grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [E-VALBU]

schieben

Aussprache: 'schieben
Stammformen:schiebt - schob - hat geschoben
Konjugationsmuster: stark
Generelle Anmerkungen:

Nicht behandelt werden hier das Reflexivverb schieben, sich:
(1) Der Fernverkehr schiebt sich regelmäßig bei Stau durch die Stadt.(Braunschweiger Zeitung, 16.01.2009; Schwerlastverkehr)

schieben wird auch in idiomatischen Wendungen verwendet wie:

etwas von sich schieben : etwas abweisen

etwas vor sich her schieben : sich nicht entschließen können, etwas zu erledigen

[ugs] jemanden aufs Abstellgleis schieben : jemandem seine Machtstellung, seinen Einfluss nehmen

etwas auf die lange Bank schieben : etwas aufschieben

[ugs-salopp] Kohldampf schieben : Hunger haben

[ugs] eine ruhige Kugel schieben : sich bei der Arbeit nicht sehr anstrengen

[ugs] jemandem etwas in die Schuhe schieben : jemandem die Schuld an etwas geben

[ugs] Wache schieben : Wachdienst haben, Wache halten, Schmiere stehen

  
1 schieben etwas irgendwohin bewegen
2 schieben auf jemandem/etwas etwas zur Last legen
3 schieben auf etwas auf etwas verlegen
4 schieben etwas irgendwohin versetzen
5 schieben mit mit etwas gesetzwidrige Geschäfte machen

1 schieben

Strukturbeispiel:jemand/etwas schiebt jemanden/etwas irgendwohin
Im Sinne von:jemand/etwas bewegt jemanden/etwas durch Drücken oder mit einer gleitenden Bewegung über eine Fläche irgendwohin
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kadv)
Beispiele:
(2) Die Tante schiebt Marcel im Rollstuhl ins Wohnzimmer, bietet Kaffee an.(Braunschweiger Zeitung, 27.01.2009; Marcel erobert nach Unfall das Leben zurück)
(3) Ein Fahrzeug schiebt die Wertstoffe auf ein Förderband. (nach Frankfurter Allgemeine Zeitung, 1995)
(4) Ungeheure Gletscher schieben ihre mächtigen Eismassen bis in die Brandung. (Seydlitz, S. 96)
(5) Die Wellen haben das gekenterte Boot auf den Strand geschoben.
(6) Wir mussten den Wagen schieben.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kadv: Ort (direktivisch)

     AdvP/auf +Akk/in +Akk/nach +Dat/+AdvP/... bis-Gruppe: Zielort
(7) Der Schneepflug hat die Schneemassen beiseite geschoben und die Straße wieder befahrbar gemacht.
(8) So erkundigt sich ein Essener Autofahrer, ob er sein Auto auf die Autobahn schieben dürfe. (nach Zeit, 25.01.1985, S. 14)
(9) Er schob das Foto in seine Brieftasche.
(10) Man schiebt den Hebel wieder nach oben. (Zeit, 10.10.86, S. 62)
(11) „Kurt Nast ist der Nächste, Herr Doktor“, sagt die Fürsor­gerin und schiebt mich zur Tür. (Birkel, S. 9)
(12) Er warf die Schalen auf den Boden, schob Wasserglas und Obstkorb bis an die Tischkante. (Förtsch, S. 393)
(13) Das Rettungsbrett wird unter die verletzte Person geschoben, das Unfallopfer dann auf dem Brett fixiert. (Braunschweiger Zeitung, 23.01.2009; Ein Rettungsbrett)

     aus +Dat/von +Dat: Ausgangsort
(14) Die falsche Krankenschwester schob den Jungen unter einem Vorwand mitsamt seinem Bettchen aus dem Zimmer der Mutter und verschwand.(Mannheimer Morgen, 13.06.2003; Risse im Jangtse-Staudamm)
(15) Er schob Lorena von sich. (Pegg, S. 55)

      (in) Richtung: Richtung
(16) Lässig behielt er den Überblick bei heranstürmenden Jungs, die geschickt den Ball in Richtung Tor schoben und dabei auch die Bande mit benutzten. (Mannheimer Morgen, 13.08.2007)

