grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]

poly- (polyglott)

Art des Affixes: Präfix
Aussprache: polyglott
Herkunft: griech. polys 'viel'.
Wortart des Wortbildungsprodukts: Adjektiv
Mögliche Basen: Konfixe.
Beispiele: polygam, polyglott, polymorph, polyphon, polysem.

Dass Dirigenten polygam sind, ist eher die Regel als die Ausnahme. Sie sind Chef hier und Musical Director da. Wer da nur ein Orchester leitet, leidet unter dem Verdacht, nicht begehrt genug zu sein. Also ist man zwar nicht Diener zweier Herren, aber doch gerne Herr vieler Diener.
(Hannoversche Allgemeine, 26.08.2009)

Was 1999 als deutschsprachiges Projekt mit gerade einmal 16 Autoren begann, ist inzwischen längst internationalisiert und polyglott: Insgesamt sind heute mehr als 600 Dichter in 48 Sprachen auf lyrikline.org
(die tageszeitung, 28.10.2009)

Bedeutung: Das Präfix bestimmt meist nicht das präfigierte Adjektiv semantisch näher, sondern das Nomen, das im Adjektiv steckt: Polyglotte Menschen haben viele Zungen, sprechen viele Sprachen.

Weiterführender Text:

  - Explizite Adjektivderivate

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 26.10.2011 11:51.