitik stehen." (Braunschweiger Zeitung, 21.08.2009; Den Wahlkampf im Blick)
(145) Ich habe immer ausgesprochen positiv zu diesem Staat gestanden. (die tageszeitung, 01.02.1993, S. 22)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprp: zu +Dat/gegenüber +Dat
(146) STEINBOCK 22.12.-19.1: 2006 stehen Sie offen zu Ihren Gefühlen. (nach Hamburger Morgenpost, 05.01.2006, S. 17)
(147) Der Bühnenverein stehe Theaterfusionen zwar skeptisch gegenüber, habe den Zusammenschluss der Landesbühne Hannover mit dem Hildesheimer Stadttheater aber immer positiv begleitet. (Hannoversche Allgemeine, 14.02.2009, S. 8)

Kadv: Art und Weise

     AdjP/AdvP/häufig Part. I
(148) Wir stehen positiv zu den Windenergieplänen, aber daneben muss der Schiffbau in Emden eine Zukunft behalten - und zwar nicht nur für die Reparatur von Schiffen", betonte Ministerpräsident Christian Wulff. (Hannoversche Allgemeine, 26.09.2009; Landtag kämpft)
(149) Wie stehen Sie zu der Aussage, dass die Frau ihrem Ehemann gehorchen soll und dass dieser sie schlagen darf, wenn sie ihm nicht gehorsam ist? (Mannheimer Morgen, 10.01.2006)
(150) Er steht zweifelnd zu dem Vorschlag.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Das Perfekt von stehen kann regional, besonders in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz, mit sein gebildet werden:
(151) Ich bin immer positiv zur Einigung Europas gestanden. (Salzburger Nachrichten, 04.03.1994; Sonntagsfrage an Prominente)

18 stehen

Strukturbeispiel:jemand/etwas steht irgendwo
Im Sinne von:jemand/etwas befindet sich irgendwo in einem System
Satzbauplan:Ksub , Kadv
Beispiele:
(152) Der kleine Sohn steht bei seinen Eltern an erster Stelle, die größeren Kinder kommen erst an zweiter Stelle.
(153) Der Fußballklub Bayern München steht sehr oft an erster Stelle der Tabelle der Bundesliga.
(154) Dieser Punkt steht am Schluss der Tagungsordnung.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kadv: Ort (statisch)

      an +Dat/auf +Dat/...: Ortspunkt
(155) Herr Müller steht am Ende seiner beruflichen Laufbahn und damit am Beginn seines Daseins als Rentner.
(156) Der Politiker steht auf dem Höhepunkt seiner Karriere.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Das Kadv ist meist mit einer PräpP + Genitivattribut belegt.

Das Perfekt von stehen kann regional, besonders in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz, mit sein gebildet werden:
(157) Rädler ist übrigens Mitglied der Wiener Austria geworden, als diese das erste Mal am letzten Tabellenplatz gestanden ist. (Niederösterreichische Nachrichten, 12.01.2009, S. 6;: )

19 stehen

Strukturbeispiel: jemand/etwas steht irgendwo
Im Sinne von: jemand/etwas hat irgendwo seinen festen Standort
Satzbauplan:Ksub , Kadv
Beispiele:
(158) Der größte Teil der Truppen steht an den Grenzen zu den Nachbarländern.
(159) Entlang der Küste stehen Leuchttürme.
(160) Ich wusste nicht, dass da vorher richtige Häuser gestanden hatten und Menschen dort ihr Haus, ihr Hab und Gut, ihr Leben verloren hatten. (Braunschweiger Zeitung, 14.11.2009; Es gilt, sich zu erinnern)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kadv: Ort (statisch)

     an +Dat/in +Dat/...: Ortspunkt
(161) Kernkraftwerke stehen immer an größeren Flüssen wegen der Kühlung.
(162) Im Luisenpark stehen mehrere Notrufsäulen.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Das Perfekt von stehen kann regional, besonders in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz, mit sein gebildet werden:
(163) Dort, wo früher das Bauernhaus der Winzerfamilie Fischer gestanden war, klaffte eine Lücke zwischen den angrenzenden Häusern. (Niederösterreichische Nachrichten, 24.03.2009, S. 5)

20 stehen

Strukturbeispiel: etwas steht irgendwie
Im Sinne von: etwas ist in einem irgendwie gearteten Zustand oder ist irgendwie ausgerichtet
Satzbauplan:Ksub , Kadv
Beispiele:
(164) Im vorigen Jahr hat der Weizen gut gestanden, in diesem Jahr steht er schlecht.
(165) Der Zug ist entgleist, weil eine Weiche falsch stand.
(166) Der Mond steht hoch am Himmel.
(167) Der Wind steht nach Norden, er steht also für uns günstig, und wir können lossegeln.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kadv: Art und Weise

     AdjP/AdvP/nach +Akk
(168) Seine Augen stehen schräg.
(169) Der Wind steht heute nach Süden.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

21 stehen

Strukturbeispiel: jemand/etwas steht irgendwie bzw. so
Im Sinne von: jemand/etwas befindet sich irgendwie bzw. so in einer senkrechten Position
Satzbauplan:Ksub , Kadv / Kprd
Beispiele:
(170) Martin steht mit dem Rücken zum Fenster.
(171) Störche können auf einem Bein stehen.
(172) Die Soldaten haben stundenlang aufrecht und unbeweglich gestanden.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kadv: Art und Weise

     AdjP/AdvP/auf +Dat/mit +Dat/...:
(173) Der alte Mann stand krumm.
(174) Er kann auf dem Kopf stehen.
(175) Er stand mit geschlossenen Füßen.
(176) Die Schüler standen in Viererreihen auf dem Schulhof.

Kprd: AdjP
(177) Steh endlich still!

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv: nur unpersönlich

werden:
(178) Eine weitere Schwierigkeit entsteht, wenn die Beine geschlossen werden oder nur auf einem Bein gestanden wird. (http://www.life-go.de/artikel/1514/Spielzeugklassiker-Teil-7-Der-Gummitwist [2110])html
Anmerkungen:

Das Perfekt von stehen kann regional, besonders in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz, mit sein gebildet werden:
(179) Es gibt ein vom ORF aufgenommenes Videoband mit einem Interview des Wirtes der Similaunhütte, in dem dieser erzählt, daß der Eismann aufrecht im Gletscher gestanden sei.(Die Presse, 02.12.1991; Wer spendet 100 Millionen für "Ötzi"?)

22 stehen

Strukturbeispiel:etwas steht so
Im Sinne von:etwas ist so
Satzbauplan:Ksub , Kprd
Beispiele:
(180) Nach dem vielen Regen steht das Wasser im Rhein hoch.
(181) Unsere Chancen stehen gut. (Mannheimer Morgen, 10.07.1995, S. 27)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprd: AdjP
(182) Allergiker und die Natur lechzen nach einem ausgiebigen Landregen-Tag. Doch die Aussichten stehen nicht besonders günstig: Allein am Samstag könnten ein paar Tropfen fallen. (Mannheimer Morgen, 12.05.2006)

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Das Perfekt von stehen kann regional, besonders in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz, mit sein gebildet werden:
(183) Falls eine derartige Blockade in Wien versucht worden wäre, wären die Chancen des Westens, diese durchzustehen, deutlich schlechter gestanden als in Berlin: In Wien befanden sich beide "westliche" Flugplätze (Tulln-Langenlebarn für die Amerikaner und Wien-Schwechat für die Briten und Franzosen) in der sowjetischen Zone.(Die Presse, 19.08.2000, Ressort: Spectrum)

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 26.04.2010 16:45.