      über +Akk/durch +Akk: Strecke
(17) Ein alter Mann schiebt einen Einkaufswagen über die Straße.
(18) Schimpfend schiebt sie ihren Kinderwagen durch das verschneite Hamburg. (nach Zeit, 08.11.1985, S. 59)

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(19) Als der Morgen graute, wurden die Wolken vom Wind beiseite geschoben. (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 1995)
sein:
(20) Am Samstagabend hatte ein Halter sein Fahrzeug ordnungsgemäß an der Straße "Am Marktplatz" abgestellt - am nächsten Morgen war es stark verbeult, stand schräg auf dem Gehweg und war in einen Gartenzaun geschoben.(Braunschweiger Zeitung, 06.11.2006; Auto rammt Auto)
Bekommen-Passiv

(21) Freilich, es hätte uns stutzig machen müssen, dass wir an der Kasse ein kleines verschlossenes Kuvert verschämt über die Theke geschoben bekamen. (Frankfurter Rundschau, 21.01.1999, S. 1)
Anmerkungen:

Gelegentlich wird das Kakk weggelassen, wenn aus dem Kontext klar zu entnehmen ist, was geschoben wird:  
(22) Wer sein Rad liebt, der schiebt.
(23) Wir mussten alle schieben, bis unser Auto ansprang.

Pertinenzdativ ist möglich:
(24) Er schob ihr den zweiten Bissen in den Mund. (Weyden, S. 18)

Die Person, auf die mit dem Kakk Bezug genommen wird, wird häufig nicht auf eigenen Füßen, sondern in oder auf einem Fahrzeug fortbewegt:  
(25) Ich sitze im Schlitten, und du schiebst mich. (Strittmatter, S. 219);
auf das Fahrzeug kann mit einer statischen PräpP [in +Dat/auf +Dat] Bezug genommen werden:  
(26) Der Patient wurde im Rollstuhl/auf einer Tragbahre in das Untersuchungszimmer geschoben.

Mit einer PräpP [mit +Dat] kann auf das Instrument, mit dem jemand/etwas geschoben wird, Bezug genom­men werden:
(27) Bernie stand auf, schob den Sessel mit dem Bein ein Stück nach hinten. (Pinkwart, S. 167)
(28) Der Hausmeister schob den Schnee mit einer Schaufel an den Straßenrand.

2 schieben auf

Strukturbeispiel:jemand schiebt etwas auf jemanden/etwas
Im Sinne von:jemand legt etwas jemandem/etwas zur Last oder macht jemanden/etwas für etwas verantwortlich
Satzbauplan:Ksub , Kakk , Kprp
Beispiele:
(29) Das Böse, die Schuld, dürfe man nie auf andere schieben, sagte eine Zuhörerin. (die tageszeitung, 22.03.1991, S. 25)
(30) Das Ministerium schob alle Verantwortung für sein Versagen auf die ungünstigen Umstände.
(31) Bertchen Kohrs ärgert sich, dass Uranunternehmen trotzdem viele Krankheiten und Todesfälle unter den Beschäftigten einfach auf deren schlechten Lebensstil schieben - oder auf Aids. (VDI Nachrichten, 26.06.2009, S. 10)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk:

      NP im Akk/ProP im Akk/GWS

     SKakk mit fak. Korrelat es (stellungsbed.):

          dass-S: 
(32) Du kannst es nicht auf deine Lehrer schieben, dass du das Abitur nicht bestanden hast.
(33) Doch Reuland wollte nicht allein auf die rustikale Gangart des Gegners schieben, dass dieser nun wieder auf 22:20 davonzog.(Rhein-Zeitung, 06.02.2006; Pop behält am Ende die Nerven)
(34) So will Trainer Norbert Roth es auch nicht auf den ungünstigen Termin schieben, dass seine Frauen beim 29:34 (18:19) etwas arg erfolglos in der Abwehr agierten. (Rhein-Zeitung, 28.09.2004; Verletzungsgefahr)

Kprp:

      auf +Akk
(35) Mädels, schiebt nicht alles auf die Jungs! (Frankfurter Rundschau, 04.05.1999, S. 1)
(36) Er schob das Missverständnis auf mangelnde Sprachkenntnisse.

