grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [E-VALBU]

produzieren

Aussprache: produ'zieren
Stammformen: produziert - produzierte - hat produziert
Konjugationsmuster: schwach
Generelle Anmerkungen:

Nicht behandelt wird hier das Reflexivverb produzieren, sich:
(1) Manch einer oder eine musste den ganzen Mut zusammennehmen, um sich allein auf der Bühne zu produzieren. (St. Galler Tagblatt, 06.06.2009, S. 41)

  
1 produzieren etwas für den Markt herstellen
2 produzieren etwas in einem schöpferischen Prozess hervorbringen
3 produzieren die technische Realisierung von etwas organisieren
4 produzieren etwas in einem biologischen Prozess erzeugen
5 produzieren die Entstehung von etwas bewirken

1 produzieren

Strukturbeispiel:jemand/etwas produziert etwas aus etwas irgendwie
Im Sinne von:jemand/etwas stellt etwas aus etwas irgendwie in größerer Menge für den Markt her
Satzbauplan:Ksub , Kakk , (Kprp) , (Kadv)
Beispiele:
(2) Das von der damaligen Braunkohle-Benzin-AG errichtete Werk produzierte Benzin und Kohlenwasserstoffe aus Braunkohle nach dem Fischer-Tropsch-Verfahren. (nach Mannheimer Morgen, 11.10.2000)
(3) Beim Recycling produziert man aus den rückgewonnenen Materialien wie Glas und Papier wieder neues Glas und Papier.
(4) Das Geschäft bezieht seine Ware von Bauern, die das Gemüse und die Kartoffeln nach modernsten ökologischen Verfahren produzieren.
(5) Das Management glaubt daran, dass der Brüter wirtschaftlich Strom produzieren kann. (nach Zeit, 27.06.1986, S. 17)
(6) Der USA-Konzern produziert weltweit 1,2 Mio. Turbolader. (Mannheimer Morgen, 19.11.1985, S. 7)
(7) Europas Bauern produzieren Überschüsse.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Kprp: aus +Dat
(8) Im zweiten Schritt könnte die EU anfangen, Strom aus erneuerbaren Energien in Nordafrika produzieren zu lassen. (die tageszeitung, 01.04.2004, S. 8)

Kadv: Art und Weise

     AdvP/nach +Dat/...:
(9) In den Großbäckereien werden längst auch Torten maschinell produziert.
(10) Anfang der 1990er-Jahre kam ein moderner Produktionsbetrieb in Andernach hinzu, in dem täglich frische Waren handwerklich produziert werden. (Rhein-Zeitung, 18.03.2009; Die Firma Spindlböck)
(11) Das Siegel der Firma Rapunzel Naturkost garantiert, dass die Produkte sowohl nach den Richtlinien des Öko-Landbaus produziert als auch fair gehandelt sind. (die tageszeitung, 06.04.2005, S. 6)

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(12) So soll 2020 doppelt so viel Energie aus Wasser, Sonne, Wind, Holz, Biomasse und Geothermie produziert werden wie es 2005 der Fall war. (St. Galler Tagblatt, 22.04.2009, S. 27)
sein:   
(13) Als man diesen Konstruktionsfehler feststellte, waren bereits mehr als dreitausend Autos produziert.
Anmerkungen:

Das Kakk kann weggelassen werden, wenn nur die Handlung betont wird:  
(14) Seine Gerberei produziert nicht mehr. (nach Zeit, 22.03.1985, S. 9)
(15) Sogar Karl Marx hatte darauf hingewiesen, dass der Unternehmer es nur bei Strafe des Untergangs unterlassen könne, nach der jeweils produktivsten Methode zu produzieren. (nach Zeit, 22.08.1986, S. 20)

Mit einer statischen PräpP [in +Dat/...] kann auf den Produktionsstandort Bezug genommen werden:
(16) Wir liefern hoch technisierte teure Güter ins Ausland und führen dafür Waren ein, die man im Ausland billiger produziert.

Mit einer PräpP [mit +Dat/...] kann auf die Produktionsmittel [technische Anlage, Maschine o.Ä.] Bezug genommen werden:
(17) Innerhalb der Fabriken wurden freiwillige Arbeitskollektive gegründet, die außerhalb der vertraglichen Arbeitszeit, aber mit dem Maschinenpark des Werks, auf eigene Rechnung produzieren. (nach Zeit, 03.05.1985, S. 57)

Mit einer modalen AdjP oder PräpP [zu +Dat/...] kann auf die Produktions- oder Lohnkosten Bezug genommen werden:  
(18) Der Sprecher der Badenwerk AG sagte, dass Kernkraftwerke um fünf Pfennig pro KW-Stunde billiger als konventionelle Anlagen produzierten. (nach Mannheimer Morgen, 27.11.1985, S. 12)
(19) Siemens lieferte Geräte und Know-how, Schwerin produzierte zu billigeren Löhnen. (Rheinischer Mercur, 24.08.1990, S. 3)

Mit einer PräpP [für +Akk] kann auf den Absatzmarkt Bezug genommen werden:  
(20) Die Unternehmensleitung sollte sich genau überlegen, für welche Märkte sie produzieren will.

produzieren  wird in dem Ausdruck auf Lager produzieren verwendet i.S.v. ‘Produkte auf Vorrat herstellen’:
(21) Das Werk soll Video-Recorder in großer Zahl auf Lager produziert haben.  

