ProGr@mm

Grammatisches
Grundwissen
Kontrastiv Terminologisches
Wörterbuch
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
Forum
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [E-VALBU]

auffordern

Aussprache: 'auffordern
Stammformen: fordert auf - forderte auf - hat aufgefordert
Konjugationsmuster:schwach
Generelle Anmerkungen:

auffordern wird auch häufig als Kommunikationsverb i.S.v. 'auffordernd sagen' verwendet:
(1) "Liebe mich doch, liebe mich!", fordert er seine Freundin auf. (Zeit, 22.08.1986, S. 40)

  
1 auffordern zuvon jemandem nachdrücklich verlangen, etwas zu tun
2 auffordern jemanden bitten, mit ihm zu tanzen

1 auffordern zu

Strukturbeispiel:jemand fordert jemanden zu etwas auf
Im Sinne von:jemand verlangt von jemandem schriftlich oder mündlich nachdrücklich, etwas zu tun
Satzbauplan:Ksub , Kakk , Kprp
Beispiele:
(2) Der Sänger forderte das Publikum zum Mitsingen auf.
(3) Das Umweltministerium hat die Bundesländer erneut dazu aufgefordert, die Atomkraftwerke mit Blick auf mögliche Terrorangriffe einer Sicherheitsprüfung zu unterziehen. (Berliner Zeitung, 23.02.2004, S. 32)
(4) [indirekte Charakterisierung] Ein Streifenwagen nimmt sofort Verfolgung auf und fordert den Fahrer zum Halten auf. (Braunschweiger Zeitung, 09.03.2011; Ladendieb flüchtete)
(5) [indirekte Charakterisierung] Das Flugblatt forderte die Bürger auf, einen Notvorrat anzulegen.(Mannheimer Morgen, 07.02.86, S. 19)
(6) [indirekte Charakterisierung] Die CDU-Politikerin forderte die Jugendlichen, die zu Hause keinen Ausbildungsplatz finden, zu mehr Mobilität auf. (Mannheimer Morgen, 12.08.1985, S. 1)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kprp:

      zu +Dat
(7) Der DGB hat die Bundesländer zum Vorgehen gegen rechtsextreme Internet-Angebote aufgefordert. (die tageszeitung, 28.01.2003, S. 7)

      SKprp mit fak. Korrelat dazu:

           dass-S [selten]:
(8) Wir haben die Menschen, die ihre Häuser verloren haben, aufgefordert, dass sie sich nach einem Familienangehörigen, nach einem Freund, nach einem Nachbarn, einer solidarischen Person umschauen sollen, die ihnen helfen. (die tageszeitung, 28.05.2004, S. 10)
(9) Der Papst hatte die deutschen Bischöfe dazu aufgefordert, dass "die rechtliche und moralische Qualität dieses Dokuments unzweideutig wird" und "nicht zur Durchführung straffreier Abtreibungen verwendet werden kann". (Tiroler Tageszeitung, 25.09.1999; Ein Gehorsam auf Raten)

           Inf-S mit zu:
(10) Der Bürgermeister hatte die Bürger aufgefordert, auf Feuerwerk und andere laute Knaller zu verzichten, um einen Uhu nicht zu stören. (Berliner Zeitung, 02.01.2007, S. 36)
(11) In einem Brief habe er Seehofer dazu aufgefordert, das EU-weite Verbot von Käfigbatterien 2012 zu unterstützen, teilte die Tierschutzorganisation PETA am Mittwoch in Gerlingen bei Stuttgart mit. (dpa, 12.12.2007; Peter Maffay macht sich für Legehennen stark)

           HS [ohne Korrelat]:
(12) Die Polizei forderte die Demonstranten über Lautsprecher auf, sie sollten sofort auseinander gehen und den Platz räumen.

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(13) Vor dem Spiel mussten die Fans sogar aufgefordert werden, die eigenen Spieler doch nicht schon bei den ersten Fehlpässen auszupfeifen. (die tageszeitung, 15.05.2003, S. 18)
sein:
(14) Alle Menschen sind zu einem toleranten Miteinander aufgefordert.
Anmerkungen:

Wenn die Aufforderung an eine nicht spezifizierte Öffentlichkeit gerichtet oder der Adressat aus dem Kontext klar zu entnehmen ist, kann das Kakk weggelassen werden.
(15) Wissenschaftler fordern zum sorgsamen Verbrauch des Bodens auf. (Mannheimer Morgen, 09.04.1987, S. 15).

Das SKprp wird häufig in Form des Inf-S mit zu realisiert.

Mit einer statischen PräpP [in +Dat/...] kann auf das geistige Produkt Bezug genommen werden, in dem jemand gebeten wird, etwas zu tun:
(16) In einer Resolution des Stadtverbandes wird die CDU-Politikerin zum Rücktritt aufgefordert. (die tageszeitung, 22.01.2003, S. 8)

2 auffordern

Strukturbeispiel:[geh] jemand fordert jemanden zu etwas auf
Im Sinne von:jemand bittet jemanden höflich, mit ihm etwas zu tun [tanzen]
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kprp)
Beispiele:
(17) Darf ich Sie zu diesem Tango auffordern?
(18) Anschließend fordert die Band "Pas de Quoi" die Gäste dann in keltisch-bretonischer Manier zum Tanz auf. (Rhein-Zeitung, 05.06.2009; Britannien im Kreml zu Gast)
(19) Den ersten Tanz tanzte er mit seiner Freundin, dann forderte er die Frau des Direktors auf.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kprp: zu +Dat
(20) Damenwahl bedeutet, dass die Herren von den Damen zum Tanz aufgefordert werden.

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(21) Als junge Frau sei sie zwar gerne mit Freundinnen zum Tanz gegangen, aber statt aufgefordert zu werden, habe sie regelmäßig Spott und Hohn geerntet. (die tageszeitung, 15.02.2003, S.IV)
sein:
(22) Bei einem Tanzspiel beispielsweise wurden die Namen berühmter Liebespaare vorgelesen. Die Namen waren vorher im Publikum verteilt worden. Und wenn sie nun genannt wurden, war das Paar zum Tanz aufgefordert. (Mannheimer Morgen, 19.08.2006; Kontaktsuche in lockerer Atmosphäre)
Anmerkungen:

Wenn die Aufforderung an eine nicht spezifizierte Öffentlichkeit gerichtet ist, kann das Kakk weggelassen werden. Das ist meist der Fall, wenn mit dem Ksub auf ein Orchester oder eine Band Bezug genommen wird:
(23) Im großen Ballsaal in der Österreichhalle Krems fordert das Orchester Blue Danube zum Tanz auf. (Niederösterreichische Nachrichten, 18.01.2010, S. 22)

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 18.09.2012 13:46.