     SKprp mit obl. Korrelat darauf:

          dass-S: 
(37) Die Leistungssteigerung habe sie darauf geschoben, dass sie während des Krafttrainings "Tonnen geschrubbt" hätten. (Berliner Zeitung, 17.06.2000, S. 44)

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden:
(38) Das tut schon mächtig weh, dass jetzt wieder alles auf Doping geschoben wird. (Mannheimer Morgen, 12.11.1990, S. 5)

3 schieben auf

Strukturbeispiel: jemand schiebt etwas auf etwas
Im Sinne von: jemand verlegt etwas auf etwas; verschieben
Satzbauplan:Ksub , Kakk , Kprp
Beispiele:
(39) Er schiebt immer alle dringenden Aufgaben auf die nächsten Monate.
(40) Die Stadtwerke schieben den Termin zur Veröffentlichung des Gutachtens auf Anfang März. (die tageszeitung, 25.01.1990, S. 21)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kprp: auf +Akk
(41) Der Sendeplatz der Dokumentation wurde kurzfristig auf den heutigen Tag geschoben. (nach die tageszeitung, 12.05.1992, S. 18)

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden:
(42) Die meisten seien nicht bereit, nach Feierabend auf Erholung umzustellen, sagte der Freizeitforscher. "Alles wird auf den Urlaub oder das Wochenende geschoben. Das ist aber ein falsches Prinzip." (Mannheimer Morgen, 02.08.2004; Viele können nicht entspannen)

4 schieben

Strukturbeispiel: jemand schiebt jemanden/etwas irgendwohin
Im Sinne von: jemand versetzt jemanden/etwas irgendwohin
Satzbauplan:Ksub , Kakk , Kadv
Beispiele:
(43) Man schiebt uns von einem Ressort zum anderen“, beklagte sich der Projektleiter der Recycling-Höfe. (nach die tageszeitung, 05.05.1992, S. 21)
(44) Die Bundesregierung hat das Problem der Steuerreform nach hinten geschoben.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kadv: Ort (direktivisch)

     AdvP/an +Akk/auf +Akk/...: Zielort
(45) Man kann die Vergangenheit bestimmt nicht bewältigen, indem man einfach Teile der Vergangenheit beiseite schiebt. (nach Frankfurter Allgemeine Zeitung, 1993)
(46) Später, nach dem Studium des Zielfilms, wurden die Schweizerinnen auf den 6. Rang geschoben. Das zeigte, wie eng die Entscheidung war. (Zürcher Tagesanzeiger, 05.02.1996, S. 38)
(47) Der Vorsitzende schob die strittigen Fragen ans Ende der Tagesordnung.
(48) Der Bundesfinanzminister will die Kosten des Personennahverkehrs vom Bund auf die Länder schieben. (nach die tageszeitung, 04.02.1993, S. 3)

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden:
(49) Denn die Behörde weigere sich, auch die Kosten für die landesgesetzlich geregelte Unterbringung zu übernehmen - wodurch das finanzielle Risiko auf den Kreis geschoben werde.(Frankfurter Allgemeine, 24.01.1997; Entscheidung fällt vor Gericht)

5 schieben mit

Strukturbeispiel: [ugs-salopp] jemand schiebt mit etwas
Im Sinne von: jemand macht mit etwas gesetzwidrige Geschäfte; Schwarzhandel treiben
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(50) Wer mit Zigaretten schiebt, macht sich strafbar.
(51) Der junge Mann wurde verhaftet, weil er mit Rauschgift geschoben hat.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprp: mit +Dat
(52) Die Spur führt zu einer Firma, die heimlich eine Naziorganisation betreibt und mit russischen Waffen schiebt. (die tageszeitung, 06.09.1994, S. 14)

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv: nur unpersönlich

werden:
(53) Geschoben wird mit ausländischen Zigaretten, Rauschgift, Antiquitäten und Pornographie.

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 21.08.2012 15:32.