ProGr@mm

Grammatisches
Grundwissen
Kontrastiv Terminologisches
Wörterbuch
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
Forum
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [E-VALBU]

schneiden

Aussprache:  'schneiden
Stammformen:schneidet - schnitt - hat geschnitten
Konjugationsmuster:stark
Generelle Anmerkungen:

schneiden wird auch in der Fachsprache des Sports i.S.v. ‘einem Ball eine bestimmte Drehung geben’, in der Fachsprache des Films i.S.v. ‘cutten’ und in der Fachsprache der Medizin i.S.v. ‘aufschneiden’ verwendet.  

schneiden wird auch in verschiedenen idiomatischen Wendungen verwendet wie z.B.

sich in den Finger/sich ins eigene Fleisch schneiden: sich selber schaden;

jemandem wie aus dem Gesicht geschnitten sein: jemandem sehr ähnlich sehen;

etwas schneidet jemandem ins Herz: etwas tut jemandem sehr weh;

[ugs] sich etwas nicht aus den Rippen schneiden können: etwas nicht beschaffen können;

Grimassen/Fratzen schneiden: das Gesicht eigenartig verziehen.

Nicht behandelt wird hier das Verb schneiden, dessen Perfekt mit sein gebildet wird:  
(1) Das Boot schnitt durch die Silberfläche, breite Wellenstreifen hinter sich herziehend. (Weyden, S. 9)

  
1 schneidendie Eigenschaft haben, mit einem Schnitt zu zerteilen
2 schneidenetwas in etwas zerteilen
3 schneiden irgendwohin einen Schnitt machen
4 schneidenden Kontakt mit jemandem meiden
5 schneidensich abrupt vor etwas setzen
6 schneiden etwas durch Schnitte herstellen
7 schneiden <zu>etwas zu etwas bzw. so verändern
8 schneiden jemandem/etwas einen Schnitt zufügen
9 schneiden etwas kürzen
10 schneiden irgendwo etwas kreuzen
11 schneiden etwas von irgendwo entfernen
12 schneiden einen Schnitt irgendwohin machen und dadurch etwas entstehen lassen
13 schneidensich wie ein Schnitt anfühlen

1 schneiden

Strukturbeispiel:etwas schneidet
Im Sinne von:etwas hat die Eigenschaft, einen Gegenstand mit einem Schnitt zu zerteilen oder von einem anderen Gegenstand zu trennen o.Ä.
Satzbauplan:Ksub
Beispiele:
(2) Das Messer schneidet nicht.
(3) Nicht nur Messer und Glasscherben schneiden, Papier und Gras schneiden auch.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Häufig wird eine qualifizierende AdjP [gut, schlecht, ...] hinzugefügt:
(4) Die Schere schneidet schlecht, man müsste sie schleifen.
(5) Kauf dir ein teures Küchenmesser, es schneidet besser.

2 schneiden

Strukturbeispiel:jemand/etwas schneidet etwas mit irgendetwas in etwas
Im Sinne von:jemand/etwas zerteilt etwas mittels irgendetwas in etwas als Form
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kprp) , (Kadv)
Beispiele:
(6) So wird es gemacht: Schneiden Sie mit einem scharfen Küchenmesser die Tomaten in Scheiben und belegen den Boden einer Kuchenform damit.
(7) Sie müssen die Zwiebel in kleine Stücke schneiden.
(8) Mit einem Fluorbrenner kann man Mauerwerk schneiden wie Butter. (Gail/Petri, S. 45)
(9) Mit dem Wasserstrahl schnitt er den dicken Stahl. (nach Tiroler Tageszeitung, 23.03.1999) 
(10) [Valenzreduktion] Diamanten schneiden jedes Material.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kadv: Mittel

     mit +Dat: Instrument
(11) Butter wurde mit einem Draht geschnitten.

Kprp: in +Akk
(12) Äpfel werden meistens in Scheiben geschnitten, Speck in kleine Würfel.

