grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]

pseudo- (pseudoliberal)

Art des Affixes: Präfix
Aussprache: pseudoliberal
Herkunft: griech. pseudein 'täuschen'.
Wortart des Wortbildungsprodukts: Adjektiv
Mögliche Basen: Adjektive, in der Regel Entlehnungen und Lehnwortbildungsprodukte.
Beispiele: pseudoaktuell, pseudobarock, pseudolklug, pseudoliberal, pseudomodern, pseudonaiv, pseudopräzise, pseudotolerant, pseudowissenschaftlich.

Der Kreationismus, das pseudowissenschaftlich aufgepeppte Bibelmärchen einer Schöpfung der Welt durch Gott in sieben Tagen, gewinnt an Boden im öffentlichen Raum und in der Bildung. Das ist in den USA seit Jahrzehnten so, erst seit kurzem nimmt dort der Widerstand dagegen nennenswert zu. Nun ist dieser Kulturkampf, etwas gedämpft, auch in Europa angekommen (...).
(die tageszeitung, 06.07.2007)

Bedeutung: Das Präfix dient der Negation: Wer pseudoliberal ist, scheint nur liberal zu sein, ist es aber nicht.
Komplementäre/konkurrierende Affixe: -a, z.B. ahistorisch.
de-, z.B. destabil.
in-, z.B. inaktiv.
miss-, z.B. missvergnügt.
non-, z.B. nonverbal.
un-, z.B. unsozial.

Weiterführender Text:

  - Explizite Adjektivderivate

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 26.10.2011 11:59.