ProGr@mm

Grammatisches
Grundwissen
Kontrastiv Terminologisches
Wörterbuch
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
Forum
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [E-VALBU]

ärgern

Aussprache:'ärgern
Stammformen:ärgert - ärgerte - hat geärgert
Konjugationsmuster:schwach
  
1 ärgernbei jemandem Ärger auslösen
2 ärgernjemanden ärgerlich machen

1 ärgern

Strukturbeispiel: etwas ärgert jemanden
Im Sinne von: etwas löst bei jemandem Ärger aus
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(1) Die Unordnung in den Kinderzimmern ärgert mich.
(2) Deine ständige Nörgelei ärgert ihn offensichtlich.
(3) [indirekte Charakterisierung] Zwei mächtige Kastanienbäume, deren Äste in sein Villengrundstück hereinragten, ärgerten einen Bremer Villenbesitzer. (Mannheimer Morgen, 28.02.1987, S. 22)
(4) [indirekte Charakterisierung] Die Rezension über unser Buch hat uns sehr geärgert.
(5) [indirekte Charakterisierung] Das Kürzel spd in der E-Mail-Adresse des Bezirks Spandau ärgert die CDU - sie wittert darin Werbung für die SPD. (Berliner Zeitung, 16.05.2003, S. 16)
(6) Das Staubsaugergeräusch ärgert unsere Katze.
Belegungsregeln:

Ksub:

      NP im Nom/ProP im Nom/GWS

      SKsub mit fak. Korrelat es (stellungsbed.)

           dass-S:
(7) Einerseits ärgerte es sie, dass dieser Königsmarck sich Sophie Dorothea geangelt hatte, anstatt mit ihr, seiner Gönnerin, zu tanzen. (Hannoversche Allgemeine, 02.10.2007, S. 10; Die verbannte Prinzessin)
(8) Mich ärgert, dass sich Vorurteile aus vergangenen Tagen so fest halten. (Nürnberger Nachrichten, 12.02.2003; Tiergarten erweiterte Gehege)

           Inf-S mit zu:
(9) Die Fürther ärgert es, meist im Schatten der Nürnberger zu stehen. (Nürnberger Nachrichten, 17.09.1999, S. 93)
(10) Auf verspätete Züge warten zu müssen, ärgert die Reisenden.

          w-S:
(11) Doch bald schon ärgerte es Georg Ludwig, wie übertrieben herzlich seine Frau diesen albernen Franzosen begrüßte (Hannoversche Allgemeine, 26.09.2007, S. 8; Die verbannte Prinzessin)
(12) Mich ärgert viel mehr, wie wir für dumm verkauft werden, wenn uns die Politik mit der Urwahl von Gremien beglückt, die in Wahrheit nichts zu sagen haben.(Rhein-Zeitung, 14.06.1999; Zum Sinn mancher Wahl)

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

ärgern kann auch in dem Ausdruck [ugs] jemanden ärgert die Fliege an der Wand i.S.v. 'jemand ärgert sich über jede Kleinigkeit' verwendet werden.

2 ärgern

Strukturbeispiel:jemand ärgert jemanden mit irgendetwas
Im Sinne von:jemand macht jemanden mittels irgendetwas ärgerlich oder wütend
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kadv)
Beispiele:
(13) Du sollst nicht immer den Hund mit dem Stock ärgern!
(14) Dringliche Anfragen sind eines der wenigen Dinge, mit denen die Opposition die Regierung ärgern kann. (Salzburger Nachrichten, 14.07.1999)
(15) Sie ärgert mich immer, wenn sie ihre Sachen nicht aufräumt.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kadv: Mittel

     durch +Akk/mit +Dat
(16) Er ärgert mich ständig durch sein arrogantes Auftreten.
(17) Die Redakteurin hat den Kommunalpolitiker schon oft mit lästigen Fragen geärgert. (nach Berliner Zeitung, 12.03.2001)

      SKadv mit obl. Korrelat dadurch/damit

           dass-S:
(18) Unser Sohn ärgert die Nachbarn dadurch, dass er, wenn er nachts nach Hause kommt, die Autotür laut zuschlägt.

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden:
(19) Nein, Freundchen, hier wird niemand geärgert!

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 20.05.2009 11:34.