ProGr@mm

Grammatisches
Grundwissen
Kontrastiv Terminologisches
Wörterbuch
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
Forum
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [E-VALBU]

anmelden

Aussprache: 'anmelden
Stammformen:meldet an - meldete an - hat angemeldet
Konjugationsmuster:schwach
Generelle Anmerkungen:

anmelden wird auch in dem Ausdruck ein (Fern)gespräch anmelden i.S.v. 'die Telefonvermittlung beauftragen, ein Ferngespräch zu vermitteln' verwendet:
(1) Ich möchte ein Ferngespräch nach New York anmelden.

anmelden wird auch in der idiomatischen Wendung verwendet: Konkurs/Insolvenz anmelden i.S.v. seine Zahlungsunfähigkeit offiziell beim Gericht bekannt geben.

  
1 anmelden an/aufjemanden als Schüler o.Ä. an etwas registrieren lassen
2 anmelden für/zujemanden für etwas registrieren lassen
3 anmeldenjemandes Erscheinen offiziell ankündigen
4 anmeldenjemanden als Einwohner o.Ä. registrieren lassen
5 anmeldenregistrieren lassen, dass etwas in Gebrauch genommen wird
6 anmeldenregistrieren lassen, dass etwas in Kraft tritt
7 anmeldenäußern, dass man etwas vorzubringen hat

1 anmelden an/auf

Strukturbeispiel:jemand meldet jemanden an/auf etwas an
Im Sinne von:jemand lässt jemanden als Schüler, Studenten o.Ä. an etwas registrieren
Satzbauplan:Ksub , Kakk , Kprp
Beispiele:
(2) Ich habe mich an der Technischen Hochschule in Hannover angemeldet.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP/ häufig sich

Kprp: an +Dat/[selten] auf +Dat
(3) Kann man in Berlin sein Kind guten Gewissens an einer staatlichen Schule anmelden? (Berliner Zeitung, 27.10.2004, S. 23)
(4) Auf dem Schlauch stehen auch alle Eltern, die ihre Kinder auf Schulen angemeldet haben, die laut Schulentwicklungsplan geschlossen werden sollen. (Hamburger Morgenpost, 02.05.2005, S. 19)

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(5) Nur 18,5 Prozent aller Schüler wurden auf Haupt- und Realschulen (HR) angemeldet. (Hamburger Morgenpost, 27.05.2005, S. 19)
sein:
(6) An der Hauptschule Hinter Burg sind für das kommende Schuljahr 28 Schüler/innen angemeldet, das sind fünf Schüler/innen mehr als im Jahr zuvor, damit können zum ersten Mal seit zwei Jahren wieder zwei Eingangsklassen gebildet werden. (Rhein-Zeitung, 17.04.2008)
Anmerkungen:

Das Kprp kann weggelassen werden, wenn aus dem Kontext klar zu erkennen ist, an welcher Institution jemand registriert wird:
(7) Die Frist für die Anmeldung am Schillergymnasium endet am Samstag. Hast Du deinen Sohn schon angemeldet?

Das Kprp in Form einer PräpP [auf +Dat] wird verwendet, wenn nicht eine bestimmte Institution, sondern ein Institutionstyp gemeint ist:
(8) 52 Prozent wollen ihre Kinder tatsächlich auf dem Gymnasium anmelden, nur 21 Prozent auf der Gesamtschule. (die tageszeitung, 03.12.2003, S. 21)

2 anmelden für/zu

Strukturbeispiel:jemand meldet jemanden für etwas an
Im Sinne von:jemand lässt jemanden für etwas registrieren
Satzbauplan:Ksub , Kakk , Kprp
Beispiele:
(9) Jan hat sich für einen Judokurs angemeldet.
(10) Der Verein hat seine Mannschaft für das Schachturnier angemeldet.
(11) [indirekte Charakterisierung] Am St. Raphael Gymnasium kann man sich noch bis zum ersten Schultag des kommenden Schuljahrs für die nächste fünfte Klasse anmelden. (Mannheimer Morgen, 23.07.1997, S. 14)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP/häufig sich
(12) Ich habe mich bei der Volkshochschule für einen Französischkurs angemeldet.