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden: 
(13) Zwiebeln werden geschält und geschnitten, Kräuter klein gehackt. (Mannheimer Morgen, 24.07.1986, S. 21)
sein:   
(14) Die Äpfel sind in feine Stifte geschnitten, an Zimt und Rosinen wurde nicht gespart; und der Blätterteig kracht, wenn die Gabel ihn trifft. (Berliner Zeitung, 06.04.1998, S. 13)
Anmerkungen:

Das Kakk kann weggelassen werden, wenn nur die Handlung betont wird:  
(15) 14 Männer schneiden, rühren und brutzeln. Sie haben sich für den Volkshochschulkurs „Kochen für Männer“ angemeldet. (Mannheimer Morgen, 15.02.2001)

3 schneiden

Strukturbeispiel:jemand/etwas schneidet irgendwohin
Im Sinne von:jemand/etwas macht irgendwohin einen Schnitt
Satzbauplan:Ksub , Kadv
Beispiele:
(16) Ich habe mir beim Zwiebelschneiden in den Finger geschnitten.
(17) Als ich versucht habe, den Saum von meinem Rock aufzutrennen, habe ich leider auch in den Stoff geschnitten.
(18) Der Schafscherer hat aus Versehen dem Schaf ins Ohr geschnitten.
(19) Die dünne Kette schnitt in seinen Hals. (nach Lenz, Mann)  
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kadv: Ort (direktivisch)

      in +Akk: Zielort
(20) Churro hat eine Bullpeitsche, die schneidet wie ein Messer ins Fleisch. (Garner, S. 21)

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv: nur unpersönlich

werden: 
(21) Dem Tier wurde mehrmals aus Versehen in die Pfote geschnitten.
Anmerkungen:

Pertinenzdativ oder Pertinenzakkusativ kommen häufig vor:
(22) Maria rutschte das Messer aus, sie schnitt sich in den linken Oberarm. (Böll, Ansichten, S. 250)
(23) Der Barbier hatte ihm ins Ohrläppchen geschnitten!
(24) Du hast dich/dir wieder in die Hand geschnitten.
(25) Beim Rasieren habe ich mir/mich in die linke Wange geschnitten.
Das Pertinenzelement im Akkusativ kommt seltener vor als das Pertinenzelement im Dativ. Es wird aber gelegentlich verwendet, wenn derjenige, der die Wunde zufügt und derjenige, dem sie zugefügt wird, identisch sind.

4 schneiden

Strukturbeispiel:[ugs] jemand schneidet jemanden
Im Sinne von: jemand meidet offensichtlich den Kontakt mit jemandem
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(26) Nach ihrem peinlichen Auftritt im Fernsehen haben viele die Politikerin geschnitten.
(27) Ihre strenggläubige Familie schneidet die junge Frau, weil sie sich hat scheiden lassen.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden:
(28) Leni Riefenstahl wurde von der Filmindustrie geschnitten, machte aber eine zweite Karriere als Fotografin. (Berliner Zeitung, 19.07.2000, S. 14)
Anmerkungen:

schneiden  wird häufig im Werden-Passiv verwendet:
(29) Im Fernsehen hat Christian einen Film über einen zwölfjährigen Jungen gesehen – Bluter wie er und mit dem Virus infiziert – der nicht mehr zur Schule gehen durfte, und dessen Familie von den Nachbarn geschnitten wurde. (Stern, 21.05.1987, S. 145)

5 schneiden

Strukturbeispiel:jemand/etwas schneidet jemanden/etwas
Im Sinne von:jemand/etwas setzt sich beim Laufen oder Fahren abrupt vor jemanden/etwas
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(30) Nach der ersten Runde dürfen die Läufer ihre Bahn verlassen und zur Innenbahn rennen, wobei sie dann andere Läufer schneiden.
(31) Ein unbekannter Autofahrer hatte den Wagen in der Wilhelmstraße geschnitten. Beim Ausweichen geriet das Polizeiauto ins Schleudern und kippte um. (Berliner Zeitung, 23.06.1998, S. 21)
(32) [indirekte Charakterisierung] Plötzlich haben zwei Autos vor meinem Haus einen anderen Wagen geschnitten und zum Halten gezwungen. (Neue Kronen-Zeitung, 02.06.1996, S. 11)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden:
(33) "Ich wurde von einem Auto geschnitten", behauptet der Busfahrer. (Neue Kronen-Zeitung, 08.02.1996, S. 20)
Anmerkungen:

