ProGr@mm

Grammatisches
Grundwissen
Kontrastiv Terminologisches
Wörterbuch
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
Forum
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [E-VALBU]

sollen

Aussprache: 'sollen
Stammformen:soll - sollte - hat gesollt
Konjugationsmuster: schwach
Generelle Anmerkungen:

sollen wird häufig als Modalverb verwendet:
(1) Sie sollen sofort zum Chef kommen.
(2) Die Arbeiten sollen noch in diesem Jahr abgeschlossen werden.
(3) Sie sollte zum Arzt gehen.
(4) Sollten Sie mit dem Vorschlag nicht einverstanden sein, so geben Sie mir bitte Bescheid.
(5) Er hätte das nicht tun sollen.
(6) Er soll wieder geheiratet haben.

  
1 sollenangehalten sein, etwas zu tun
2 sollen angehalten sein, irgendwo tätig zu werden
3 sollen durch eine Person angeordnet werden, dass etwas irgendwohin gelangt

1 sollen

Strukturbeispiel:jemand/etwas soll etwas
Im Sinne von:jemand/etwas ist durch eine Person oder höhere Instanz angehalten, etwas zu tun
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(7) Das solltest du nicht!
(8) „Das Institut für Technologie hat auf Anordnung des Ministeriums eine frei gewordene Stelle ein Jahr lang nicht besetzt.“ – „Ich weiß, alle Forschungsinstitutionen sollen das.“
(9) Der Hund liegt schon wieder auf dem Sofa, obwohl er das wirklich nicht sollte!
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: nur ProP
(10) Mein Bruder soll nie etwas!
(11) „Ich habe die ganze Nacht gearbeitet.“ – „Das hättest du aber wirklich nicht gesollt.“

Passivkonstruktionen: Passiv nicht üblich

Anmerkungen:

Das [ugs] Part. II gesollt wird selten verwendet.  

Je nach Kontext kann mit nicht sollen entweder ausgedrückt werden, dass jemand nicht angehalten ist, etwas zu tun:
(12) "Ich habe eine Stunde lang auf dich gewartet." – " Das hättest du nicht gesollt."
oder dass jemand angehalten ist, etwas nicht zu tun:
(13) "Ich bestelle mir noch ein Eis!" – "Das sollst du aber nicht, du hattest schon zwei!"

Das Kakk kann, besonders in Dialogen, weggelassen werden, wenn die Handlung, zu der jemand angehalten ist, vorerwähnt wird:
(14) „Lädst du auch Herrn Müller zu deinem Geburtstag ein?“ – „Warum soll ich? Ich kenne ihn kaum.“  

Sätze mit sollen im Präsens/Präteritum können auch als Ellipsen von Sätzen mit getilgtem Hauptverb im Infinitiv/Part. II aufgefasst werden. Das Kakk und das Kadv wären dann als abhängig vom getilgten Hauptverb anzusehen; vgl.:  
(15) Das solltest du nicht tun.
und
(16) Das solltest du nicht.

2 sollen

Strukturbeispiel: jemand soll irgendwohin
Im Sinne von: jemand ist durch eine Person oder eine höhere Instanz angehalten, irgendwo tätig zu werden
Satzbauplan:Ksub , Kadv
Beispiele:
(17) Der Jurist sollte ursprünglich ans Landgericht in Karlsruhe, aber dann hat er eine Stelle in Mannheim gefunden.
(18) Der Praktikant sollte in den Verkauf, aber eigentlich war er mehr für den Kundendienst geeignet.
(19) Staatsanwältin fordert: Ex-Vorstandsmitglied soll lange ins Gefängnis. (Braunschweiger Zeitung, 17.03.2009)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kadv: Ort (direktivisch)

      an +Akk/auf +Akk/in +Akk/zu +Dat: Zielort
(20) Nach der Promotion sollte er an ein Forschungsinstitut.
(21) Sollen die Kinder in diesen unsicheren Zeiten noch auf die Universität oder ist es besser, sie eine Lehre machen zu lassen?
(22) Die Firma wurde umstrukturiert und einige Mitarbeiter aus Frankfurt sollen jetzt in die Düsseldorfer Filiale.
(23) Weil sein Vater Pilot war, sollte er zur Luftwaffe, obwohl er lieber zur Marine gegangen wäre.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Sätze mit sollen im Präsens/Präteritum können auch als Ellipsen von Sätzen mit getilgtem Hauptverb im Infinitiv/Part. II aufgefasst werden. Das Kakk und das Kadv wären dann als abhängig vom getilgten Hauptverb anzusehen; vgl.:
(24) Der Jurist sollte ans Landgericht gehen/versetzt werden/...
und
(25) Der Jurist sollte ans Landgericht.

3 sollen

Strukturbeispiel: jemand/etwas soll irgendwohin
Im Sinne von: für jemanden/etwas ist angeordnet oder empfohlen, dass er/es irgendwohin gelangt oder gebracht wird
Satzbauplan:Ksub , Kadv
Beispiele:
(26) Warum soll ich jetzt schon ins Bett?
(27) Die Stadt Wolfsburg bleibt trotz vieler Proteste hart: Die geplante Internationale Schule soll ins Bildungszentrum. (Braunschweiger Zeitung, 30.01.2009; Bildung im Bauhof)
(28) Der Koffer soll nach Hamburg.
(29) Die Beschwerde soll ans Aufsichtsamt.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kadv: Ort (direktivisch)

     in +Akk/nach +Dat/zu +Dat/...: Zielort
(30) In den Flaschencontainer soll nur Glas, kein Kunststoff.
(31) Dieses Paket soll nach Hamburg.
(32) Das Familiengericht hat entschieden, dass die Kinder zu der Mutter sollen.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Sätze mit sollen im Präsens/Präteritum können auch als Ellipsen von Sätzen mit getilgtem Hauptverb im Infinitiv/Part. II aufgefasst werden. Das Kakk und das Kadv wären dann als abhängig vom getilgten Hauptverb anzusehen; vgl.:
(33) Die Beschwerde soll ans Aufsichtsamt geschickt/gerichtet werden/...
und  
(34) Die Beschwerde soll ans Aufsichtsamt.

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 24.03.2010 15:59.