ProGr@mm

Grammatisches
Grundwissen
Kontrastiv Terminologisches
Wörterbuch
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
Forum
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [E-VALBU]

ausziehen II

Aussprache: 'ausziehen II
Stammformen:zieht aus - zog aus - hat ausgezogen
Konjugationsmuster:stark
  
1 ausziehen IIjemandem Kleidungsstücke vom Körper nehmen
2 ausziehen IIjemandem etwas vom Körper nehmen
3 ausziehen IIetwas länger, größer machen
4 ausziehen IIetwas herausziehen

1 ausziehen II

Strukturbeispiel:jemand zieht jemanden aus
Im Sinne von:jemand nimmt jemandem mehrere oder alle Kleidungsstücke vom Körper
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(1) Die Mutter zog das kranke Kind schnell aus und legte es ins Bett.
(2) Er hat sich ausgezogen und ist ins Wasser gesprungen.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ ProP im Nom/ GWS

Kakk: NP/häufig sich
(3) Die Mama sagt, ich soll mich selber ausziehen, weil sie mit dem Clemens so viel zu tun hat. (nach Härtling)

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(4) Die kleinen Patienten werden von den Schwestern ausgezogen.
sein:
(5) Es ist schon 20 Uhr und die Kinder sind noch nicht ausgezogen.
Anmerkungen:

Mit einer unflektierten AdjP kann das Resultat des Ausziehens charakterisiert werden:
(6) Schon 1959 formulierte Hundertwasser sein "Verschimmelungsmanifest" und zog sich aus Protest 1968 vor Wiens Kulturstadträtin Gertrude Sandner nackt aus. (Neue Kronen-Zeitung, 22.02.2000, S. 25)

2 ausziehen II

Strukturbeispiel:jemand zieht jemandem etwas aus
Im Sinne von:jemand nimmt jemandem etwas vom Körper; ablegen
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kdat)
Beispiele:
(7) Die Mutter hat den Kindern die nassen Sachen ausgezogen.
(8) Willst du den Mantel nicht ausziehen?
(9) Der Rotterdamer war von der Bücherei ausgeschlossen worden, nachdem sich andere Besucher über den Fußgeruch des Mannes beschwert hatten, der beim Lesen gern die Schuhe auszog. (die tageszeitung, 05.07.2002, S. 2)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kdat: NP/häufig sich
(10) Sie zog dem Jungen den nassen Mantel aus.
(11) Die Wanderer zogen sich in der warmen Sonne die dicken Pullover aus.

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(12) Die nassen Badeanzüge werden sofort ausgezogen!
sein:
(13) Sind alle Jacken und Mäntel ausgezogen und aufgehängt?
Bekommen-Passiv

(14) Der kleine Junge bekommt/kriegt die Stiefel ausgezogen.

3 ausziehen II

Strukturbeispiel:jemand zieht etwas aus
Im Sinne von:jemand macht etwas durch Herausziehen von ineinander geschobenen Teilen länger, größer
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(15) Heute haben wir viele Gäste, da müssen wir den Tisch ausziehen.
(16) Das Teleskop kann man ausziehen.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(17) Am runden Esstisch im Wohnzimmer essen wir eigentlich nie, höchstens, wenn wir Gäste haben. Dann wird der Tisch ausgezogen, und es wird etwas eng. (Züricher Tagesanzeiger, 29.05.1999, S. 69)
sein:
(18) Die Leiter hat mit dem Rettungskorb eine Arbeitshöhe von mehr als 32 Metern und ist mit wenigen Handgriffen innerhalb von 45 Sekunden auf 75 Grad aufgerichtet, auf volle Länge ausgezogen und um 90 Grad gedreht. (Salzburger Nachrichten, 25.06.1991; Modernste Drehleiter der Welt)
Anmerkungen:

Gelegentlich kann mit einer PräpP [auf +Akk/zu +Dat] auf das Resultat der Vergrößerung Bezug genommen werden:
(19) Der Vergleich des bestehenden mit dem künftigen Grundriss des Hochhausteils zeigt, wie zusätzlicher Büroraum gewonnen werden kann. Indem bei den beiden Abschrägungen der Grundriss zum Rechteck ausgezogen wird, erhält jedes Stockwerk 30 zusätzliche Quadratmeter, was aufs Ganze mehr als 300 Quadratmeter an Nutzfläche ausmacht. (St. Galler Tagblatt, 21.09.2001; Retouchen am Grundriss)

Gelegentlich wird mit einer AdjP oder einer PräpP [mit +D/von Hand] auf die Art und Weise bzw. das Instrument Bezug genommen:
(20) Das Geheimnis der Geheimnisse ist die Porösität der Oberfläche, etwas, was charakteristisch ist für den Teig, der von Hand mit dem Nudelwalker und nicht maschinell ausgezogen wird. (Salzburger Nachrichten, 11.09.1993; Viva la Pasta!)

4 ausziehen II

Strukturbeispiel:jemand zieht etwas aus etwas aus
Im Sinne von:jemand zieht etwas aus etwas heraus
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kadv)
Beispiele:
(21) Die Mutter hat dem Jungen einen Splitter aus dem Daumen ausgezogen.
(22) Tina zog sich ein graues Haar aus.
(23) Die vordere Seite des Hammerkopfes gleicht der eines Zimmermannshammers, mit dem man ausschließlich Nägel einschlägt beziehungsweise mit der hinteren Seite mittels einer Nut auszieht. (Maurerhammer, In: Wikipedia, 2011)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ ProP im Nom/ GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kadv: Ort (direktivisch)

     aus +Dat
(24) Der Gärtner zieht das Unkraut aus den Beeten aus.

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(25) Im Gegensatz zu den wirklichen Loveparades endet das OMR-Musical damit, dass einfach der Stecker ausgezogen wird. (St. Galler Tagblatt, 10.06.1999; «Hip Hop meets Gospel»)
sein:
(26) Erst wenn alle Nägel ausgezogen sind, kannst du die Bretter stapeln.
Anmerkungen:

Pertinenzdativ ist häufig:
(27) Ziehst du mir den Spreißel aus dem Fuß aus?

Das Kadv wird selten realisiert.

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 17.12.2012 10:26.