Mit einer PräpP [mit +Dat] kann auf das Fahrzeug Bezug genommen werden, in dem jemand sich vor jemanden setzt:
(34) Anlass der Schlägerei: die Fahrkünste der beiden Männer. "Im Tunnel hat mich Martin S. zweimal mit seinem Wagen geschnitten", erklärte Ümir T. pikiert vor Gericht. (die tageszeitung, 13.03.1998, S. 22)

6 schneiden

Strukturbeispiel:jemand schneidet etwas aus etwas
Im Sinne von:jemand stellt etwas aus etwas durch Schnitte her
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kprp)
Beispiele:
(35) Dann haben wir aus Müllsäcken Streifen geschnitten - täuschend echt flackernde Flammen! (nach Mannheimer Morgen, 03.02.2006)
(36) Dort bleibt Bienkopp auf einer Wiese stehn und schneidet sich eine Erlrute. (Strittmatter, S. 87)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kprp: aus +Dat
(37) In einer Glasvitrine liegt die „Eppendorfer Alraune“ (ein 1482 bei Hamburg gefundener Wurzelstock, aus dem die Gestalt eines Gekreuzigten geschnitten war). (nach Zeit, 17.04.1987, S. 49)

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(38) Mit messerscharfen Motorsägen werden aus Eisblöcken Tische und Stühle geschnitten. (Neue Kronen-Zeitung, 27.02.2000, S. 6)
sein:
(39) Die Kugeln, klein bis groß, sind aus dem langsam wachsenden, starken Holz der Eibe geschnitten. (nach St. Galler Tagblatt, 19.06.2000; Selbständige Meisterwerke)

7 schneiden <zu>

Strukturbeispiel: jemand/etwas schneidet etwas zu etwas bzw. so
Im Sinne von: jemand/etwas verändert etwas durch einen Schnitt zu etwas bzw. so
Satzbauplan:Ksub , Kakk , Kprp / Kprd
Beispiele:
(40) Der Gärtner soll den Busch zu einer Kugel schneiden.
(41) Der Frisör hat meine Haare stufig geschnitten.
(42) [indirekte Charakterisierung] Der neue Rasenmäher schneidet das Gras kurz.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kprp: zu +Dat
(43) Sie hat den Stoff zu einem Dreieck geschnitten.

Kprd: AdjP
(44) Ich möchte, dass Sie den Rock glockig schneiden.

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(45) Filets wurden gestapelt und in Blöcken eingefroren. Später wurden die Blöcke in Scheiben zersägt und zu Fischstäbchen geschnitten. (die tageszeitung, 30.11.2002, S. VI)
sein:
(46) Nina Pahl ist eine Frau von 42 Jahren, ihre blond gefärbten Haare sind zu einem kinnlangen Bob geschnitten. (die tageszeitung, 15.03.2006, S. 5)
Bekommen-Passiv

(47) Ich bekomme die Haare kurz geschnitten.
Anmerkungen:

Pertinenzdativ ist möglich:
(48) Die Kosmetikerin fragte mich, ob sie mir die Nägel rund schneiden soll.
(49) Vor Kurzem hat die 33-Jährige "getrickst" und ihrem schlafenden Töchterchen Leni den wilden Haarwuchs zu einem Pony geschnitten. (Rhein-Zeitung, 11.05.2007; Er - Sie - Es Heidi trickst ihre Kinder)

8 schneiden

Strukturbeispiel: jemand schneidet jemanden/etwas mit irgendetwas
Im Sinne von: jemand fügt jemandem/etwas mittels irgendetwas einen Schnitt zu
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kadv)
Beispiele:
(50) Beim Spielen hat Jens seinen kleinen Bruder mit seinem Taschenmesser geschnitten.
(51) Pass auf, dass du nicht den Pudel schneidest, während du ihn trimmst!
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kadv: Mittel

     mit +Dat
(52) Der Friseur ist heute nicht ganz bei der Sache, er hat schon einen Kunden mit dem Rasiermesser am Kinn geschnitten.

Passivkonstruktionen: Passiv nicht üblich

9 schneiden

Strukturbeispiel: jemand/etwas schneidet etwas mit irgendetwas
Im Sinne von: jemand kürzt etwas durch Schnitte mittels irgendetwas
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kadv)
Beispiele:
(53) Ich schneide mir die Haare mit einer Friseurschere.
(54) Hast du die Hecke schon geschnitten?
(55) [indirekte Charakterisierung] Man sollte den Fußballplatz wieder mal schneiden.
(56) [Valenzreduktion] Der neue Rasenmäher schneidet das Gras schnell und mühelos.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kadv: Mittel

     mit +Dat
(57) Sie hat die Rosenstiele mit einem scharfen Messer geschnitten.