2 produzieren

Strukturbeispiel: [häufig abwertend] jemand produziert etwas
Im Sinne von:jemand bringt in einem schöpferischen Prozess etwas hervor
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(22) Die Seite wird kritisiert, weil die Mitarbeiter vor allem die Nachrichten anderer Publikationen ab- und umschreiben. Was nicht verwundern kann: Jeder von ihnen produziert täglich im Schnitt 10 bis 15 Texte. (die tageszeitung, 19.03.2009, S. 18)
(23) Die Bundesanstalt für Arbeit in Nürnberg produzierte einen Runderlass, der die Arbeitsämter anhält, jeden Einzelfall zu prüfen. (nach Mannheimer Morgen, 14.11.1987, S. 23)
(24) Die harte Wahrheit ist: Redaktionsleiter werden sagen: "Wir müssen was machen zu Zwanzigjahredeutscheeinheit." Und dann wird ein Autor einen Beitrag produzieren, und ich werde für die Anmoderation einen Text sprechen. (die tageszeitung, 28.02.2009, S. 10-11)
(25) Was hast du denn da schon wieder produziert?
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden:
(26) Es wird ein Liebesroman nach dem anderen produziert.

3 produzieren

Strukturbeispiel: [fachspr] jemand produziert etwas
Im Sinne von:jemand organisiert und finanziert die technische Realisierung von etwas
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(27) Dagmar Rosenbauer, Geschäftsführerin der Firma Cinecentrum in Berlin, welche den Film für den Norddeutschen Rundfunk produziert, hat persönlich Braunschweig als Drehort ausgewählt. (Braunschweiger Zeitung, 16.02.2009; Kurze Karriere als Polizist oder Leiche)
(28) Fuji TV wollte eine Serie über die Beziehungen zwischen Vätern und Kindern produzieren. (Mannheimer Morgen, 21.03.1985, S. 29)
(29) Er spielt einen gealterten Gitarrenspieler, der einmal mit Favorite zusammen eine Platte produziert hatte. (nach Mannheimer Morgen, 02.09.1987, S. 30)
(30) [indirekte Charakterisierung] Die Band sucht einen angesehenen Produzenten, der sie produziert, obwohl sie noch nicht so bekannt ist.
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: Werden-, Sein-Passiv

werden:
(31) Produziert wird die deutsch-französisch-ungarische Koproduktion von Roman Paul und Gerhard Meixner von der Berliner Razor Film Produktion. (dpa, 30.04.2009; Letzte Klappe für «Womb»)
sein:
(32) Selten war ein deutsches Popalbum so exzellent produziert. (Die Rheinpfalz, 11.07.2009, S. 8)
Anmerkungen:

Mit einer PräpP [für +Akk] kann auf den Absatzmarkt Bezug genommen werden:  
(33) Steven Spielberg soll diesen Film hauptsächlich für das Fernsehen und den Videomarkt produziert haben.

4 produzieren

Strukturbeispiel:jemand/etwas produziert etwas
Im Sinne von:etwas erzeugt in einem biologischen Prozess etwas
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(34) Es sei ein Irrtum, wenn Mütter glaubten, durch eine kurzfristige Umstellung der Ernährung würden sie gesündere Milch produzieren. (nach Mannheimer Morgen, 23.01.1985, S. 11)
(35) Diese Algen produzierten teilweise Atem- und Nervengifte. (Mannheimer Morgen, 08.06.1988, S. 12)
(36) Die Nebenniere produziert das Stresshormon Adrenalin. (nach Zeit, 01.11.1985, S. 85)
(37) Während das Gehirn sehr aktiv ist und Träume produziert, ist der Körper schlaff. (Mannheimer Morgen, 04.09.1987, S. 3)
(38) Im Labor lässt sich wirklich nicht vorab schätzen, ob die Natur nicht aus dem Zusammentreffen an sich harmloser Einzelstoffe einen höchst gefährlichen Stoff mit unerwünschter Wirkung produziert. (nach Zeit, 28.02.1986, S. 26)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: Werden-Passiv

werden:
(39) In den Nebennieren werden daraufhin so genannte Stresshormone produziert, darunter Adrenalin, Noradrenalin und Kortisol. Hormone also, die das Herz aktivieren. (Mannheimer Morgen, 06.12.2006; Wissen; Ärger)

5 produzieren

Strukturbeispiel:etwas produziert etwas
Im Sinne von:etwas bewirkt die Entstehung von etwas; hervorbringen, erzeugen
Satzbauplan:Ksub , Kakk
Beispiele:
(40) Diese graue Jahreszeit produziert selten schöne Stimmungen. (Braunschweiger Zeitung, 11.12.2007)
(41) Obwohl die Aufführung nur schönen Schwachsinn produziert, ist es doch ein Vergnügen, sie anzusehen. (nach Zeit, 15.02.1985, S. 43)
(42) Der sozialdemokratische Spitzenkandidat meinte, das Gesetz produziere Chaos. (nach Mannheimer Morgen, 21.03.1986, S. 1)
(43) Gewalt produziert Gegengewalt. (Flach, S. 14)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kakk: NP im Akk/ProP im Akk/GWS

Passivkonstruktionen: Passiv nicht üblich

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 06.11.2009 11:13.