grammis 2.0

das grammatische informationssystem des instituts fur deutsche sprache (ids)
Korpusgrammatik Grammatik in
Fragen und Antworten
Systematische
Grammatik
Grammatische
Fachbegriffe
Grammatisches
Wörterbuch
Grammatische
Bibliografie
[A]  [B]  [C]  [D]  [E]  [F]  [G]  [H]  [I]  [J]  [K]  [L]  [M]  [N]  [O]  [P]  [Q]  [R]  [S]  [T]  [U]  [V]  [W]  [X]  [Y]  [Z] 
 

[Impressum] [Datenschutzerklarung]

                                                                           
[Text im Vollbild]    [E-VALBU]

passieren

Aussprache: pa'ssieren
Stammformen: passiert - passierte - ist passiert
Konjugationsmuster:schwach
Generelle Anmerkungen:

Nicht behandelt wird hier das Verb passieren, bei dem das Perfekt mit haben gebildet wird:
(1) Mit 104 Kilometern je Stunde hat nach Angaben der Polizei Wolfenbüttel ein 46-jähriger die Gielder Kreuzung mit seinem Fahrzeug passiert. (nach Braunschweiger Zeitung, 07.02.2009; Deutlich zu schnell)

  
1 passieren sich vollziehen
2 passieren jemandem/etwas widerfahren
3 passieren aussich aus etwas vollziehen
4 passieren mitsich mit etwas vollziehen
5 passieren sich irgendwo bzw. irgendwann vollziehen

1 passieren

Strukturbeispiel: [ugs] etwas passiert
Im Sinne von: etwas vollzieht sich oder wird getan; geschehen
Satzbauplan:Ksub
Beispiele:
(2) Warum kommt Hans nicht nach Hause? Es muss etwas Schlimmes passiert sein!
(3) Wie konnte ein solch grausamer Mord passieren?
Belegungsregeln:

Ksub:

     selten NP im Nom/häufig ProP im Nom [häufig indefinit]/GWS
(4) Solche Fehler dürfen einfach nicht passieren!
(5) Wenn Sie sich im Auto anschnallen und keine Gepäckstücke lose auf den Hintersitzen aufbewahren, kann bei einem Unfall unter 30 km/h nicht viel passieren.

      SKsub mit fak. Korrelat es (stellungsbed.):

           dass-S:   
(6) So könnte passieren, dass die Bayern in Berlin mit der zweiten Garnitur antreten. (Mannheimer Morgen, 03.05.2000, S. 5)  
(7) Bei einer gleichzeitigen Infektion mit verschiedenen Viren kann es passieren, dass die Viren untereinander Segmente von Genen tauschen. Dann entstehen mutierte Viren. (Braunschweiger Zeitung, 27.04.2009; Infizierte leiden unter Husten und Übelkeit)

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

passieren  wird häufig mit einem expletiven es verwendet. Das Ksub wird dann nachgestellt:
(8) Aus eigener Kraft können wir das nicht schaffen. Es müsste schon ein Wunder passieren. (Mannheimer Morgen, 15.03.2000, S. 8)    

Das Korrelat es wird häufig realisiert.

2 passieren

Strukturbeispiel: [ugs] etwas passiert jemandem/etwas
Im Sinne von:etwas widerfährt jemandem/etwas; geschehen
Satzbauplan:Ksub , Kdat
Beispiele:
(9) Der Tod passiert anderen, nicht einem selbst. (die tageszeitung, 18.02.2000, S. 24)
(10) Ihre Frau dagegen hat keinen Anspruch auf Versicherungsleistungen, falls ihr auf dem Schulweg ein Unfall passieren sollte. (nach Mannheimer Morgen, 27.02.1988, S. 24)
(11) Wenn die Zahl der Arbeitslosen sinkt, kann der Regierungspartei bei den Wahlen nicht viel passieren.
(12) Beim Sturz hat sich der Reiter leicht verletzt, aber dem Pferd ist nichts passiert.
(13) In einer Sicherheitsvitrine wird der Mondstein verwahrt. Tagsüber achten Museumsaufseher darauf, dass dem Mitbringsel aus dem Weltraum nichts passiert. (nach Mannheimer Morgen, 17.3.2000)
(14) Sieben Minuten dauert die Reinigung. Dem Lack passiert dabei nichts. (Berliner Zeitung, 05.02.2000, S. 27)
Belegungsregeln:

Ksub:

      NP im Nom/ProP im Nom/GWS

      SKsub mit fak. Korrelat es (stellungsbed.):

          dass-S:
(15) Immer wieder passiert ihm, dass er auf Flughäfen von einem seiner ehemaligen Studenten angesprochen wird. (Niederösterreichische Nachrichten, 23.11.2009, S. 36)
(16) Genau deshalb passiert es mir aber immer öfter, dass ich frisch gebackenen Mamas ein wenig sehnsüchtig in den Kinderwagen schaue und mich frage, wo die Zeit geblieben ist. (Rhein-Zeitung, 16.05.2009; Nachschlag gefällig)

Kdat: NP im Dat/ProP im Dat/GWS

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

passieren  wird häufig mit einem expletiven es verwendet. Das Ksub wird dann nachgestellt:      
(17) Es passiert dir nichts.
(18) Es passieren dem Helden der Geschichte die unglaublichsten Dinge.