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(58) Auch auf der Parkinsel sollen die Liegewiesen nach der Maßgabe geschnitten werden, die für den Ebertpark gilt. (Mannheimer Morgen, 15.02.2001)
sein
(59) Das Heu ist geschnitten und trocknet auf dem Feld.
Bekommen-Passiv

(60) Die Tiere bekamen die Klauen geschnitten, genossen eine Wurmkur sowie eine Fell-Parasitenbehandlung und wurden schließlich von ihrer warmen Wolle befreit. (Rhein-Zeitung, 16.05.2001; Schnucken - auf Sommer - eingestellt)
Anmerkungen:

Pertinenzdativ ist möglich:
(61) In ganz Nordrhein-Westfalen ist der Forscher mit seinem Team unterwegs, um insgesamt 474 kleinen Kindern Haare und Fußnägel zu schneiden und sie auf Cadmium zu überprüfen. (nach Zeit, 04.07.1986, S. 58)

10 schneiden

Strukturbeispiel:etwas schneidet etwas irgendwo
Im Sinne von:etwas kreuzt etwas irgendwo
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kadv)
Beispiele:
(62) An der Kreuzung schneidet die vierspurige Straße den alten kurfürstlichen Weg nach Schwetzingen.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kadv: Ort (statisch)

     AdvP/an +Dat/in +Dat/...: Ortspunkt
(63) Wo die Achse den Kai schneidet, wird einer von drei öffentlichen Plätzen entstehen. (die tageszeitung, 25.01.2001, S. 22)
(64) An dieser Stelle schneidet der Wanderweg die Landstraße.
(65) Der Mond schneidet auf seinem Weg um die Erde die Umlaufbahn der Erde um die Sonne (Ekliptik) in zwei Punkten, den sogenannten Drachenpunkten. (St. Galler Tagblatt, 07.07.1999; Wenn der Drache die Sonne verschlingt)

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden:
(66) Wenn ein von einem Punkt ausgehendes Strahlenbüschel von zwei parallelen Geraden geschnitten wird, dann gelten die folgenden Aussagen: [...] (Martin-vogel; Zumbo; Wfstb; u.a.: Strahlensatz, In: Wikipedia - URL:http://de.wikipedia.org: Wikipedia, 2005)
Anmerkungen:

Mit schneiden  wird häufig auf ein reziprokes Verhältnis Bezug genommen. Das Ksub wird dann mit einer NP im Plural, einer Kollektivbezeichnung oder mehreren NPs und das Kakk durch ein reziprokes Pronomen [sich [A]/einander] belegt:  
(67) Parallelen sind Geraden, die sich in der Unendlichkeit schneiden.
(68) Das Linienpaar schneidet sich im Unendlichen.
(69) Die Bahnhofstraße und die Hauptstraße schneiden sich in Höhe des Supermarkts.
(70) Zeichnen Sie zwei Kreise, die einander schneiden!

11 schneiden

Strukturbeispiel: jemand schneidet etwas mit irgendetwas von irgendwo
Im Sinne von: jemand entfernt durch einen Schnitt etwas mittels irgendetwas von irgendwo oder trennt etwas
Satzbauplan:Ksub , Kakk , Kadv , (Kadv)
Beispiele:
(71) Mit einer Nagelschere konnte Frau Krüger in der Nacht ihre Handfesseln von den Armlehnen des Sessels schneiden. (Berliner Zeitung, 26.01.2001, S. 23)
(72) Er schneidet Stühle aus Möbelprospekten. (Berliner Zeitung, 08.01.2001, S. 12)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kadv: Ort (direktivisch)

     aus +Dat/von +Dat: Ausgangsort
(73) Patienten, denen der Professor einen Tumor aus dem Körper schneiden wollte, erfuhren zu ihrem Erstaunen, dass ihre Operation abgeblasen sei. (nach Zeit, 31.01.1986, S. 61)
(74) Ich möchte nicht, dass Sie von diesem Busch Rosen schneiden.

