ProGr@mm

Grammatisches
Grundwissen
Kontrastiv Terminologisches
Wörterbuch
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
Forum
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [E-VALBU]

springen

Aussprache: 'springen
Stammformen:springt - sprang - ist gesprungen
Konjugationsmuster: stark
Generelle Anmerkungen:

Das Perfekt von springen wird auch gelegentlich mit haben gebildet. Vgl. die Anmerkungen in den jeweiligen Subartikeln.

springen wird auch in Verbindung mit einer NP im Akk, mit der auf ein Gerät Bezug genommen wird, in Verbalkomplexen wie Ski springen, Trampolin springen, Bungee springen verwendet. Diese Verbalkomplexen können nach den amtlichen Orthografieregeln (2006) auch zusammengeschrieben werden: skispringen,trampolinspringen, bungeespringen.

  
1 springen ruckartig den ganzen Körper vom Boden abheben
2 springen etwas ausführen
3 springen auf sich ruckartig auf etwas positionieren
4 springen sich mit einem Sprung irgendwohin bewegen
5 springen viel und schnell arbeiten
6 springen zerbrechen
7 springen auf sich plötzlich für etwas interessieren
8 springen aus/von sich aus etwas lösen
9 springenbeim Springen eine Distanz von irgendwieviel erreichen
10 springen sich schnell irgendwohin begeben
11 springen unvermittelt irgendwohin wechseln
12 springen sich schnell irgendwohin bewegen
13 springen seinen Wert, seine Position um irgendwieviel verändern

1 springen

Strukturbeispiel:jemand/etwas springt
Im Sinne von:jemand/etwas hebt den ganzen Körper vom Boden ruckartig durch die Kraft der Beine ab
Satzbauplan:Ksub
Beispiele:
(1) Mädchen springen gerne mit dem Seil.
(2) Wir sahen, wie ein Rudel Hyänenhunde einen alten Löwen umtanzte, sie sprangen wie Hunde, die spielen wollten. (nach Grzimek, S. 144)
(3) Wenn man springt, werden die Kniegelenke stark belastet.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

2 springen

Strukturbeispiel:[sportspr.] jemand/etwas springt etwas
Im Sinne von:jemand/etwas führt etwas aus
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(4) Der Turmspringer ist eine einfache Schraube gesprungen.
(5) Am Ende der Show springen fünf Delphine nebeneinander einen Bogen und das Publikum ist begeistert.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:   
(6) Schöne Überschläge mit und ohne Schrauben wurden von den meisten Athleten gesprungen. (nach FP, 11.09.1973)
sein: 
(7) Bereits in den ersten  Minuten der Kür waren alle Dreifachsprünge (Axel, Lutz, Rittberger und Salchow) fehlerlos gesprungen.
Anmerkungen:

Das Perfekt kann auch mit haben gebildet werden:  
(8) Petrenko hat den dreifachen Rittberger meisterhaft gesprungen.  
(9) Sie hat das zweitbeste Speedprogramm gesprungen, die zweithöchste Gesamtpunktzahl aller Teilnehmer erreicht und belegte somit zu Recht den ersten Platz in ihrer Altersklasse. (Rhein-Zeitung, 20.05.2006; TG Oberlahnstein glänzt als Gastgeber)

3 springen auf

Strukturbeispiel:etwas springt auf etwas
Im Sinne von:etwas positioniert sich ruckartig auf etwas
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(10) Die Ampel sprang auf Rot.
(11) Der junge Mann beschleunigte, der Zeiger sprang auf 140 km/h.
(12) Grundsätzlich ist dann von schwerem Übergewicht die Rede, wenn der Zeiger der Waage auf einen Wert springt, der mehr als 60 Prozent über dem Normalgewicht liegt. (Oberösterreichische Nachrichten, 28.08.1997; Pro und kontra Fettsucht-Operation)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprp: (von +Dat/+Zeichengruppe) auf +Akk/+Zeichengruppe
(13) Symbolisch legte Hans Zeller, Verbandsvorsitzender, im Schriesheimer Hauptpumpwerk einen Hebel um, betätigte einen Schalter, eine Leuchtdiode sprang von Rot auf Grün und schon ging's los. (Mannheimer Morgen, 27.06.1998; Neue "Lebensader" der Region)
(14) Der Schalter der Waschmaschine springt zu schnell von „schleudern“ auf „aus“.
(15) Nervös warteten die Kinder, bis der grosse Zeiger der Uhr auf 10 Uhr springt. (St. Galler Tagblatt, 03.07.2008, S. 39)
(16) Ein Display zwischen Drehzahlmesser und Tacho springt von „N“ auf „1“, der Pilot löst die Fußbremse und gibt Gas. (Berliner Zeitung, 18.07.1998, S. 33)
(17) Wenn das Parkleitsystem am 25. Februar um 11 Uhr auf "frei" springt, dann kann man das Parkhaus vier Tage lang kostenlos testen. (Rhein-Zeitung, 16.02.2009; Johnny G.)

