ProGr@mm

Grammatisches
Grundwissen
Kontrastiv Terminologisches
Wörterbuch
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
Forum
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [E-VALBU]

abfliegen

Aussprache:'abfliegen
Stammformen: fliegt ab - flog ab - ist abgeflogen
Konjugationsmuster:stark
Generelle Anmerkungen:

Nicht behandelt wird hier das Verb abfliegen, bei dem das Perfekt ausschließlich mit haben gebildet wird.
(1) Auf seinem wuchtigen Schreibtisch in der Londoner Residenz liegt ein Zettel. Darauf hat einer seiner Mitarbeiter die Flugkilometer zusammengerechnet, die der Botschafter seit August für die Kosovo-Verhandlungen abgeflogen hat.(nach Nürnberger Zeitung, 11.12.2007, S. 6)

  
1 abfliegenbeginnen, sich von irgendwo fliegend zu entfernen
2 abfliegenetwas absuchen
3 abfliegenweggeschleudert werden

1 abfliegen

Strukturbeispiel:jemand/etwas fliegt von irgendwo ab
Im Sinne von:jemand/etwas beginnt, sich von irgendwo fliegend zu entfernen
Satzbauplan:Ksub , (Kadv)
Beispiele:
(2) Fernmelder und Sanitäter der Bundeswehr fliegen von Köln/Bonn aus nach Kuwait ab. (Berliner Zeitung, 22.03.2003, S. 1)
(3) Die Schwalben sind kürzlich in den Süden abgeflogen.(St. Galler Tagblatt, 14.09.2009, S. 33)
(4) Die Maschine ist gerade abgeflogen.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kadv: Ort (direktivisch)

     aus +Dat/von +Dat: Ausgangsort
(5) Zusätzlich seien zwanzig Hubschrauber aus Eriwan abgeflogen, um Frauen und Kinder zu retten. (die tageszeitung, 25.11.1988, S. 6)
(6) Ich hatte es einmal erlebt, dass wir verspätet von Santa Barbara abflogen und dann noch eine halbe Stunde über dem Flugplatz von Los Angeles kreisten, weil es auch dort neblig war. (Benary-Isbert, S. 46)

     in +Akk/nach +Dat: Zielort
(7) Ein Vorauskommando der Bundeswehr flog schon gestern in die nordafghanische Stadt Kundus ab. (die tageszeitung, 25.10.2003, S. 5)
(8) Noch am selben Tage konnte Heidemann mit 200.000 Mark im Koffer nach Stuttgart abfliegen. (Zeit, 11.01.1985, S. 5)

     (in) Richtung: Richtung
(9) Danach flog Struck ab in Richtung Kabul. (Berliner Zeitung, 11.2.2003, S. 3)

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv: nur unpersönlich

werden:
(10) In den Ferienmonaten wird wegen der vielen Charterflüge kaum noch pünktlich abgeflogen.
Anmerkungen:

Gelegentlich wird mit einer statischen AdvP oder PräpP [auf +Dat/in +Dat/...] auf den Ausgangsort Bezug genommen:
(11) Aus Sicherheitsgründen ist der Minister auf der Air-Base abgeflogen.
(12) Am Sonntag wird Godeffroy in Frankfurt abfliegen und am Montag um 5 Uhr (Ortszeit) in Colombo ankommen. (Mannheimer Morgen, 05.01.2005; CBM verstärkt Hilfsteam )

Mit einer PräpP [mit +Dat] kann auf das Mittel [Flugzeug o.Ä.] Bezug genommen werden:
(13) Die Reporter flogen mit einem Militärhubschrauber vom Luftwaffenstützpunkt ab.

Gelegentlich wird mit einer statischen PräpP [in +D] indirekt auf das Mittel [Flugzeug o.Ä.] Bezug genommen:
(14) Die Fußballmannschaft flog in einer Chartermaschine nach Mexiko ab.

Häufig wird mit einer temporalen AdvP, einer PräpP [an +Dat/um +Akk/...] bzw. einer NP im Akk auf den Zeitpunkt des Abfliegens Bezug genommen.
(15) Die Maschine nach Paris ist vor fünf Minuten abgeflogen.
(16) Im September fliegen die meisten Zugvögel ab.
(17) Von der chinesischen Sonderzone aus fliegen jeden Monat rund eine Million Passagiere ab. (Berliner Zeitung, 14.2.2003, S. 10)

2 abfliegen

Strukturbeispiel:jemand fliegt mit irgendetwas etwas ab
Im Sinne von:jemand sucht mittels irgendetwas etwas ab
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kadv)
Beispiele:
(18) Der Experten-Gruppe, die mit den Hubschraubern die Bundeswehr-Gleisanlagen abflog, gehörten Vertreter mehrerer Bundesminister an. (Mannheimer Morgen, 09.02.1987, S. 1)
(19) Fast einen Monat lang flog er die Gegend im Umkreis bis 16 Kilometer um den Unfallort ab. (Mannheimer Morgen, 12.07.1987, S. 3)
(20) [indirekte Charakterisierung] Ein Polizeihubschrauber hatte die Strecke nach den Löscharbeiten abgeflogen und keine Brände mehr entdeckt. (Braunschweiger Zeitung, 24.04.2007; Böschungen gerieten in Brand)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kadv: Mittel

     mit + Dat
(21) Er fliegt die Savanne mit seiner kleinen Maschine ab, auf der Suche nach dem Löwen.

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(22) Am Mittwoch wurde das Gelände wieder mit einem Hubschrauber abgeflogen. (Tiroler Tageszeitung, 19.10. 2000, Bergsteiger nur noch tot gefunden)
sein:
(23) Es dauert nur wenige Minuten, bis das magische Dreieck Homburger Kreuz, Mönchhofdreieck, Offenbacher Kreuz abgeflogen ist. Zu Mais Beruhigung werden kaum "Durchrutscher" gesichtet. (Frankfurter Rundschau, 15.09.1997, S. 16)
Anmerkungen:

Das Perfekt kann auch mit haben gebildet werden.
(24) Geologen haben das Gelände mit einem Hubschrauber abgeflogen. (Nürnberger Nachrichten, 20.08.2002, S. 15)

3 abfliegen

Strukturbeispiel:[ugs] etwas fliegt von irgendwo ab
Im Sinne von:etwas wird unter Druck von irgendwo weggeschleudert
Satzbauplan:Ksub , (Kadv)
Beispiele:
(25) Durch die Zentrifugalkraft sind zwei Schrauben von der Scheibe abgeflogen.
(26) Mit 200 Sachen war der Mönchengladbacher beim Großen Preis von Kanada von der Strecke abgeflogen und unsanft in einem Reifenstapel gelandet. (nach Rhein-Zeitung, 15.06.1999; Frentzen schon wieder zu Hause)
(27) Der Hubschrauber ging plötzlich steil nach oben, dann hat er sich nach hinten weggedreht, ein Teil ist abgeflogen und er ist nach unten gefallen. (die tageszeitung, 13.03.2002, S. 21)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kadv: Ort (direktivisch)

     von +Dat: Ausgangsort
(28) Der Verschluss ist vom Ventil abgeflogen.

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Pertinenzdativ ist möglich:
(29) Als er sich anziehen wollte, flog ihm ein Knopf von der Jacke ab.

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 25.08.2011 13:34.