ProGr@mm

Grammatisches
Grundwissen
Kontrastiv Terminologisches
Wörterbuch
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
Forum
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]

-är (familiär)

Art des Affixes: Suffix
Alternative Schreibweise: -aer.
Aussprache: familiär
Herkunft: lat. -ar(is), z.B. familiaris, franz. -aire, z.B. polaire.
Wortart des Wortbildungsprodukts: Adjektiv
Mögliche Basen: Nomina, in der Regel Entlehnungen und Lehnwortbildungen, z.B. Parasit, Revolution.
Beispiele: budgetär, disziplinär, elitär, familiär, inflationär, legendär, parasitär, reaktionär, revolutionär.

Übrigens, Gänse sind sehr familiär: Sie wählen einen Partner auf Lebenszeit und gehen mit ihrem Partner und den Kindern sehr beschützend um.
(Die Rheinpfalz, 14.11.2009)

Legendär ist die Geschichte von Beuys’ Fettecke in der Düsseldorfer Akademie, die ein Hausmeister nicht als Kunst erkannte und mit einem Besenstiel entfernte.
(Mannheimer Morgen, 20.02.2009)

In Teichen oder Aquarien wird die Fischlaus häufig über das Futter oder über Wasserpflanzen eingeschleppt. Die am häufigsten vorkommende Karpfenlaus lebt parasitär auf verschiedenen Fischarten (Koikarpfen, Goldfische) und Kaulquappen.
(Hamburger Morgenpost, 18.09.2009)

Produktivität: Die Vernichtung der Aborigines [...] sind für ihn kein Genozid, weil sie nicht von einem "genozidären Staat", sondern von einer "genozidären Gesellschaft" ausgingen (Zeit 10.1.1997: 14).
Bedeutung: Das Suffix bildet Adjektive, die irgendetwas mit dem von der Basis Bezeichneten zu haben: Familäre Konflikte sind Konflikte in der Familie; eine familiäre Atmosphäre ist eine Atmosphäre wie in einer Familie.
Komplementäre/konkurrierende Affixe: -ar z.B. atomar.
-isch, z.B. soziologisch.

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 09.03.2011 15:47.