grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [E-VALBU]

rasieren

Aussprache: ra'sieren
Stammformen: rasiert - rasierte - hat rasiert
Konjugationsmuster: schwach
  
1 rasierenbei jemandem die Haare entfernen
2 rasieren durch das Entfernen von Haaren etwas erzeugen
3 rasierenetwas entfernen
4 rasierenetwas streifen

1 rasieren

Strukturbeispiel: jemand/etwas rasiert jemanden/etwas mit irgendwas irgendwo
Im Sinne von: jemand/etwas entfernt bei jemandem/etwas mittels irgendwas irgendwo die Haare
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kadv) , (Kadv)
Beispiele:
(1) Viele Frauen rasieren sich unter den Armen.
(2) Kaum jemand rasiert sich noch mit einem Rasiermesser.
(3) [Valenzreduktion] Ein Rasiermesser rasiert Sie glatter als ein elektrischer Rasierer.
(4) Vor der Operation rasierte der Tierarzt den Hund.
(5) Bevor sie ins Schwimmbad geht, rasiert sie sich die Beine.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk [häufig sich]/GWS

Kadv: Ort (statisch)

     an +Dat/unter +Dat: Ortspunkt [Körperteil]
(6) Die Krankenschwester rasierte die Patientin an den Beinen.  
(7) Begierig sauge ich den Anblick der dunkelbraunen Wand im Bergstübl in mich auf und ertappe mich fortwährend dabei, wie ich prüfe, wer unter den Armen rasiert ist und wer nicht. (die tageszeitung, 09.08.2005, S. 21)

Kadv: Mittel

     mit +Dat: Instrument
(8) Mein Vater rasiert sich noch mit dem Messer.

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(9) Der alte Mann wurde morgens von seiner Tochter rasiert.
sein:   
(10) Papa, du piekst, du bist schlecht rasiert!
Anmerkungen:

Das Kakk kann weggelassen werden, wenn mit dem Ksub auf ein Instrument Bezug genommen wird. In diesem Fall wird häufig eine modale AdjP hinzugefügt:    
(11) Elektrische Rasierer rasieren schnell und sicher.

Wenn mit dem Kakk auf einen Körperteil Bezug genommen wird, wird das Kadv nicht realisiert.

Wenn das Kadv nicht realisiert wird, wird rasieren meist i.S.v. ‘Barthaare entfernen’ verwendet:
(12) Es gibt Männer, die sich zweimal am Tag rasieren müssen.

Häufig wird ein unveränderliches Adj hinzugefügt, mit dem auf das Resultat des Rasierens Bezug genommen werden kann:
(13) Viele junge Männer rasieren sich den Schädel heute selbstbewusst kahl, statt zuzuschauen, wie sich das Haar über Jahre stetig lichtet. (Braunschweiger Zeitung, 14.02.2009; Der "Fiffi" darf nicht zu perfekt sein)

Pertinenzdativ ist häufig:
(14) Unter fließendem Wasser würden die Haare beim Trimmen weniger gezupft, was es weniger schmerzhaft macht, sich etwa die Brust zu rasieren. (Rhein-Zeitung, 17.06.2009; Wie viel Technik braucht ein Rasierer?)
(15) Der Frisör hat mir auch den Nacken rasiert.

 Mit einer AdvP [nass, trocken] kann auf die Art des Rasierens Bezug genommen werden:
(16) Mein Vater rasiert sich nass, junge Leute rasieren sich lieber trocken.

2 rasieren

Strukturbeispiel:jemand rasiert etwas jemandem irgendwohin
Im Sinne von:jemand erzeugt etwas irgendwohin bei jemandem durch das Entfernen von Haaren mit einem Rasierapparat, Rasiermesser o.Ä.
Satzbauplan:Ksub , Kakk , Kdat v Kadv
Beispiele:
(17) Die Idee entwickelte Sebastiano (33), der mit Sohn Marlon (8) VfL-Dauerkarten hat, mit einem befreundeten Wolfsburger Frisör, der einst Marcelinho das Vereinswappen ins Haar rasierte. (Braunschweiger Zeitung, 22.04.2009; Süße Siege)
(18) Der Frisör hatte ihm eine Glatze rasiert.
(19) Er kann Schlangen oder Totenköpfe ins Haar rasieren.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kdat: NP im Dat/ProP im Dat/GWS

Kadv: Ort (direktivisch)

     in +Akk: Zielort [Haar]
(20) Beim Hair Tattoo geht es darum, möglichst originelle Muster in kurzes Haar zu rasieren. (Niederösterreichische Nachrichten, 14.04.2009, S. 24)

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(21) Den katholischen Geistlichen wurde früher eine Tonsur rasiert.
sein: 
(22) Ihm war ein Fußball ins kurze Haar rasiert.
 
