grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [E-VALBU]

riechen

Aussprache: 'riechen
Stammformen: riecht - roch - hat gerochen
Konjugationsmuster:stark
Generelle Anmerkungen:

riechen wird auch in der Konstruktion [ugs] etwas riecht nach etwas i.S.v. ‘etwas hat den Anschein von etwas’ verwendet:
(1) Feminismus riecht nach Hippiekultur.  
(2) Talent, Können, Erfahrung machen den Ruhm, alles andere riecht nach Minderheitenbonus oder Sonderförderung; wer gut ist, hat so etwas nicht nötig. (Zeit, 31.10.1986, S. 49)

  
1 riechenden Geruch von etwas wahrnehmen
2 riechen nach einen Geruch nach etwas ausströmen
3 riechen einen Geruch ausströmen
4 riechen an versuchen, den Geruch an etwas wahrzunehmen

1 riechen

Strukturbeispiel:jemand/etwas riecht etwas
Im Sinne von:jemand/etwas nimmt den Geruch von etwas wahr
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(3) Ich rieche nichts!
(4) Ein Löwe riecht seine Artgenossen kilometerweit. (Berliner Zeitung, 24.08.2000, S. 27)
(5) Ich konnte sogar Monikas Parfüm noch in der Wohnung riechen. (nach Böll, Ansichten, S. 26)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk:

      NP im Akk/ProP im Akk/GWS

     SKakk mit fak. Korrelat es (stellungsbed.):

           dass-S:   
(6) Schon im Hausflur roch Platzeck, dass es Zwiebelsuppe gab. (die tageszeitung, 19.11.2005, S. 24)
(7) Erstaunlich, man riecht es nicht, dass du Fisch gekocht hast.

          ob-S:  
(8) Der Hund hat die beste Nase und riecht somit, ob ein Beutetier in der Nähe ist. (Mannheimer Morgen, 27.10.2000)

          w-S: 
(9) Ich rieche (es) sofort, womit die Wäsche gewaschen ist.

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden:
(10) Das Fleisch wurde von Weitem von den Wölfen gerochen.
Anmerkungen:

Das Kakk kann weggelassen werden, wenn nur die Handlung betont wird:    
(11) Zuerst das Glas schwenken und die Farbe ansehen, dann riechen, nippen und den Wein „drei Mal um die Zunge wälzen“. (Mannheimer Morgen, 30.10 2000)

In der geschriebenen Standardsprache wird das Korrelat selten realisiert.

2 riechen nach

Strukturbeispiel:jemand/etwas riecht nach etwas
Im Sinne von:jemand/etwas strömt einen Geruch nach etwas aus
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(12) Er riecht nach Zigaretten.
(13) Die Luft riecht nach Gebratenem. (Berliner Zeitung, 27.10.2000, S. 3)
(14) Der Mantel roch nach Lavendel. (Weyden, S. 51)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprp: nach +Dat
(15) Das Trinkwasser riecht nach Chlor. (Berliner Zeitung, 16.10.2000, S. 25)  

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

3 riechen

Strukturbeispiel:jemand/etwas riecht irgendwie
Im Sinne von:jemand/etwas strömt einen irgendwie gearteten Geruch aus
Satzbauplan:Ksub , Kadv
Beispiele:
(16) Er riecht gut.
(17) Der Tabak riecht wunderbar.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kadv: Art und Weise

      AdjP/AdvP/Part. II/wie-Gruppe mit NP im Nom/mit AdvP/mit NS/mit Part. II/als-Gruppe mit NS:
(18) Das Brot roch appetitlich, aber die Wurst roch nicht mehr frisch, sondern penetrant und eigentlich widerlich.
(19) Das Essen riecht schon wieder angebrannt.
(20) Das unbekannte Gas habe wie „brennendes Plastik“ gerochen. (Franfurter Allgemeine Zeitung, 1995)
(21) Das Zimmer riecht wie immer.
(22) Berlin riecht bald wieder, wie es immer riecht: nach Döner und Hundedreck. (die tageszeitung, 20.05.1997, S. 24)
(23) Die Wohnung riecht wie frisch geputzt.
(24) Ein Heublumenbad riecht, als wäre man gerade mitten in der Heuernte. (nach Berliner Zeitung, 11.12.1999, S. 101)

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

Mit der als-Gruppe wird auf einen fiktiven Sachverhalt Bezug genommen.    

Das Kadv kann weggelassen werden, wenn riechen  i.S.v. ‘schlecht riechen’ verwendet oder negiert wird:  
(25) Fauler Fisch riecht, frischer Fisch riecht nicht.

Mit einer PräpP [aus +Dat] kann auf dasjenige, woraus der Geruch ausströmt, Bezug genommen werden:
(26) Morgens riecht man oft aus dem Mund.

4 riechen an

Strukturbeispiel: jemand/etwas riecht an etwas
Im Sinne von: jemand/etwas versucht, an etwas einen Geruch wahrzunehmen
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(27) Die Veterinäre riechen an den toten Meerestieren, kosten ein wenig und schmecken, ob die Ware verdorben ist. (nach die tageszeitung, 09.08.1996, S. 3)
(28) Die Katzen riechen vorsichtig an dem Fleisch, bevor sie es fressen.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kprp: an +Dat
(29) Wir ertasten Dinge, riechen an Fläschchen und schauen, welche Gefühle Gerüche auslösen. (St. Galler Tagblatt, 25.03.2000)  

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv: nur unpersönlich

werden:
(30) In der Zwischenzeit wurde schnell mal selbst an den duftenden Blumen gerochen. (Neue Kronen-Zeitung, 25.06.1998, S. 16)

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 10.12.2009 17:08.