ProGr@mm

Grammatisches
Grundwissen
Kontrastiv Terminologisches
Wörterbuch
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
Forum
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [E-VALBU]

ablehnen

Aussprache:'ablehnen
Stammformen:lehnt ab - lehnte ab - hat abgelehnt
Konjugationsmuster:schwach
Generelle Anmerkungen:

ablehnen wird auch als Kommunikationsverb i.S.v. 'ablehnend sagen' verwendet:
(1) "Tut mir leid, ich habe noch einen wichtigen Termin", lehnte er bedauernd ab, als er zum Platznehmen aufgefordert wurde.

  
1 ablehnendie Annahme von etwas verweigern
2  ablehnenetwas nicht genehmigen
3  ablehnensich weigern, etwas zu tun
4  ablehnenetwas für falsch, schlecht halten
5  ablehnenetwas zurückweisen
6  ablehnenetwas nicht akzeptieren
7  ablehnensich gegen etwas aussprechen

1 ablehnen

Strukturbeispiel:jemand lehnt etwas ab
Im Sinne von:jemand verweigert die Annahme von etwas Angebotenem, nimmt etwas nicht in Anspruch
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(2) Zu meiner Überraschung lehnte Martin die Zigarette dankend ab.
(3) Er hat unsere Einladung abgelehnt.
(4) Anders als 1995 beim Erdbeben in Kobe, als Japan Hilfe aus dem Ausland halb verlegen, halb brüsk ablehnte, nimmt es diesmal Unterstützung dankbar an. (Die Zeit (Online-Ausgabe), 24.03.2011; Die Verlassenen)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk:

      NP im Akk/ProP im Akk/GWS

      SKakk mit fak. Korrelat es (stellungsbed.)

           dass-S:
(5) Jens lehnt es strikt ab, dass wir ihm finanziell helfen.
(6) Die Arbeitnehmer lehnen ab, dass die tariflich vereinbarte Wochenarbeitszeit von 35 Stunden um fünf Stunden aufgestockt wird - ohne Mehrbezahlung. (Rhein-Zeitung, 06.02.2004; IG Metall: Keine Arbeit ohne Lohn)

          Inf-S mit zu:
(7) Sich von seiner Tochter pflegen zu lassen, hat der alte Mann abgelehnt.
(8) Er lehnt es strikt ab, finanziell unterstützt zu werden.

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(9) Der vorgeschlagene Kompromiss wurde von der Gegenseite rigoros abgelehnt.
sein:
(10) Der Vorschlag ist abgelehnt.
Anmerkungen:

Das Korrelat wird häufig realisiert.

Mit einer PräpP [aus +Dat/...] kann auf den Grund bzw. die Begründung Bezug genommen werden:
(11) Heym hat kürzlich den Vorsitz des Ost-Berliner Bezirksverbandes aus Gesundheitsgründen abgelehnt. (nach Mannheimer Morgen, 03.03.1990, S. 58)

2 ablehnen

Strukturbeispiel:jemand lehnt etwas ab
Im Sinne von:jemand genehmigt etwas nicht
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(12) Es tut mir leid, wir müssen Ihren Antrag leider ablehnen.
(13) Der US-Finanzminister soll die angeblichen Forderungen seiner europäischen Kollegen nach einer Zinserhöhung in den USA abgelehnt haben. (nach Mannheimer Morgen, 05.01.1988, S. 5)
(14) Die Rentenversicherung hatte den Antrag auf Erwerbsminderungsrente abgelehnt, da der Versicherte laut ärztlichem Gutachten noch mehr als sechs Stunden pro Tag einsatzfähig sei. (Die Rheinpfalz, 05.06.2010, S. 32)
(15) [indirekte Charakterisierung] Die Hausverwaltung hat eine neue Haustür abgelehnt.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk:

