ProGr@mm

Grammatisches
Grundwissen
Kontrastiv Terminologisches
Wörterbuch
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
Forum
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [E-VALBU]

ausstellen

Aussprache:'ausstellen
Stammformen:stellt aus - stellte aus - hat ausgestellt
Konjugationsmuster:schwach
  
1 ausstellenetwas ausfertigen
2 ausstellenetwas irgendwo öffentlich zeigen
3 ausstellenetwas ausschalten

1 ausstellen

Strukturbeispiel:[formell] jemand stellt etwas jemandem bzw. für jemanden aus
Im Sinne von:jemand fertigt etwas jemandem bzw. für jemanden mit offizieller Befugnis schriftlich aus
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kdat / Kprp)
Beispiele:
(1) Am Ende des Schuljahrs muss der Klassenlehrer jedem Schüler ein Zeugnis ausstellen.
(2) Bitte stellen Sie mir die Rechnung für das Hotelzimmer aus!
(3) Die Stadtverwaltung hat dem Transportunternehmen eine Genehmigung für den Transport von Bauschutt zur neuen Deponie ausgestellt.
(4) Der Zoll hat für die Importfirma eine Kostenbescheinigung ausgestellt.
(5) Der Arzt hat für den Schüler ein Attest ausgestellt, das ihn in den nächsten Wochen vom Sportunterricht befreit.
(6) Das Konsulat stellt wochentags Visa aus.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kdat: NP im Dat/ProP im Dat/GWS

Kprp: für +Akk
(7) Gordon behauptete weiter, LaToya Jackson und ihre Mutter hätten damals Schecks gesehen, die der Pop-Star für die Eltern von Kindern ausgestellt habe. (Berliner Zeitung, 01.12.2003, S. 10)

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(8) Der Flüchtlingsausweis wird nur für die Männer ausgestellt. (Zeit, 13.09.1985, S. 67)
sein:
(9) Ein Ehemann entschloss sich, seine Frau zu verlassen. Ehe er die Wohnung verließ, nahm er die Sparbücher mit, die auf den Namen der Eheleute ausgestellt waren. (nach Mannheimer Morgen, 13.02.1988, S. 21)
Bekommen-Passiv

(10) Und vom Rektor bekommt Brack ein Zeugnis ausgestellt, das vor Bestnoten nur so glänzt. (Mannheimer Morgen, 26.01.2006; Vom Lehrbub zum stellvertretenden Direktor)
(11) Die BahnCard bekommen/kriegen Sie von den Angestellten im Reisezentrum des Hauptbahnhofs oder im Reisebüro ausgestellt.
Anmerkungen:

Das Kdat wird häufiger als das Kprp realisiert.

Mit einer PräpP [für +Akk] kann auf die Institution, bei der ein Schriftstück vorgelegt werden soll, Bezug genommen werden:
(12) Der Arzt erhält meist kein Geld für seine Atteste für die Sozialversicherung. Dagegen wird für die Bescheinigungen, die für Gericht, Schulen, Versicherungsgesellschaften, Verkehrsämter und andere mehr ausgestellt werden, Honorar gezahlt. (nach Mannheimer Morgen, 10.05.1986, S. 36)

ausstellen wird häufig in Verbindung mit lassen verwendet:
(13) Ich muss mir einen neuen Pass ausstellen lassen.
(14) Manche Patienten lassen Rezepte doppelt ausstellen. (nach Berliner Zeitung, 28.10.1997, S. 22)

Häufig wird statt der Kdat oder Kprp mit einer PräpP [ auf den Namen] auf die Person, für die etwas ausgestellt wird, Bezug genommen:
(15) Der gutmütige kleine Bruder hatte die Rechnungen auf seinen Namen ausstellen lassen. (Die Zeit, 16.01.1998, S. 11)

2 ausstellen

Strukturbeispiel: jemand stellt etwas irgendwo aus
Im Sinne von: jemand zeigt etwas irgendwo öffentlich; vorführen
Satzbauplan:Ksub , Kakk v Kadv
Beispiele:
(16) Im alten Schulbuchlager entsteht ein temporäres Erinnerungsmuseum, in dem Künstler Erinnerungsstücke aus ihrer Schulzeit ausstellen. (die tageszeitung, 23.07.2004, S. 24)
(17) Die Galerie Grewenig stellt Bilder des Künstlers aus, die in den letzten Jahren entstanden sind. (nach Mannheimer Morgen, 25.02.1988, S. 15)
(18) Viele ausländische Unternehmen stellen ihre landwirtschaftlichen Produkte auf der "Grünen Woche" in Berlin aus.
(19) Die Amerikanerin Liz Bachhuber stellt im Mannheimer Kunstverein aus. (Mannheimer Morgen, 31.10.1987, S. 48)
(20) [indirekte Charakterisierung] Der Galerist ist Armenier und stellt aus dem Osten stammende Künstler aus. (nach Zeit, 19.07.1985, S. 50)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kadv: Ort (statisch)

      AdvP/in +Dat/...: Ortspunkt
(21) Diese Bilder von Picasso werden nur hier ausgestellt.
(22) Zum 100. Jahr des Automobils stellt der ADAC im Foyer des Sternentheaters moderne Bilder, Skulpturen und Grafiken unter anderem von Hundertwasser, Rauschenberg und Beuys aus. (Mannheimer Morgen, 13.03.1986, S. 23)

     auf +Dat: Ortspunkt/Veranstaltung
(23) Die Kunsthalle in Mannheim stellt einige Skulpturen auf dem Rasen neben ihrem Haus aus.
(24) Die Firma Rosenthal hat ihre Erzeugnisse auf der "Ambiente" in Frankfurt/Main ausgestellt.

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(25) Die Helmut und June Newton Stiftung renovierte zwei Stockwerke des halb vermoderten Hauses, damit Newtons Fotos - wie von ihm gewünscht - in Berlin ausgestellt werden. (Die Zeit (Online-Ausgabe), 09.06.2004, S. 45)
sein:
(26) In einer Glasvitrine sind Parfum-Flakons der Marke Madame Rochas ausgestellt - ein schwerer Duft, den vor allem ältere Generationen schätzen. (Die Zeit (Online-Ausgabe), 30.09.2004, S. 68)
Anmerkungen:

Das Kakk und Kadv können beide weggelassen werden, wenn die Handlung betont wird:
(27) Noch immer, meint Murkudis, gebe es das Bild der bastelnden Werkelberliner: ein wenig töpfern, ein wenig nähen, und dann in den Hinterhöfen ausstellen. (die tageszeitung, 05.10.2004, S. 25)
(28) Obwohl der Bildhauer noch sehr jung ist, hat er schon oft ausgestellt.

3 ausstellen

Strukturbeispiel:jemand stellt etwas aus
Im Sinne von:jemand schaltet etwas aus; abschalten, abstellen, ausmachen
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(29) Kannst Du bitte das Radio und den Ventilator ausstellen, ich kann nicht schlafen.
(30) Ich muss zurück, ich habe den Herd nicht ausgestellt.
(31) [indirekte Charakterisierung] Bei uns zu Hause muss ich immer den Herd und das heiße Wasser ausstellen, damit nichts passiert", sagt Karl-Heinz Koch, dessen Frau an Demenz erkrankt ist. (Braunschweiger Zeitung, 09.02.2008; Wenn Vergessen zur Belastung wird)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(32) Wenn ich abends gehe, wird der Computer ausgestellt.
sein:
(33) Immer muss ich nachschauen, ob alle Geräte ausgestellt sind.
Anmerkungen:

ausstellen wird meist in der gesprochenen Sprache verwendet.

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 17.12.2012 11:49.