Kprp: für +Akk/zu +Dat
(13) Für den Betriebsausflug haben sich fast alle Mitarbeiter angemeldet.
(14) Die Eltern wurden aufgefordert, ihre Kinder zur Einschulung anzumelden.

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(15) Zwanzig Kinder wurden für die 5. Klasse angemeldet.
sein:
(16) Fünf Interessierte sind bereits angemeldet für den nächsten Kurs im Frühjahr. (St. Galler Tagblatt, 22.01.2008, S. 39)
Anmerkungen:

Mit einer statischen PräpP [an +Dat/bei +Dat/in +Dat] kann auf die Person/Institution, bei der die Registrierung erfolgt, Bezug genommen werden:
(17) Zehn Schüler haben sich beim Mathematiklehrer für einen Computerkurs angemeldet.
(18) Frau Müller hat ihre Tochter in der Musikschule zum Geigenunterricht angemeldet.

Das Kprp kann weggelassen werden, wenn aus dem Kontext klar zu entnehmen ist, wofür sich jemand anmeldet:
(19) Wer hier einen Platz zum Campen ergattern will, muss sich mindestens acht Wochen vorher anmelden. (Stern, 20.08.1987, S. 28)

3 anmelden

Strukturbeispiel:jemand meldet jemanden bei jemandem an
Im Sinne von:jemand kündigt jemandes persönliches Erscheinen bei jemandem offiziell an
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kprp)
Beispiele:
(20) Ich habe mich heute beim Friseur angemeldet.
(21) Haben Sie sich bei der Direktion angemeldet?
(22) [indirekte Charakterisierung] Ich habe meinen Besuch bereits telefonisch angemeldet.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP/häufig sich
(23) Wenn Sie sich rechtzeitig anmelden, wird der Minister Sie empfangen.

Kprp: bei +Dat
(24) Ich möchte mich beschweren und habe mich deshalb bei der Geschäftsführung angemeldet.

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(25) Der Patient wurde vor einigen Tagen bei Dr. Meyer angemeldet.
sein:
(26) War Mr. Rowles angemeldet? (Cotton, S. 8)
Anmerkungen:

Mit einer PräpP [für+Akk/zu +Dat] kann auf den Grund des Erscheinens Bezug genommen werden:
(27) Ich habe meine Kinder beim Kinderarzt am Dienstag für eine gründliche Untersuchung und zur Schutzimpfung angemeldet.

Mit einer temporalen AdvP oder PräpP [für +Akk/um +Akk/...] kann auf den Zeitpunkt des Erscheinens Bezug genommen werden:
(28) Ich bin für 11 Uhr beim Friseur zur Dauerwelle angemeldet.
(29) Frau Meyer ist um 11 Uhr zur Mammografie angemeldet.

4 anmelden

Strukturbeispiel:jemand meldet jemanden bei etwas an
Im Sinne von:jemand lässt jemanden bei etwas als Einwohner, Mitglied oder Teilnehmer registrieren
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kprp)
Beispiele:
(30) Sie will in ihrer Freizeit etwas unternehmen und hat sich deshalb beim Chor der Christus-Kirche angemeldet.
(31) Der anonyme Bieter, der sich tags zuvor neu bei ebay angemeldet hat, wird kaum zu ermitteln sein. (Hamburger Morgenpost, 29.04.2005, S. 30)
(32) Wer seinen Hund bis jetzt noch nicht bei der Gemeinde angemeldet hat, muss dies jetzt tun. (Braunschweiger Zeitung, 01.06.2011; Welche Kosten kommen ab Juli auf Hundehalter zu?)
(33) Wir sind umgezogen und haben uns gleich am nächsten Tag angemeldet.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP/häufig sich
(34) Willy geht zum Einwohnermeldeamt Wustermark, will Frau Hauck und die Kinder anmelden. Die Behörde weigert sich: Die Familie hat keine Visa. (die tageszeitung, 22.12.2001, S. 6-7)
(35) Wenn Sie als Arbeitsloser nach England gehen, müssen Sie sich beim deutschen Arbeitsamt abmelden und in dem entsprechenden Ort beim Arbeitsamt anmelden. (nach Berliner Zeitung, 25.11.1995, S. 12)