      NP im Akk/ProP im Akk/GWS

      SKakk mit fak. Korrelat es (stellungsbed.):

           dass-S:
(16) Das Parlament hatte in erster Lesung abgelehnt, dass für zu fette oder zu zuckrige Lebensmittel auch dann nicht mit Slogans wie "gut für die Gesundheit" geworben werden darf, wenn Vitamine hinzugefügt wurden. (die tageszeitung, 04.06.2005, S. 2)
(17) Das Gericht hatte es abgelehnt, dass neben ihnen ihr Anwalt als Zuhörer Platz nehmen durfte. Es war eine Ermessensentscheidung der Richter. (Berliner Zeitung, 16.03.2006, S. 23)

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(18) Die Klage wurde vom Oberlandesgericht abgelehnt.
sein:
(19) Drei Ausreiseanträge sind schon abgelehnt. (Bild, 10.98.1989)
Anmerkungen:

Das Korrelat wird häufig realisiert.

Mit einer NP im Dat kann auf die Person Bezug genommen werden, zu deren Ungunsten eine Ablehnung erfolgt:
(20) Herr Doktor, die Krankenkasse hat mir die Kur abgelehnt.

3 ablehnen

Strukturbeispiel:jemand lehnt etwas ab
Im Sinne von:jemand weigert sich, etwas, das verlangt oder erwartet wird, zu tun
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(21) Ich lehne es ab, darüber zu diskutieren.
(22) Eine eigene Stellungnahme zu dem Urteil lehnte der Richterverein ab.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk:

      NP im Akk/ProP im Akk/GWS

      SKakk mit fak. Korrelat es (stellungsbed.):

          Inf-S mit zu:
(23) "Vier oder fünf Spieler haben abgelehnt, einen Elfmeter zu schießen. (Frankfurter Allgemeine, 30.05.2003; Ein allzu italienisches Finale)
(24) Die meisten Kfz-Werkstätten lehnen es ab, Wagen herauszugeben, wenn der Eigentümer nicht die Reparaturkosten sofort begleicht. (nach Mannheimer Morgen, 26.01.1985, S. 84)

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden:
(25) Eine Parteinahme für das Regime wurde von dem Künstler strikt abgelehnt.
Anmerkungen:

Das Kakk kann weggelassen werden, wenn aus dem Kontext klar zu entnehmen ist, was jemand nicht tun will:
(26) 1972 soll Jungkunz schon auf der CSU-Liste für den Stadtrat kandidieren. Sie lehnt ab, weil ihre Tochter noch zu klein ist. (Nürnberger Nachrichten, 17.04.2002, S. 15)

Das Korrelat wird häufig realisiert.

Mit einer PräpP [mit +Dat/...] kann auf den Grund bzw. die Begründung Bezug genommen werden:
(27) Elmar Faber, Chef des Ost-Berliner Aufbau- Verlages, lehnte die Veröffentlichung von Monika Marons Roman "Flugasche" [1988] mit der Begründung ab, er sei veraltet. (Rheinischer Merkur, 17.11.1989, S. 20)

4 ablehnen

Strukturbeispiel:jemand/etwas lehnt jemanden/etwas ab
Im Sinne von:jemand/etwas hält jemanden/etwas für schlecht oder falsch
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(28) Solche Methoden lehne ich ab.
(29) Eine Partei darf nur dann aus dem politischen Leben ausgeschaltet werden, wenn sie die obersten Grundsätze der freiheitlichen Demokratie ablehnt. (nach Grundgesetz)
(30) Die Religionen lehnen das Töten ab.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk:

      NP im Akk/ProP im Akk/GWS

      SKakk mit fak. Korrelat es (stellungsbed.):

           dass-S:
(31) Immer mehr Menschen lehnen (es) entschieden ab, dass Behinderte ausgegrenzt werden.

           Inf-S mit zu:
(32) Salvator Luria lehnt es ab, als Gelehrter angesehen zu werden. (nach Zeit, 02.08.1985, S. 50)

Passivkonstruktionen: Werden-, selten Sein-Passiv

werden:
(33) In Israel wird Wagner bislang zumeist als Antisemit abgelehnt und sein Werk mit Nazi-Deutschland in Verbindung gebracht. (Hamburger Morgenpost, 23.07.2005, S. 20)
Anmerkungen:

Das Korrelat wird häufig realisiert.