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Der sprachliche Ausdruck als Realisierung des Kprp kann unterschiedliche syntaktische Ausprägungen haben.  

4 springen

Strukturbeispiel:jemand/etwas springt irgendwohin
Im Sinne von:jemand/etwas bewegt sich mit einem Sprung/mit Sprüngen irgendwohin
Satzbauplan:Ksub , Kadv
Beispiele:
(18) Er ist gleich ins Wasser gesprungen.
(19) Und kleine Fische springen aus dem Meer, flattern 20 bis 30 Meter angestrengt über Wasser und tauchen dann wieder ein. (die tageszeitung, 03.02.1996, S. 27)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kadv: Ort (direktivisch)

      auf +Akk/in +Akk/.../bis-Gruppe: Zielort
(20) Auf einmal sprang Peter auf den Tisch und fing an zu tanzen.
(21) Michael springt in die Maschine, lässt den Motor anspringen und rollt hinaus. (Grzimek, S. 144)
(22) Kannst du bis zur Tür springen?

     aus +Dat/von +Dat: Ausgangsort
(23) Ich beobachte immer wieder, dass junge, aber auch ältere Menschen aus dem Zug springen, noch ehe dieser richtig gehalten hat. (nach Mannheimer Morgen, 21.05.1988, S. 24)
(24) Der Reiter sprang elegant vom Pferd.

     über +Akk/.../NP im Akk: Strecke
(25) Sie springt immer über den Zaun, statt durchs Tor zu gehen.
(26) Nachdem ich hundert Meter auf einem Bein gesprungen war, konnte ich einfach nicht mehr weiter.

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv: nur unpersönlich

werden:  
(27) Vom 10-Meter-Brett wird nicht gesprungen! Das ist zu gefährlich.
Anmerkungen:

Das Kadv kann weggelassen werden, wenn aus dem Kontext klar zu entnehmen ist, wohin jemand springt:  
(28) Der Junge kletterte mutig auf das Drei-Meter-Brett und sprang.    

Pertinenzdativ ist möglich:
(29) Der Kater springt ihr auf den Rücken und bohrt ihr seine Krallen ins Fleisch. (die tageszeitung, 12.05.1990, S. 32)

Mit einer PräpP [mit +Dat] kann auf den Körperteil, mit dem jemand etwas beim Sprung trifft, Bezug genommen werden:
(30) Als das Opfer am Boden lag, sei ihm der damals 17-Jährige mit beiden Knien auf den Brustkorb gesprungen, habe ihm in die Rippen und in den Schritt getreten, mit der Faust ins Gesicht geschlagen, bis er nur noch röchelte, sagte der 21-Jährige. (dpa, 08.06.2009; 43-Jährigen aus Eifersucht zu Tode geschlagen)

5 springen

Strukturbeispiel:[ugs] jemand springt
Im Sinne von: jemand arbeitet viel und schnell
Satzbauplan:Ksub
Beispiele:
(31) Kein Wunder, wenn du abends müde bist, mit vier Kindern springst du auch den ganzen Tag.
(32) Wenn der von dir etwas will, so hast du zu springen. (Th. Mann, Faustus, S. 387)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

6 springen

Strukturbeispiel: etwas springt
Im Sinne von: etwas geht plötzlich auseinander oder zerbricht
Satzbauplan:Ksub
Beispiele:
(33) Mit trockenem Plopp sprang die D-Saite auf dem Instrument des Bratschisten. (Mannheimer Morgen, 10.12.1997)
(34) Ich habe den Brennofen falsch eingestellt, und der Ton ist gesprungen.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

 springen  wird auch in dem Ausdruck in tausend Stücke springen i.S.v. ‘ganz zerbrechen’ verwendet:
(35) Beim Spülen ist mir die Tasse aus der Hand gefallen und in tausend Stücke gesprungen.

7 springen auf

Strukturbeispiel: [ugs] jemand springt auf etwas
Im Sinne von: jemand interessiert sich plötzlich für etwas
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(36) Schickimickis springen auf eine Idee, einen Künstler, ein Restaurant, eine Gegend und dann gehört sie ihnen. (nach Zeit, 20.09.1985, S. 75)
(37) Wir sollten nicht auf jedes Thema springen, das uns die Medien hinhalten. (Berliner Zeitung, 12.09.2002, S. 5)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprp: auf +Akk
(38) Es ist leicht, wenn Menschen heute Freiräume nutzen und auf Moden und Trends springen; schwerer ist es, authentisch das menschlich-personale Eigene zu leben und zu verwirklichen. (die tageszeitung, 09.07.2004, S. 12)

