ProGr@mm

Grammatisches
Grundwissen
Kontrastiv Terminologisches
Wörterbuch
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
Forum
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]

anstatt

Wortart: Präposition
Aussprache: anstatt
Phrasenbildung: P + NP: anstatt des Kindes
P + ProNP: anstatt seiner
P + Infinitivphrase: anstatt zu kommen
Stellung: Anteposition: anstatt der Rosen
Rektion: NP Genitiv: anstatt vieler Versuche
Vorkommen/Funktion: adverbial: Anstatt des Gespräches ziehen viele erst einmal die "Säuberung" ihrer Kaderakten vor, weil sie Angst haben, von nun an in ihrer wissenschaftlichen Entwicklung gehemmt zu werden.
[die tageszeitung, 20.04.1990, S. 5]
Verschmelzung mit Artikel: -
Bedeutung: bestimmt mit nachfolgender NP einen Gegenstand oder ein Ereignis, dessen Vorliegen oder Eintreten eher zu erwarten oder eher normgerecht gewesen wäre
Stilistische Markierung: -
Homonyme: Subjunktor anstatt, dass: Anstatt dass du hier herumsitzt, könntest du ja wirklich mal Staub wischen.
Subjunktor anstatt

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 29.09.2004 16:11.