Mit einer PräpP [aus +Dat/wegen +Gen/+Dat/...] kann auf den Grund bzw. die Begründung Bezug genommen werden:
(34) Die Seuche hatte sich bei einer Glaubensgemeinschaft ausgebreitet, die jeglichen Impfschutz aus religiösen Gründen ablehnt. (Mannheimer Morgen, 31.01.1987, S. 25)
(35) Die deutschen Protestler lehnen eine Atommülldeponie am Hochrhein nicht nur wegen der als risikoreich bezeichneten geologischen Verhältnisse ab. (nach Mannheimer Morgen, 28.11.1987, S. 11)

Gelegentlich wird eine als-Gruppe hinzugefügt, mit der auf die Eigenschaft oder Funktion von etwas Bezug genommen wird, die der Grund für die Ablehnung ist:
(36) Man muss Doping als unvereinbar mit den Regeln sportlicher Fairness ablehnen.
(37) Die Schule wird auch von den Eltern häufig als staatliches Druckmittel und Disziplinierungsinstrument abgelehnt.

5 ablehnen

Strukturbeispiel:jemand lehnt jemanden/etwas ab
Im Sinne von:jemand weist jemanden/etwas zurück oder verweigert jemandem/etwas die Zulassung
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(38) Die Verteidigung lehnt den Richter wegen Befangenheit ab.
(39) Es kam in der DDR nicht selten vor, dass die Verantwortlichen ein Bild oder eine Plastik aus ideologischen Gründen für Ausstellungen ablehnten.
(40) Der Professor hat die Magisterarbeit als unzureichend abgelehnt.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(41) Sollten die Neuwahlen aus juristischen Gründen abgelehnt werden , wäre das eine "Katastrophe". (Hamburger Morgenpost, 23.07.2005, S. 20)
sein:
(42) Drei Geschworene sind inzwischen schon von der Verteidigung abgelehnt, jetzt wird versucht, auch den Richter abzulehnen.

6 ablehnen

Strukturbeispiel:jemand/etwas lehnt jemanden/etwas ab
Im Sinne von:jemand/etwas akzeptiert jemanden/etwas nicht oder mag jemanden/etwas nicht
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(43) Die Kundschaft bleibt aus: die Anwohner lehnen das Einkaufszentrum nach wie vor ab.
(44) Wenn unsere Katze einen Besucher ablehnt, verkriecht sie sich unter dem Sofa.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden:
(45) Der klobige Bau wird von den Bürgern abgelehnt. (Berliner Zeitung, 23.3.2001, S. 27)

7 ablehnen

Strukturbeispiel:jemand lehnt etwas irgendwie ab
Im Sinne von:jemand spricht sich bei einer Abstimmung o.Ä. irgendwie gegen etwas aus
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kadv)
Beispiele:
(46) Die 400 Delegierten lehnten fast einmütig eine Verschärfung des geltenden Demonstrationsstrafrechts ab. (Mannheimer Morgen, 07.09.1987, S. 1)
(47) Werden die Oppositionsparteien dem Gesetz zustimmen oder werden sie es ablehnen?
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kadv: Art und Weise (Abstimmungsergebnis)

      AdvP/mit +Dat
(48) Der Bundesbeschluss über die «Reform der Justiz» wurde mehrheitlich abgelehnt. (St. Galler Tagblatt, 09.03.2000, Die SVP Wolfhalden hat an ihrer Parteiversammlung zu den Abstimmungsvorlagen vom 12. März Stellung)
(49) Der Gegenkandidat wurde mit 205 gegen 184 Stimmen abgelehnt.

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(50) Während die Verwaltungsreformen der Franzosen eine nicht geringe Zustimmung finden, wird also alles Militärische heftig abgelehnt. (Aachener Karneval, Wikipedia-URL, 2005, http://de.wikipedia.org)
sein:
(51) Es gab mehr als die Hälfte Gegenstimmen. Der Gesetzesentwurf ist damit abgelehnt.

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 27.06.2012 16:40.