Das Korrelat es wird häufig realisiert.

3 passieren aus

Strukturbeispiel:[ugs] etwas passiert aus etwas
Im Sinne von: etwas vollzieht sich oder wird getan aus etwas; geschehen
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(19) Die meisten Pannen passieren aus Versehen. (Computerzeitung, 07.12.1995, S. 16)
(20) Morde passieren oft aus Leidenschaft.
Belegungsregeln:

Ksub:

      NP im Nom/ProP im Nom/GWS

      SKsub mit obl. Korrelat es (stellungsbed.):

           dass-S: 
(21) Oft passiert es aus Unsicherheit und nicht aus Bosheit, dass man den anderen verletzt.
(22) Dass sich Radrennfahrer die Beine rasieren, passiert nicht aus aerodynamischen Gründen, sondern weil rasierte Beine besser massiert und Wunden nach Stürzen einfacher gesäubert werden können. (nach Süddeutsche Zeitung, 27.07.1996, S. 14)  

Kprp: aus +Dat
(23) "Es passiert sicher oft aus Übermut, aber die Sprayereien sind lästig, nicht mal kunstvoll. (Niederösterreichische Nachrichten, 20.01.2009, S. 3)

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

Anmerkungen:

passieren wird häufig in dem Ausdruck etwas passiert aus heiterem Himmel i.S.v. 'etwas passiert unerwartet, ohne ersichtlichen Grund' verwendet:
(24) Hauen und Schubsen, Beißen und Kneifen - gerade bei Jungen und Mädchen im Krippen- und Kindergartenalter haben Erwachsene oft den Eindruck, solche Aktionen passieren aus heiterem Himmel. (Rhein-Zeitung, 03.01.2009; Aggressionen bei Kindern normal)

4 passieren mit

Strukturbeispiel:[ugs] etwas passiert mit jemandem/etwas
Im Sinne von: etwas vollzieht sich mit jemandem/etwas; geschehen
Satzbauplan:Ksub , Kprp
Beispiele:
(25) Was passiert mit den Soldaten, die entlassen werden? (Frankfurter Rundschau, 28.02.1990, S. 4)
(26) Was passiert nur mit der CDU? (die tageszeitung, 17.02.2000, S. 5)
(27) Hier sollen unsere Lehrlinge erfahren, was mit erwärmtem Stahl oder Messing passiert. (Mannheimer Morgen, 05.11.1987, S. 21)
(28) Mit der Seele ist etwas passiert. (Berliner Zeitung, 26.05.1999, S. 20)
Belegungsregeln:

Ksub: subst. AdjP im Nom/meist ProP im Nom/GWS
(29) Mit meinem Kopf war etwas passiert, das spürte ich. (Larsen, S. 60)
(30) Um über zehn Prozent schnellte der Wert nach oben. Ähnliches passierte auch mit den Kursen von BASF. (Berliner Zeitung, 24.56.1999, S. 36)

Kprp: mit +Dat
(31) Das Ozonproblem in der Antarktis macht deutlich, was mit der Welt passiert. (Stern, 22.12.1987, S. 19)  

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

5 passieren

Strukturbeispiel: [ugs] etwas passiert irgendwo bzw. irgendwann
Im Sinne von:etwas vollzieht sich irgendwo bzw. irgendwann
Satzbauplan:Ksub , Kadv v Kadv
Beispiele:
(32) Auf den deutschen Autobahnen passieren im Winter sehr viel weniger Unfälle als im Sommer. (Mannheimer Morgen, 22.3.2000)
(33) Erotik passiert nur unter Fremden. (die tageszeitung, 08.03.2000, S. 3)
(34) In der Nacht auf Montag erbeuteten Diebe in einem Halleiner Sportartikelgeschäft Designer-Kleidung. Der Einbruch dürfte nach 22 Uhr passiert sein. (nach Salzburger Nachrichten, 03.03.1998)
Belegungsregeln:

Ksub: NP im Nom/ProP im Nom/GWS

Kadv: Ort (statisch)

      AdvP/in +Dat/...: Ortspunkt
(35) Alle drei bis vier Jahre passiert hier ein Unglück.
(36) Der Polizist auf der Wache aber erklärte sich für unzuständig, weil die Diebstähle in Tanganjika passiert waren, Nairobi jedoch in Kenia liegt. (Grzimek, S. 144)

Kadv: Zeit

     AdvP/in +Dat/während +Gen/ [ugs] +Dat/.../NP im Akk: Zeitpunkt
(37) Die meisten Diebstähle passieren nicht nachts, sondern während des Tages.  
(38) Lisa ist zehn und spielt einen Hund in der Geschichte um einen Jungen, in dessen Zimmer in der Nacht vor Heiligabend wundersame Dinge passieren. (die tageszeitung, 02.12.2005, S. 22)
(39) Das Unglück ist während dem Essen passiert.
(40) Drohungen wie „Ihr kommt dran“ und „Kopf-ab-Gesten“ passieren fast jeden Tag. (Mannheimer Morgen, 23.06.1987, S. 1)

Passivkonstruktionen: kein Passiv möglich

© IDS Mannheim. Zuletzt geändert am 22.11.2010 15:13.