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

8 springen aus/von

Strukturbeispiel:etwas springt aus/von etwas
Im Sinne von:etwas löst sich ruckartig aus/von etwas
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(39) Der Unfall konnte nur geschehen, weil ein Haken aus der Verankerung gesprungen ist.
(40) Jürgen zog sich so hastig an, dass ein Knopf von seinem Hemd sprang.
(41) Sprangen Lokomotiven oder Waggons aus den Schienen, war die schnelle Einsatztruppe mit Henning Surburg und Joachim Friedrich zur Stelle und behob den Schaden. (Braunschweiger Zeitung, 20.11.2006; Postzüge rauschten durch den Ratssaal)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprp: aus +Dat/von +Dat
(42) Zehn Wagons sprangen auf der Strecke Berlin-Stralsund bei Anklam aus den Schienen und verkeilten sich teilweise ineinander. (Berliner Zeitung, 19.12.1998, S. 1)
(43) Bei großer Hitze springt der Lack vom Untergrund.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

9 springen

Strukturbeispiel:[sportspr.] jemand springt irgendwieviel
Im Sinne von:jemand erreicht beim Springen eine Distanz von irgendwieviel
Satzbauplan:Ksub , Kadv
Beispiele:
(44) Um zu gewinnen, müssen Männer bei Wettkämpfen mindestens 2,30 m, Frauen 1,90 m springen.
(45) Die A-Norm für die WM liegt bei 8,15 Meter - der Wolfsburger müsste also Bestleistung springen, um sicher für das Großereignis qualifiziert zu sein. (Braunschweiger Zeitung, 18.04.2009; Stolz zwischen zwei Trainingslagern auf Stippvisite in der Heimat)
(46) "Eine solche Höhe springt man ja nicht jeden Tag, und damit, dass ich das gleich im ersten Wettkampf des Jahres geschafft habe, kann ich sehr zufrieden sein." Rhein-Zeitung, 05.02.2009; Leichtathletik)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kadv: Menge [Höhe, Länge]

     NP im Akk
(47) Sie ist Weltrekord gesprungen.
(48) Zum einen ist Christoph Stolz in der vergangenen Saison bereits 8,09 Meter gesprungen - und im Winter legte er mit 8,01 Meter in der Halle ebenfalls eine neue Bestleistung in den Sand. (Braunschweiger Zeitung, 18.04.2009; Stolz zwischen zwei Trainingslagern auf Stippvisite in der Heimat)

Passivkonstruktionen: Passiv nicht üblich

Anmerkungen:

Das Perfekt kann auch mit haben gebildet werden:
(49) Er hat 2,40 m gesprungen, einen neuen Weltrekord.

10 springen

Strukturbeispiel: [ugs] jemand springt irgendwohin
Im Sinne von: jemand begibt sich schnell irgendwohin
Satzbauplan:Ksub , Kadv
Beispiele:
(50) Die Leute, die morgens aus dem Bett springen können, sind wirklich zu beneiden.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kadv: Ort (direktivisch)

     zu +Dat/...: Zielort
(51) Kindchen, spring schnell zum Bäcker, bevor er schließt!

     aus +Dat: Ausgangsort
(52) Als es klingelte, sprang er aus dem Sessel und rannte zur Tür.

     über +Akk: Strecke
(53) „In diesem Heim darf man auch mal lauter sein oder über den Gang springen, ohne dass gleich jemand Stop sagt“, meint Stefanie. (nach Mannheimer Morgen, 13.04.1988, S. 17)

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv: nur unpersönlich

werden:
(54) Morgens wird in Eile aufgestanden, ohne Frühstück ins Auto gesprungen und zur Arbeit gefahren und irgendwann rebelliert der Magen gegen diesen Stress.

11 springen

Strukturbeispiel:jemand/etwas springt irgendwohin
Im Sinne von:jemand/etwas wechselt unvermittelt irgendwohin
Satzbauplan:Ksub , Kadv
Beispiele:
(55) Ich springe jetzt mal auf Kanal 12. (Mannheimer Morgen, 22.04.1989)
(56) Immer schneller springt die Kamera zwischen dem Prunk im Ballsaal, Anti-Opernball-Demonstration und dem Geschehen in Frazers Regieraum. (Mannheimer Morgen, 14.03.1998)
(57) Seine Gedanken springen von einem Thema zum anderen. (Stern, 12.11.1987, S. 124)
(58) Mit liebenswürdiger Unbekümmertheit springt der Film zwischen disparaten Handlungssträngen hin und her. (die tageszeitung, 06.04.1991, S. 10)
(59) Der Roman springt zwischen vier Zeitebenen.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kadv: Ort (direktivisch)

     in + Dat: Zielort
(60) Damit springen Sie sehr kühn in ein ganz anderes Themengebiet. (Zeit, 22.03.1985, S. 65)