Kprp: bei +Dat
(36) Dreizehn Anwohner erhielten die Aufforderung, sich beim Amt Panketal in Brandenburg anzumelden. (nach Tagesspiegel, 04.03.1999, S. 22)

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(37) Das ergaben Klöppels Nachforschungen, der herausfand, dass 1882 beim Standesamt von der Familie Hess/Bremser ein Kind angemeldet wurde, dessen Geburtsort noch mit "Jammertalsmühle" angegeben wurde. (Rhein-Zeitung, 23.06.2001
sein:
(38) Ich bin zwar beim Arbeitsamt angemeldet, aber bis jetzt ohne Erfolg.

5 anmelden

Strukturbeispiel:jemand meldet etwas bei etwas
Im Sinne von:jemand lässt bei etwas registrieren, dass etwas , dessen Gebrauch melde- oder gebührenpflichtig ist, in Gebrauch genommen wird
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kprp)
Beispiele:
(39) Ich werde heute meinen Wagen bei der Zulassungsstelle anmelden.
(40) Man muss seinen Fernseher und sein Radio anmelden.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kprp: bei +Dat
(41) Demnach müssten die Unternehmen der chemischen Industrie jede alte Substanz auf sämtliche Gesundheits-, Umwelt- und Arbeitsschutzrisiken hin untersuchen lassen und sie außerdem bei einer Registrierungsstelle anmelden. (Berliner Zeitung, 03.09.2004, S. 17)

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(42) Der Wagen wird vom Autohaus bei der Zulassungsstelle angemeldet. Das ist einfacher für den Kunden.
sein:
(43) Der Wagen ist ordnungsgemäß angemeldet.

6 anmelden

Strukturbeispiel:[formell] jemand meldet etwas bei etwas an
Im Sinne von:jemand lässt bei etwas registrieren, dass etwas offiziell in Kraft tritt oder die Durchführung von etwas offiziell erfolgt
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kprp)
Beispiele:
(44) Die Galeries Lafayette hat Schadenersatzansprüche beim Vermieter angemeldet. (nach Berliner Zeitung, 10.12.1998, S. 26)
(45) Die Forum-Vertreter hatten ihre Demo bei der Polizei angemeldet. (nach Temp., 01.12.1989, S. 143)
(46) Der Ingenieur möchte seine Erfindung als Patent anmelden.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kprp: bei +Dat
(47) Meisel hatte die Aufzucht der Vögel ordentlich bei den Behörden angemeldet. (nach Mannheimer Morgen, 14.11.1997, S. 16)

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(48) Zwar gibt es Vorschriften: Alle Flüge müssen angemeldet werden. (Hamburger Morgenpost, 25.07.2005, S. 45)
sein:
(49) Für 2006 sind bereits 52 Schiffsanläufe angemeldet. (Hamburger Morgenpost, 02.08.2005, S. 5)
Anmerkungen:

Mit einer PräpP [zu +D] kann auf den Grund der Anmeldung Bezug genommen werden:
(50) Das so genannte Photonenplasmatron soll zum Patent angemeldet werden. (spektrumdirekt, 20.12.2001; Neues Verfahren der Diamantherstellung)

7 anmelden

Strukturbeispiel:[formell] jemand meldet etwas an
Im Sinne von:jemand äußert offiziell, dass er etwas vorzubringen hat
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(51) Einige Ärzte haben bereits Interesse an dem Experiment angemeldet. (Mannheimer Morgen, 04.11.1987, S. 12)
(52) Alle betroffenen Gruppen haben scharfe Kritik an den Plänen angemeldet.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden:
(53) Doch aus den Reihen der Wissenschaftler wurden immer wieder Zweifel angemeldet. (spektrumdirekt, 08.12.1997; Doch nur ein toter Stein?)
Anmerkungen:

Das Kakk wird häufig ohne Artikel verwendet:
(54) Im Prinzip gilt: Wo Menschen zählen, können Fehler passieren. Und wenn jemand Bedenken anmeldet, muss eben neu gezählt werden. (Hamburger Morgenpost, 17.02.2011, S. 10)

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 07.08.2012 13:25.