Kadv: Mittel

     mit +Dat
(75) Das Baby ist ihr mit einem Skalpell aus dem Leib geschnitten. Während die Mutter in Lebensgefahr schwebt, fehlt vom Kind jede Spur. (Deutsche Presseagentur, 31.03.2006)

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(76) Der junge Mann wurde von der FF Eben mit der Bergeschere aus dem Wrack geschnitten und in das Krankenhaus Schwaz eingeliefert. (Tiroler Tageszeitung, 06.07.1998; Mit Wagen gegen eine Baumgruppe)
sein:
(77) Das Wiener Schnitzel ist "echt" und aus dem Kalbsrücken geschnitten. (Frankfurter Rundschau, 03.08.1998, S. 17)
Bekommen-Passiv

(78) Der Gedanke, das Herz aus dem Leib geschnitten zu bekommen, war furchtbar. (Rhein-Zeitung, 20.03.2000; Spenderherz schenkte neues Leben)
Anmerkungen:

Pertinenzdativ ist möglich:
(79) Fünfzehn Jahr ist das her, dass ihm eine Geschwulst aus dem Darm geschnitten wurde, groß wie eine Kinderfaust.(nach die tageszeitung, 19.08.1995, S. 18-19)
 

12 schneiden

Strukturbeispiel: jemand schneidet etwas irgendwohin mit irgendetwas
Im Sinne von: jemand macht mittels irgendetwas einen Schnitt irgendwohin und lässt dadurch etwas entstehen
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kadv) , (Kadv)
Beispiele:
(80) Er hatte mit Schraubenzieher und Messer ein Loch in die Plane des Wagens geschnitten. (nach Mannheimer Morgen, 15.02.2001)
(81) Junge Leute schneiden sich Löcher in die Jeans.
(82) Am Unterarm hatte er Narben, die er sich mit einer Rasierklinge geschnitten hat.
(83) Seine Initialen schnitt US-Mediziner Allan Zarkin einer Patientin, nachdem er sie per Kaiserschnitt von einem Baby entbunden hatte. (nach Neue Kronen-Zeitung, 11.02.2000, S. 8)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kadv:

      in +Akk
(84) Das Seil war an beiden Seiten der Straße fest um einen der Waldbäume geknotet worden, wobei der Täter sich sogar die Mühe gemacht hatte, eine Rille in die Baumrinde zu schneiden, damit das Seil auf keinen Fall tiefer rutschen konnte. (Pinkwart, S. 152)

Kadv: Mittel

     mit +Dat
(85) Mit einem Taschenmesser hat er seinen Namen in den Tisch geschnitten.

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden:
(86) Mit der Säge werden an insgesamt 30 Stellen Durchgänge in die Betonbrüstung des Grabens geschnitten. (Berliner Zeitung, 21.03.2006, S. 17)
sein:
(87) In die Baumrinde sind Herzen und Namen geschnitten.
Bekommen-Passiv

(88) Die meisten Kinder bekommen vorn Löcher in die zu kleinen Schuhe geschnitten, damit die Zehen herausstehen können. (nach Braunschweiger Zeitung, 28.02.2006; Kindertische fallen fast auseinander)
Anmerkungen:

Pertinenzdativ ist möglich:
(89) Den Gefangenen wurde eine Ziffer in die Haut geschnitten.

13 schneiden

Strukturbeispiel:etwas schneidet irgendwohin
Im Sinne von:etwas fühlt sich irgendwo wie ein Schnitt an
Satzbauplan:Ksub , (Kadv)
Beispiele:
(90) Meist schneidet eiskalter Wind ins Gesicht, weswegen die Wanderer gerne zur sonnigen Säntis zurückkehren. (Nürnberger Nachrichten, 02.02.1991, S. 9)
(91) Wenn es schneit und die Kälte auf der Haut schneidet, können wir Menschen uns schützen. (Braunschweiger Zeitung, 26.01.2006; Gesunde Haustiere)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kadv: Ort (direktivisch)

      in +Akk: Zielort
(92) Die Fettschicht unserer Haut ist aufgezehrt, die Kälte schneidet direkt in die Muskeln. (die tageszeitung, 18.03.1991, S. 24)

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Pertinenzdativ ist möglich:
(93) Schnee und der eisige Wind schnitten den Skiläufern ins Gesicht.

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 29.10.2012 11:53.