      (von +Dat) auf +Akk/(von +Dat) in +Akk/(von +Dat) zu +Dat/bis-Gruppe: (Ausgangsort) Zielort
(61) Und wie auf der Bühne springt er im Leben von Rolle zu Rolle, vom Theater zum Radio, vom Radio zum Fernsehen, von Dialekt zu Dialekt - und führt uns in der Theaterkantine Kurt Furgler, Flavio Cotti und Globi in rasantem Wechsel vor. (St. Galler Tagblatt, 03.01.2009, S. 25)
(62) Sie sitzt schon stundenlang vorm Fernseher und springt von einem Kanal auf den anderen.
(63) Das Besondere an diesen "schooltours"-Produktionen besteht darin, dass hier mit einem kleinen Team von Schauspielern agiert wird, die sich dann mehrere Rollen teilen, indem sie während des Stücks immer wieder in atemberaubendem Tempo von einer Identität in die andere springen. (Niederösterreichische Nachrichten, 22.04.2009, S. 26)
(64) Der Bücherwurm sprang glücklich von Kapitel zu Kapitel und fast bis zum Ende des Buches. (nach Mannheimer Morgen, 27.12.1997)

     AdvP/zwischen +Dat: Strecke
(65) Meine Gedanken sprangen hin und her vor Aufregung.
(66) "Wenn man ständig zwischen dem deutschen und dem russischen Text springt, fliegt man schon leicht mal raus", stellt Joana lachend die Schwierigkeiten des zweisprachigen Gesangs dar. (nach Mannheimer Morgen, 04.10.2003)

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv: nur unpersönlich

werden:
(67) Außerdem stört mich, daß übergangslos von einem Thema zum nächsten gesprungen wird. (Neue Kronen-Zeitung, 01.03.1997, S. 68)

12 springen

Strukturbeispiel: etwas springt irgendwohin
Im Sinne von: etwas bewegt sich schnell, ruckartig irgendwohin
Satzbauplan:Ksub , Kadv
Beispiele:
(68) Der Ball sprang ins Aus.
(69) Einige Münzen springen auf den Boden und kullern fort. (Mannheimer Morgen, 08.10.1989)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kadv: Ort (direktivisch)

     in +Akk: Zielort
(70) Der Wagen springt flink in die Lücken und wieder raus, da hat jeder Trabbi das Nachsehen. (Rheinischer Mercur, 16.02.1990, S. 10)

     aus +Dat: Ausgangsort
(71) Wenn der Ball aus dem Feld springt, gibt es einen Minuspunkt. (nach BMJFFG)

     über +Akk: Strecke
(72) Der Puck sprang von der Bande über den Adler-Kasten, tippte kurz auf, und Eric Schneider hämmerte die Scheibe zum 0:1 in die Maschen.(Mannheimer Morgen, 16.10.2006)

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

13 springen

Strukturbeispiel: etwas springt auf irgendwieviel
Im Sinne von: etwas verändert ruckartig seinen Wert, seine Position o.Ä., um irgendwieviel auf einer Skala
Satzbauplan:Ksub , Kadv
Beispiele:
(73) Der Dow-Jones-Index ist zum Wochenanfang um 19,54 Punkte auf den Rekordstand von 1.304,88 gesprungen. (nach Mannheimer Morgen, 21.05.1985, S. 6)
(74) Der Ölpreis auf den Rohölmärkten sprang daraufhin auf das höchste Niveau seit Mitte Oktober. (Berliner Zeitung, 11.11.2003, S. 24)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kadv: Menge

      (von +Dat) auf +Akk/über +Akk: Endpunkt
(75) Der Schuldenstand springt von 30 auf 33 Milliarden Mark. (die tageszeitung, 12.12.1994, S. 21)
(76) Der Kurs des Euro ist am Donnerstag wieder deutlich über die Marke von 1,36 US-Dollar gesprungen. (dpa, 08.01.2009; Euro springt wieder über 1,36 Dollar)
(77) Zum Wochenschluss ist der Kurs des Dollars auf 3,38 DM gesprungen. (Mannheimer Morgen, 23.02.1985, S. 6)
(78) Weder im Deutschen Reich, noch in der Bundesrepublik sprang der Anteil der Akademiker an der arbeitenden Bevölkerung über die drei-Prozent-Grenze. (Mannheimer Morgen, 19.01.1985, S. 6)

     um +Akk: Menge
(79) In den USA sprang der Kurs der Citigroup-Aktie um 38 Prozent nach oben, die Titel der Deutschen Bank legten in Frankfurt um 16,5 Prozent zu, so stark wie kein anderer Wert im Dax. (Hannoversche Allgemeine, 11.03.2009, S. 9)

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 08.04.2010 11:53.