Anmerkungen:

rasieren wird häufig mit lassen verwendet:
(23) Ich lasse mir eine Glatze rasieren.
(24) Er ließ sich ein Fragezeichen rasieren.

3 rasieren

Strukturbeispiel: jemand/etwas rasiert etwas mit irgendetwas von irgendwo
Im Sinne von: jemand/etwas entfernt etwas mittels irgendetwas von irgendwo
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kadv) , (Kadv)
Beispiele:
(25) Du musst die längeren Barthaare mit einem schärferen Messer rasieren.
(26) Er rasiert seinen Bart mit einem elektrischen Rasierer.
(27) Die neuen Apparate rasieren die härtesten Stoppeln.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kadv: Ort (direktivisch)

     aus +Dat/von +Dat: Ausgangsort [Körperteil]
(28) Als 14jähriger begann er in der Wohnstube in der Gartenstraße, bärtigen Männern die Haare aus dem Gesicht zu rasieren. (Frankfurter Rundschau, 29.01.1999, S. 34)
(29) Hast du dir auch die Haare von den Beinen rasiert?

Kadv: Mittel

     mit +Dat
(30) Sie rasiert sich das Oberlippenbärtchen mit einem Rasierapparat.  

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(31) Doch dann kamen auf einmal "Neuzugänge", ein Lastwagen mit 40 Gefangenen, Zivilisten. Diese waren etwa 200 Meter von uns entfernt, ihnen wurden die Haare rasiert, und sie wurden geprügelt. (die tageszeitung, 02.09.1992, S. 7)
sein:
(32) Seine Haare sind an den Seiten rasiert, oben hat er sie mit Gel aufgestellt. (die tageszeitung, 19.10.2006, S. 13)
Anmerkungen:

 Pertinenzdativ ist häufig:    
(33) Und dann küsste er stumm ihr Bild und zog ein reines Hemd an und seinen guten Anzug und rasierte sich die Stoppeln am Kinn und ging in die Heustraße. (nach Th. Mann, Erzählungen, S. 18)
(34) Ich hatte ihn kaum erkannt, weil er sich den Schnurrbart rasiert hatte.

Das Kadv wird selten realisiert

4 rasieren

Strukturbeispiel:[ugs-sportspr.] jemand/etwas rasiert etwas
Im Sinne von:jemand/etwas streift etwas
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(35) Die "Krönung" folgte beim 2:3, als Tormann Manuel Schmutz beim Ausputzen den Ball nur "rasierte" und dieser von der Stange am Kopf des Litschauers landete. (Niederösterreichische Nachrichten, 08.04.2009, S. 79)
(36) Beinahe aber traf der junge Mann die Kugel, die leicht versprang, gar nicht. Gerade noch so rasierte sein Außenspann das Spielgerät, das nun mit für die Pirmasenser niederschmetternder Langsamkeit, wegen des Schnitts mit sich selbst tanzend, in die äußerste rechte Ecke des Tores hoppelte. (Rhein-Zeitung, 11.05.2009; Justin Steins Holpertor)
(37) [indirekte Charakterisierung] Nach dem anschließenden Eckball rasierte eine Direktabnahme von Sebastian Muth die Latte. (Rhein-Zeitung, 02.03.2009; Oberkirn wirft Veek raus)
(38) [indirekte Charakterisierung] Auf der Gegenseite rasierte Pascal Wallads Schuss nach einer Unsicherheit von SC-Keeper Jungbluth den rechten Außenpfosten. (Rhein-Zeitung, 30.03.2009; Alexander Bambachs Doppelpack)
Passivkonstruktionen: Passiv nicht üblich

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 18.11.2009 17:00.